Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark A9 am Nachmittag in Richtung Leipzig gesperrt
Lokales Potsdam-Mittelmark A9 am Nachmittag in Richtung Leipzig gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 19.05.2017
Quelle: dpa (Genrefoto)
Anzeige
Potsdam-Mittelmark

Die Autobahn A9 bei Brück (Potsdam Mittelmark) ist heute ab 13.30 Uhr in Richtung Leipzig wegen Bergungsarbeiten für etwa drei Stunden gesperrt. Bis zur Bergung bleibt die Autobahn frei, teilte die Polizei mit.

Der Verkehr werde ab Beelitz umgeleitet, wie ein Polizeisprecher am Freitag in Brandenburg/Havel sagte. Bei Brück könnten die Fahrzeuge wieder auf die Autobahn. Auch die linke Spur auf der Fahrbahn in Richtung Potsdam werde gesperrt.

Sattelschlepper landet im Graben

Grund der Sperrung sind Bergungsarbeiten nach einem Unfall. Ein mit 20 Tonnen Gummimatten beladener Sattelschlepper war Freitag früh aus bislang ungeklärter Ursache an der Baustelle nahe der Ausfahrt Brück in den Graben gefahren. Der Lkw muss mit zwei Kränen herausgezogen werden. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Schaden liegt laut Polizei bei 40.000 Euro.

Von MAZonline

Barbara Ral hat nicht nur ihre eigenen Pferde vor dem Tod gerettet. Als Klimamanagerin setzt sie sich im ganzen Kreis Potsdam-Mittelmark für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur ein. In ihrem Garten bietet sie Lebensräume für selten gewordene Tierarten. Nebenbei bildet sie junge Feuerwehrleute aus und lebt den Energiewandel im Privaten vor.

22.05.2017
Potsdam-Mittelmark Investor will Kita bauen und vermieten - Michendorf bekommt unverhofftes Angebot

Die Gemeinde Michendorf hat ein unverhofftes Angebot eines Berliner Investors bekommen. Er will an der Bahnstraße unter einem Dach eine Kita und ein Pflegeheim bauen. Der Gemeinde bietet er an, die Kita mit 100 Plätzen für 15 Jahre zu mieten. In der boomenden Kommune werden weitere Kindergartenplätze dringend gebraucht.

19.05.2017

Zur Halbzeit des Förderzeitraumes im Leader-Programm der Europäischen Union ist das Budget der Lokalen Aktionsgruppe Fläming/Havel schon zu 57 Prozent ausgeschöpft. Nur noch 10 von 23,5 Millionen Euro können für Ideen ausgegeben werden, welche die Lebensqualität auf dem Landes stärken. Es gibt offenbar eine Vielzahl davon

18.04.2018
Anzeige