Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark AG „Brandschutz“ sorgt für neue Mitglieder
Lokales Potsdam-Mittelmark AG „Brandschutz“ sorgt für neue Mitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:11 23.03.2018
Die Bad Belziger Wehr – hier bei einer Einsatzvorführung an der Wache – freut sich über Nachwuchs bei den Kindern und Jugendlichen. Quelle: Christiane Sommer
Anzeige
Bad Belzig

Mit der Arbeitsgemeinschaft „Brandschutz“ will die Bad Belziger Feuerwehr zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 16 Jahren über die Gefahren von Feuer und Brandrauch aufklären und Nachwuchs für die Kinder- und Jugendfeuerwehr akquirieren.

Die AG besteht seit September 2017 und ist nach dem Vorbild der „Löschzwerge“ aufgebaut worden. Dabei stehe nicht nur die Aufklärung im Vordergrund, sagt Bad Belzigs Ortswehrführer Raphael Thon, sondern auch der richtige Umgang mit Zündmitteln solle von den Kindern und Jugendlichen erlernt werden.

„Das Benutzen von Streichhölzern und Feuerzeugen darf natürlich nur unter Aufsicht passieren, denn wenn es um Feuer geht, reichen oftmals Sekunden aus, um Katastrophen mit fatalen Folgen auszulösen“, sagt Thon.

Seit September 2017 besteht an den Schulen in Bad Belzig eine Arbeitsgemeinschaft „Brandschutz“. Quelle: Feuerwehr Bad Belzig

Wie geht die Feuerwehr bei der Brandschutzerziehung genau vor? Bevor überhaupt damit begonnen werden könne, Experimente mit den Schülern durchzuführen, würden gemeinsam gewisse Grundregeln erarbeitet und festgehalten, so Thon weiter. „Dabei spielen wir als Feuerwehr nur die Rolle des Moderators, denn Kinder wissen mehr, als Erwachsene glauben.“

Aber nicht nur das Experimentieren mit Feuer werde in den Vordergrund gestellt. Auch die Aufgaben der Feuerwehr, die persönliche Schutzausrüstung, Grundlagen der Erstversorgung, das Absetzen eines Notrufes und die Einsatztechnik der Wehr seien Teil der Arbeitsgemeinschaft.

Verantwortung für sich und die Mitmenschen übernehmen

„Hauptsächlich geht es uns darum, die Kinder und Jugendlichen über die Gefahren des Zündelns aufzuklären, zu sensibilisieren und so zu fördern, dass sie Verantwortung für sich und ihre Mitmenschen übernehmen“, erklärt Raphael Thon. „Neben den umfangreichen Themen kommt aber natürlich auch der Spaß nicht zu kurz – genau so, wie bei der Ausübung der ehrenamtlichen Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr auch nicht.“

Seit Beginn der Arbeitsgemeinschaft habe die Kinder- und Jugendfeuerwehr Bad Belzig bereits einen Zuwachs von insgesamt sechs Kindern und drei Jugendlichen verzeichnen können.

„Wir hoffen natürlich, dass noch weitere neue Mitglieder folgen“, sagt Thon. „Jugendliche, die bereits 16 Jahre alt sind, können direkt nach erfolgreichem Abschluss der Grundausbildung am aktiven Einsatzdienst der Freiwilligen Feuerwehr teilnehmen.“

Von Josephine Mühln

Teltow-Fläming Neu aufgebautes Denkmal Kleinbeeren - Der neue „Geist von Beeren“

Burghard Bernhard Oeverhaus wohnt dort, wohin andere in den Urlaub fahren: auf einem ehemaligen Rittergut. Noch dazu in einem der wenigen Brandenburger Renaissance-Gemäuer. Sein Ziel: Salon-Abende.

26.03.2018

Unfälle ohne Ende stellt die Polizeidirektion West auf dem südlichen Berliner Ring fest. Die Zahl der Unglücke war dort i2017 wegen der Dauerbeaustelle viermal so hoch wie 2015. In der Stadt Brandenburg/Havel sagt die Polizei weiterhin den Alkoholfahrern den Kampf an. „4,5 Promille, so etwas geht gar nicht“, sagt Inspektionsleiter Tänzer.

23.03.2018

Für die Waldschänke in Stahnsdorf interessieren sich fünf Gastronomen, die das traditionsreiche Restaurant gern weiterführen würden. Ihre Konzepte seien aber bislang nicht sehr vertrauenswürdig, kritisiert die Stahnsdorfer FDP. Sie verlangt eine echte Vergleichbarkeit alle Bewerber auf Basis einer vorgegebenen Struktur, um eine objektive Entscheidung treffen zu können.

10.04.2018
Anzeige