Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Akteure reisen ideenreich nach England
Lokales Potsdam-Mittelmark Akteure reisen ideenreich nach England
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 28.02.2016
Sigrid Höhne lässt als Ida die Palastwache tanzen. Quelle: Josephine Mühln
Anzeige
Bardenitz

Wenn die amerikanische Sängerin Amy Winehouse wieder unter den Lebenden weilt, der legendäre Pirat Jack Sparrow aus „Fluch der Karibik“ sich die Ehre gibt und Schotten am Tisch neben englischen Polizisten sitzen – dann ist der Fasching in Bardenitz in vollem Gange. Der Bardenitzer Fastnachtsclub (BFC) hat am Wochenende traditionell drei tolle Tage aufs Parkett gelegt. Unter dem Motto „Wärrie brietisch“ wird den Gästen drei Stunden lang ein ausgelassenes Programm rund um die englische Lebensweise geboten.

Die Stühle und Bänke der 23 Tische im Pechüler Sportsaal sind Freitag- und Samstagabend bis auf den letzten Platz besetzt. Gespannt erwartete das Publikum seine Ida – alias Kita-Leiterin Sigrid Höhne. Die hatte mit der Verpachtung ihres Schrebergartens „eine janze Stange Jeld“ gemacht – und trägt diese dann auch in Form eines riesigen Rohrs, beklebt mit Geldscheinen, mit sich herum. Idas Idee: Für das Geld soll ein englischer Garten her. Und wo könnte sie sich dafür besser inspirieren lassen, als in England selbst?

Zum Brüllen komisch: Rainer Stahnke in der Rolle als Mr. Bean. Quelle: Josephine Mühln

Am Fahrkartenautomaten mit Spracherkennung dann die erste Herausforderung. „Nach London, aber zügig“, entfährt es Ida. „In meinem Speicher befindet sich kein Ziel mit dem Namen ‚London aber zügig’“, kommt es vom Automaten zurück. Und weiter: „Möchten Sie nach London oder Zürich?“ – „Looondooon“, antwortet Ida nun besonders deutlich.

Kaum auf der Insel angekommen, rückt auch schon die Wachablösung des königlichen Palastes an. Die Gruppe schwingt sogleich in bester Männerballett-Manier das Tanzbein und lässt die Hüllen – genauer gesagt die Jacken – fallen. So kommen dann auch die Sprünge über den Bock – der so manchem noch als ungeliebtes Turngerät aus der Schulzeit in Erinnerung sein dürfte – viel besser zur Geltung. „Der Saal war am Kochen“, stellte Ida nach der gelungenen Darbietung fest. Kein Wunder, dass sogleich die erste Zugabe des Abends fällig wird.

Bis zu neun Königinnen tanzen über die Bühne im Pechüler Sportsaal. Quelle: Josephine Mühln

Wo die Garde ist, da ist auch die Queen nicht weit. Und sogleich wird dem Oberhaupt des englischen Königshauses ein Thron hergerichtet. Darauf können Ihr Majestät ganz entspannt dem Gesang von Elton John lauschen. Er schmettert für sie seinen Hit „Your Song“ – zu Deutsch: „Dein Lied“ – und im Anschluss den Karat-Hit „Über sieben Brücken musst Du geh’n“. Bei dessen Refrain lässt sich auch das Publikum nicht lange bitten und singt lauthals mit.

Ein weiterer Star Englands wird von Pantomime Rainer Stahnke verkörpert – Mister Bean. Er spielt eine Szene aus der gleichnamigen Comedyserie nach und bringt das Publikum mit seiner leidenschaftlichen Darstellung des englischen Tollpatschs einmal mehr zum Johlen. Sein letzter Satz „It’s teatime!“ – zu Deutsch: „Zeit für einen Tee“ – ruft erneut das Männerballett auf den Plan – diesmal als tanzende Teebeutel.

40 Akteure eingebunden

Der Bardenitzer Fastnachtsclub (BFC) besteht seit 1989.

Das Programm für das diesjährige Faschingsprogramm ist insgesamt von 40 Akteuren gestaltet worden.

Die Darbietungen umfassten 21 Programmpunkte.

Der BFC hat es einmal mehr geschafft, ein Programm auf die Beine zu stellen, das beim Publikum durchweg für Begeisterungsstürme sorgt. Ida unterhält die Gäste wie gewohnt schlagfertig und urkomisch. Die Auftritte der einzelnen Tanzgruppen passen sich gekonnt in die Aufführung ein – jede Darbietung ist ein Höhepunkt für sich. Der BFC hat es geschafft, ein Stück England nach Bardenitz zu bringen. Davon wäre auch die Queen sehr begeistert.

Feierfreudig: Bis auf den letzten Platz besetzt ist der Sportsaal mit kostümierten Gästen. Quelle: Josephine Mühln

Von Josephine Mühln

Potsdam-Mittelmark Berliner Produktion dreht in Treuenbrietzen - Geheimnisvolle Dreharbeiten für Musikvideo

Überrascht von Filmarbeiten wurden Anwohner der Treuenbrietzener Altstadt am Wochenende. Eine renommierte Berliner Produktionsfirma drehte in mehreren Straßen Szenen für ein Musikvideo. Über den Auftraggeber gibt es Stillschweigen und bislang nur Gerüchte.

29.02.2016

Einige Projekte bringen die Gemeinde Planebruch (Potsdam-Mittelmark) an den Rand ihrer finanziellen Möglichkeiten. Der jetzt beschlossenen Haushaltsplan für 2016 weist einen Fehlbetrag von knapp 250.000 Euro aus. Gemildert wird er mit dem Griff in die Rücklage. Dennoch sind einige Investitionen möglich. Unter anderem wird die Seilbahn des Spielplatzes endlich repariert.

02.03.2016
Potsdam-Mittelmark Erstes Konzert von Peter Gülke mit den Brandenburger Symphonikern - Zeit zwischen Hoffen und Bangen beendet

Ohne aufzutrumpfen betritt er die Bühne, ohne eine „Hier-bin-ich“-Allüre. Peter Gülke bedankt sich freundlich für den Begrüßungsbeifall des Sinfoniekonzert-Publikums am Freitag im Brandenburger Theater. Nun tritt er sein Amt als neuer Chefdirigent der Brandenburger Symphoniker an. Gut sechs Monate später als erwartet.

28.02.2016
Anzeige