Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° bedeckt

Navigation:
Acht Weihnachtsmärkte locken am Wochenende

Hoher Fläming Acht Weihnachtsmärkte locken am Wochenende

Nicht weniger als acht Weihnachtsmärkte buhlen an diesem Wochenende im Hohen Fläming um Gäste und Besucher. So können die Menschen in der Region wählen, ob sie Leckereien und Weihnachtszauber in Bad Belzig, Golzow, Niemegk, Raben oder Treuenbrietzen genießen. Ein Jubiläum wird zudem in Reetz gefeiert.

Voriger Artikel
Der Wiesenburger Solarpark wächst

Der Weihnachtsmann war voriges Jahr in Reetz zu Besuch.

Quelle: eva loth

Bad Belzig.  Auf dem Hof der Tanzschule Mierisch findet Sonnabendnachmittag vorweihnachtliches Treiben statt. Die Musikschule gestaltet 13.15 Uhr den musikalischen Auftakt, dann sind Stofftauschbörse und Adventsbasteln mit dem Netzwerk „Gesunde Kinder“ vorgesehen. Eine Schnupperstunde Gesellschaftstanz lockt. Um 15 und 16.30 Uhr tritt das Fläming-Quartett auf und spielt Lieder passend zur Jahreszeit Im Anschluss können. Derweil mit Dozenten der Volkshochschule wahlweise Stressabbau oder Vogelhausaufbau geübt werden können. 17.30 Uhr werden die Gewinner einer Tombola ermittelt.

Baitz

Der Pferdehof von Familie Peters ist Kulisse für einen Adventstreff. Sonnabend, 14 Uhr, sind zunächst Aufführungen hoch zu Ross geplant. Danach gibt es eine gesellige Runde bei Glühwein und gegrilltem.

Golzow

Ein Adventsfeuer wird wieder entfacht — am Sonntag, 15 Uhr, auf dem Hof der Alten Brennerei. Daneben gibt es immer für die Kleinen etwas zu erleben während die Großen sich Zeit für einen Schwatz nehmen.

Niemegk

Traditionsgemäß am Sonnabend, 14 Uhr, findet der Weihnachtsmarkt an der Johainniskirche statt. Mehrere Vereine gestalten ihn. Los geht es an der Johanniskirche mit dem Anschnitt des großen – von Bürgermeister Hans-Joachim Linthe gestifteten – Stollens aus der Bäckerei Dirk Kelm. So kommt der Verkaufserlös der Orgelsanierung zu Gute. Die Kita „Spatzennest“ führt ein Märchen auf. Der Weihnachtsmann hat sich angekündigt, Um 18 Uhr freilich beginnt das Konzert der Chöre Niemegk und Bad Belzig im Gotteshaus.

Raben

Nach einmaliger Pause herrscht auf der Burg Rabenstein an den ersten beiden Adventswochenenden wieder weihnachtliches Flair. Sonnabend und Sonntag, jeweils 12 bis 18 Uhr, werden zahlreiche Besucher erwartet. In dem historischen Gemäuer hat sich die nicht mehr ganz so neue Wirtsfamilie Ebert ins Zeug gelegt, um ein vielfältiges Angebot zu garantieren. Neben Keramik aus Bunzlau oder Pantoffeln und Mützen gibt es warme Alpakawolle, einen Salzstand, deftigen Ziegenkäse, Wein und vieles mehr zu bestaunen und zu kaufen. Der „singende Weihnachtsmann“ Hansi aus Bochow wird für die Kinder nicht nur Lieder mit seiner Gitarre, sondern auch sein beliebtes Schattentheater präsentieren.

Raben

Der etwas andere Weihnachtsmarkt findet alle Jahre wieder im Naturparkzentrum „Alte Brennerei” statt. Das Besondere ist, dass drinnen und draußen nicht nur Geschenke und Dekoration gekauft, sondern selbst gebastelt werden können. Kerzen gießen, Filzen, Kekshäuser bauen, Natur-Seifenbälle herstellen oder bei der Seidenmalerei kreativ werden — die Angebote sind vielfältig. Daneben gibt es für Kinder ein nostalgisches Karussell, Ponys und Auftritte der Puppenbühne mit der Geschichte vom „Schneemann in Afrika“ (Sonnabend, 15 Uhr) und Märchenerzählerin Elke Hildebrandt (Sonntag, 15 Uhr). 16 Uhr startet jeweils der Lampion- und Fackelumzug zur Burg Rabenstein. Die Großen stärken sich mit Holunderbeerglühwein sowie Wildbratwurst.

Reetz

Mit dem Adventssingen – Sonntag, 13.30 Uhr, in der Dorfkirche — beginnen die Feierlichkeiten zum ersten Advent. Sie sind seit zehn Jahren guter Brauch. Die Heimatstube lockt mit einer neuen Exposition über die das frühere Karnevalstreiben beleuchtet. Gewerbetreibende, Einrichtungen, Vereine und Künstler sorgen mit vielfältigen Offerten an der Brüningtanne und auf dem Senst-Hof dafür, dass jedem schon einmal feiertagswarm wird. wer sich nicht auf das Losglück bei der Tombola verlassen will, erwirbt Präsente an einem der Marktstände.

Treuenbrietzen

Klein, aber fein soll der Adventsmarkt am Sonnabend zwischen 15 und 18 Uhr in der Sabinchenstadt Treuenbrietzen werden. Die Evangelische Gemeinde lädt in die Marienkirche. Dort sind kulinarische Köstlichkeiten, Basar und Kinderbelustigungen sowie musikalische Begleitung vorgesehen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg