Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Aktionen zum Vorlesetag am Freitag
Lokales Potsdam-Mittelmark Aktionen zum Vorlesetag am Freitag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 16.11.2017
Bei der ersten Lesenacht in der Bibliothek übernachten die Kinder sogar zwischen den Büchern. Quelle: Bibliothek Wiesenburg
Anzeige
Bad Belzig

Herbstzeit ist Lesezeit und was gibt es Schöneres, als in gemütlicher Atmosphäre lustige oder auch spannende Geschichten vorgelesen zu bekommen? Dass Lesen Spaß macht, will auch der Vorlesetag zeigen, der am Freitag bundesweit stattfindet. Im Hohen Fläming wird an folgenden Orten gelesen:

Wiesenburg: Die Bibliothek am Männekentor in Wiesenburg, Kooperationspartner der Grundschule am Schlosspark, nimmt bereits seit vielen Jahren am Vorlesetag teil. „Auch diesmal wird wieder wie verrückt gelesen“, verspricht Mitarbeiterin Irina Seeger. „Wie im vergangenen Jahr werden allen Klassen der Grundschule zeitgleich verschiedene Lesungen angeboten.“ Auch das Format „Wiesenbürger lesen überall“ erlebt in diesem Jahr eine Neuauflage. Sechs bekannte Dorfbewohner werden an sechs verschiedenen Örtlichkeiten vorlesen – wo genau und welche Geschichten, das soll eine Überraschung sein.

Als Abschluss des Vorlesetages findet dann am Freitagabend die erste Lesenacht in der Bibliothek statt. Zehn Kinder werden zwischen den Bücherregalen übernachten und sollen bei dieser Gelegenheit erfahren, wie schön lesen sein kann.

Bad Belzig: Ines Eschholz von der Bad Belziger Bibliothek auf der Burg Eisenhardt lädt ab 16 Uhr zum Vorlesen ein. „Ich nehme am Vorlesetag teil, weil ich Kindern den Spaß am Lesen und der Beschäftigung mit Büchern näher bringen möchte“, sagt sie.

Schmerwitz: Auch der Naturkindergarten in Schmerwitz nimmt am Aktionstag teil – allerdings sind die Lesungen dort nicht öffentlich zugänglich.

Der Vorlesetag findet in diesem Jahr zum 14. Mal statt. Er gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands. Der Aktionstag folgt der Idee: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen. Im vergangenen Jahr gab es eine neue Rekordbeteiligung: Mehr als 110 000 Vorleserinnen und Vorleser beteiligten sich am Vorlesetag, darunter viele Prominente aus Politik, Kultur und Medien. In diesem Jahr haben sich bis jetzt 163 342 Vorleser angemeldet.

Weitere Informationen unter: www.vorlesetag.de

Von Josephine Mühln

Es ging hoch her im Teltower Hafenausschuss am Dienstagabend. Ex-Bürgermeisterkandidat Andreas Wolf (BfB) wollte erreichen, dass ein Anwalt Verwaltungsentscheidungen zum Hafenbau auf Unregelmäßigkeiten prüft. Doch sein Vorschlag wurde abgeschmettert – und ein bislang geheimes Detail wurde bekannt.

16.11.2017

Mit so viel Resonanz rechneten selbst die Initiatoren nicht. Über 60 Teilnehmer haben sich zur Feierstunde aus Anlass der urkundlichen Ersterwähnung des Ortes Tieckow (Potsdam-Mittelmark) vor 700 Jahren angemeldet. Weil die Kommune keinen Anstoß gab, haben sich Privatleute des Jubiläums angenommen. Die Veranstaltung findet am 25. November statt.

16.11.2017

Dass Demokratie an Schulen mehr ist, als einen Klassensprecher zu wählen, lernen die 11. Klassen am Treuenbrietzener Gymnasium seit September. Ihr Kurs ist Teil eines EU-Programmes mit 105 000 Euro Fördermitteln und zwei Partnern in Italien und Polen. Das Gymnasium „Am Burgwall“ bekam die Zusage als nur eine von sechs Bildungseinrichtungen in Deutschland.

16.11.2017
Anzeige