Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Aldi will auch in Michendorf bauen
Lokales Potsdam-Mittelmark Aldi will auch in Michendorf bauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 31.07.2015
So ähnlich soll auch der neue Aldi-Markt in Michendorf aussehen. Die neue Generation, im Bild ist ein Markt in Berlin zu sehen, gibt es bereits in Teltow und bald auch in Bergholz-Rehbrücke. Quelle: Privat
Anzeige
Michendorf

In Michendorf soll die neue Aldi-Markt-Generation Einzug halten. Der Discounter will am Standort an der Luckenwalder Straße einen generationengerechten Markt bauen – mit breiteren Gängen und niedrigeren Regalen.

Der zusätzliche Platz im Verkaufsraum soll vor allem auch Menschen mit Rollatoren oder in Rollstühlen genauso wie Eltern mit Kinderwagen ein bequemeres Einkaufen ermöglichen. Wie das Unternehmen bestätigte, soll der neue Markt auf dem Areal hinter dem bestehenden Aldi entstehen, der danach abgerissen wird. Mit dem Abriss würde Platz für zusätzliche Stellflächen gewonnen, die dringend benötigt werden. Derzeit ist in Spitzenzeiten am Einkaufstandort, an dem sich auch Edeka und Kik befinden, so viel los, dass es eng wird auf dem Parkplatz. Die neuen Stellplätze sollen breiter sein als die alten. Geplant sind auch Mutter-Kind-Parkplätze. Der Plan, den ein Mitarbeiter von Aldi im Bauausschuss vorstellte, hat den Segen des Gremiums bekommen. Auch der Ortsbeirat stimmte zu, sagte Ortsvorsteher Hartmut Besch (FDP). Das Vorhaben steckt aber noch in den Kinderschuhen und wird einige Zeit in Anspruch nehmen, hieß es aus dem Unternehmen. Ein Hindernis: Die baumreiche Randfläche, auf der ein neuer Aldi-Markt entstehen soll, liegt noch im Landschaftsschutzgebiet (LSG). Eine LSG-Ausgliederung ist Voraussetzung fürs Vorhaben.

Aus der Gemeinde kommt kein Gegenwind. „Es ist schön, wenn Aldi das Potenzial des Standorts erkennt“, sagte Bauamtsleiter Christopher Gerhardt.

Von Jens Steglich

Potsdam-Mittelmark Potsdam-Mittelmark: Polizeibericht vom 31. Juli - Diebe stehlen Elektrogeräte

+ + + Wiesenburg: Diebe räumen Bungalow aus + + + Werder: Rentner stoßen auf der Berliner Straße zusammen + + +

31.07.2015
Potsdam-Mittelmark Stadt und Umland besser vernetzt - Werder will Busverkehr optimieren

Busse zwischen Werder und Potsdam sollen zum Fahrplanwechsel im Dezember in den Hauptverkehrszeiten alle 15 Minuten und damit doppelt sooft wie jetzt fahren. Der Kreistag muss dem Plan noch zustimmen. Für die Stadt Werder ein guter Anfang, um den Busverkehr zu optimieren. Künftig sollen aber auch die Dörfer im Busverkehr besser mit der Region vernetzt sein.

03.08.2015
Potsdam-Mittelmark Polizeibericht für das Potsdamer Umland am 31. Juli - 81-Jähriger baut Unfall beim Überholen

+++ Werder: Unfall beim Überholen +++ Beelitz-Heilstätten: Beim Spurwechsel auf der Autobahn gegen Lkw geprallt +++ Caputh: Missglücktes Anlegemanöver +++ Kleinmachnow: Einbrecher im Einfamilienhaus +++ Beelitz-Heiltätten: Auf Schilderwagen aufgefahren +++ Teltow: Nach dem Kochen ins Krankenhaus +++ Michendorf: Crash beim Rangieren +++

31.07.2015
Anzeige