Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Giraffe zum Mitnehmen
Lokales Potsdam-Mittelmark Giraffe zum Mitnehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:41 01.11.2015
Der Berliner Hobbykünstler malt beim 8. Kunstsonntag in Teltow der kleinen Jette eine Giraffe aufs Papier. Quelle: Edith Mende
Anzeige
Teltow

Er sei seit dem allerersten Kunst-Sonntag immer dabei gewesen, erzählt Hans-Jürgen Brauer. Schließlich ist der Maler selbst Teltower. Er zeigte am Sonntag seine Arbeiten im Foyer des Neuen Rathauses, wo jeder Besucher vorbei musste, der schauen wollte, was der 8. Teltower Kunst-Sonntag in der 750 Jahre alten Stadt so zu bieten hat. Ganz anders als in seinem Atelier, wo er zumeist allein auf Leinwand und Farben konzentriert ist, gab es im Rathaus ungezählte Gelegenheiten zu Gesprächen.

Gemalte Eindrücke von einem Urlaub auf den griechischen Inseln zeigte Brauer. Das weckte bei manchem Besucher Erinnerungen und das Bedürfnis, sich auszutauschen. Den Skizzenblock habe er bei Reisen immer dabei, so der Maler. Grundlage für die Bilder, die dann zu Hause entstehen. Er habe großen Respekt vor dem, was Organisator Dieter Leßnau in diesem Jahr wieder auf die Beine gestellt hat, sagt er. „So eine große Zahl von Künstlern mit ganz unterschiedlichen Handschriften!“

Von der Eröffnung am Vormittag bis in den späten Nachmittag herrschte in allen Ausstellungsräumen im Rathaus sowie in unmittelbarer Nachbarschaft Hochbetrieb. Sicher hatte auch das wunderbare Wetter dazu beigetragen, dass nicht nur Teltower mit Kind und Kegel in die Ausstellungen strömten. Mehr als einhundert Künstler nutzten die Veranstaltung, um sich einem Publikum zu präsentieren, das vielleicht sonst eher selten Kunstausstellungen besucht. Herzlich gelacht wurde immer wieder, wenn der Metallkünstler Werner Mohrmann-Dressel im Festzelt seinem „Blechredner“ Worthülsen im wahrsten Wortsinne absondern ließ, nichtssagende Sätze, wie sie von Politikern gern in Talkshows abgesondert werden. Auch er ist bereits zum fünften Mal beim Teltower Kunst-Sonntag dabei.

Im Stubenrauchsaal des Rathauses steht eine Teltower Familie um den Tisch von Bernd Henkel. Der Berliner Hobbykünstler, der dort mit asiatischen Tuschzeichnungen vertreten ist, malt auf Wunsch der kleinen Jette eine Giraffe aufs Papier. Das Mädchen verfolgt jeden Pinselstrich genau und ist mächtig stolz, als sie das Blatt am Ende mit nach Hause nehmen darf. Gleich nebenan laden wunderschöne Naturfotografien von Marianne Wachner aus Parchim zum Verweilen ein. Sie erden den Betrachter mit ihrer stillen Schönheit. Im Alten Rathaus zeigt unter anderem Marian Zwierzchoski aus dem polnischen Swinoujscie farbenfrohe großformatige Porträts. Daneben hängen zarte Bleistiftzeichnungen der Potsdamerin Susanne Holstein, die eine zweiten und genauen Blick lohnen.

Malerei, Grafik, Collagen, Fotografie, Skulpturen aus Holz, Keramik und Metall – die Vielfalt beim 8. Kunst-Sonntag war erstaunlich. Man fand auch manch Ausgefallenes, wie die „Puppenstuben“ der Glindower Künstlerin Sandra Dahlmann. Sie gestaltete mit ihren selbstgeschaffenen Puppen Szenen voller schwarzen Humors. Nicht nur aus der Region kamen die Künstler. Bis nach Polen, Russland, die Ukraine, Litauen, die Niederlande und sogar Australien reichen die Wurzeln der Ausstellenden, konnte man dem Programmheft entnehmen. Welch ein Angebot!

Von Edith Mende

Potsdam-Mittelmark Musikmanager baut in Stahnsdorf einen Gospelchor auf - Gemeinschaft besingt Lebensfreude

Der Neustahnsdorfer Holger Pätzeldt will in der Gemeinde einen Gospelchor aufbauen.Dazu sucht er weitere Sänger, die sich am 4. November im Gemeindehaus am Dorfplatz einfinden können. Der reine A-Cappella-Chor soll einmal einen drei bis vierstimmigen Chorsatz singen können. Der Musikmanager hat bereits Gospelchöre in Frankfurt (Oder) und Berlin gegründet.

01.11.2015
Potsdam-Mittelmark Teltow zieht erste positive Bilanz seiner Anti-Hundekot-Kampagne - Aktion kommt bei Tierhaltern gut an

Die Anti-Hundekot-Kampagne der Stadt Teltow ist bei Tierhaltern und anderen Einwohnern gut angekommen. Das ist die Bilanz der Stadtverwaltung nach der ersten Woche der Aktion. Auch die Teltower Reiterhöfe beteiligen sich mit einem eigenen Reinigungsplan zur Beseitigung der Hinterlassenschaften ihrer Pferde an der Kampagne.

01.11.2015
Polizei 37-Jähriger wird schwer verletzt - Werder: Polizisten schießen Partygast ins Bein

Ein 37-jähriger Mann ist am Sonntagmorgen von Polizisten angeschossen worden. Zuvor hatte der Mann bei einer Party Gäste bedroht und sich später vor der Polizei versteckt. Als diese am Tatort eintraf, ist die Lage schließlich vollends eskaliert. Die Polizisten konnten sich nur noch mit Schüssen aus ihrer Dienstwaffe helfen.

01.11.2015
Anzeige