Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Abenteuerroman für Schulkinder
Lokales Potsdam-Mittelmark Abenteuerroman für Schulkinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 22.04.2017
Am Welttag des Buches sollen Kinder für Bücher begeistert und ihre Lesekompetenz gestärkt werden. Quelle: Heiko Hesse
Anzeige
Bad Belzig

Am Sonntag wird in ganz Deutschland der „Welttag des Buches“ gefeiert. Aus diesem Anlass werden an Schüler der Klassenstufen vier und fünf Büchergutscheine ausgegeben, die im Vorfeld von den Lehrkräften bestellt werden konnten. In Bad Belzig und Umgebung beteiligen sich sechs Schulen an der Aktion. Rund 415 Schülerinnen und Schüler können sich so über den Abenteuerroman „Das geheimnisvolle Spukhaus“ von Henriette Wich freuen. Die Bücher können bis zum 13. Mai kostenlos in teilnehmenden Buchhandlungen und Bibliotheken abgeholt werden.

Aus Bad Belzig ist das die Buchhandlung von Bettina Ritter. Bereits mehrere Hundert Schülerinnen und Schüler hätten sich angemeldet, das Buch als Geschenk zu bekommen, erzählt die Inhaberin. In Bad Belzig und Ziesar sei außerdem die Aktion „Abenteuer Schnitzeljagd“ geplant. „An fünf Stationen können die Kinder Rätsel lösen und eine Reise in den Europa-Park in Rust gewinnen“, sagt Ritter. Sie und ihr Team haben außerdem noch einen Grund zur Freude: Die Buchhandlung bekommt das „Gütesiegel Leseförderung 2017/2018“ verliehen. Die Verleihung findet am Sonntag im Rahmen des Wettbewerbs „Theo – Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur“ in Berlin statt.

„Bücher erzählen Geschichten, Bücher entführen in fremde Welten, sie unterhalten, machen glücklich oder traurig“, sagt Bildungsminister Günter Baaske. „Und sie machen Spaß. Wer liest, wird klüger.“ Deshalb seien Bücher für Kinder so wichtig.

Welttag des Buches wird in über 100 Ländern gefeiert

Seit 1997 erscheint zum Welttag des Buches jedes Jahr ein neues Buch aus der Reihe „Ich schenk dir eine Geschichte“. In „Das geheimnisvolle Spukhaus“ schickt Henriette Wich den elfjährigen Moritz, seine Cousine Stella und seinen Cousin Kamil auf eine packende Gespenster- und Schatzjagd. Der Roman ist zusätzlich mit einer 32-seitigen Bildergeschichte angereichert worden. So können auch Integrations- und Willkommensklassen mit Flüchtlingskindern sowie Förderschulen und Kinder mit Leseschwäche an der Aktion teilnehmen. „Das Geheimnisvolle Spukhaus“ wurde von der Stiftung Lesen in Zusammenarbeit mit der Verlagsgruppe Random House, der Deutschen Post und dem ZDF herausgegeben.

Der „Welttag des Buches und des Urheberrechts“ ist vor 22 Jahren von der Unesco-Generalkonferenz ausgerufen worden und wird seither stets am 23. April begangen – mittlerweile in über 100 Ländern. Ziel der Aktion ist es, Kinder mit spannenden Geschichten für das Lesen zu begeistern und ihre Lesekompetenz zu stärken.

Von Josephine Mühln

on Montag an ist die B 246 zwischen Klein Glien und Wiesenburg gesperrt. Die Fahrbahn muss erneuert werden. Die Busse werden umgeleitet und starten nach den Osterferien früher zur Schule. Weitere Baustellen sind schon als Nadelöhre für die Kraftfahrer im Südwesten von Potsdam-Mittelmark absehbar.

22.04.2017

Johannes Horn geht ab Montag auf die Walz. Dann auch in Kluft und mit nur fünf Euro in der Tasche. Drei Jahre und einen Tag darf er sich Bad Belzig nur bis auf 50 Kilometer nähern, will unterwegs als Zimmermannn arbeiten und für das Leben lernen. Der Export-Geselle Tobias Wendang ist schon vor Ort.

22.04.2017

Das Gehöft in der Tremsdorfer Dorfstraße 36 ist das Zuhause der Familie Bochan und der Adebars. Die Störche gehören zur Familie dazu und kehren jedes Jahr wieder, um ihren Nachwuchs groß zu ziehen. „Solange ich denken kann, sind die Störche hier“, sagt Rita Bochan, die im Juli 90 Jahre alt wird.

21.04.2017
Anzeige