Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Aldi will vorübergehend bei Edeka einziehen
Lokales Potsdam-Mittelmark Aldi will vorübergehend bei Edeka einziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:04 13.08.2014
Der Aldi-Markt soll abgerissen werden, um an seiner Stelle Platz für den generationengerechten Neubau zu schaffen Quelle: Jens Steglich
Anzeige
Potsdam

Der Bau des ersten "generationengerechten Aldi-Marktes" in der Region verzögert sich etwas. Dem Discounter fehlt noch die Baugenehmigung vom Landkreis, um das Projekt im Nuthetaler Ortsteil Bergholz-Rehbrücke realisieren zu können.

"Wir rechnen jetzt Ende August, Anfang September mit der Baugenehmigung", sagte Lars Kölling, Expansionschef der Aldi-Immobilienverwaltung. Ziel sei es, dieses Jahr noch den Rohbau winterfest zu bekommen. Die Fertigstellung ist im Frühjahr nächsten Jahres geplant. Wann genau, sei auch vom Winter abhängig. "Grundvoraussetzung ist aber die Baugenehmigung."

Während der Bauzeit wird Aldi in Bergholz-Rehbrücke präsent bleiben. Geplant ist, Ersatzräume im Rehgrabengebiet anzumieten. "Wir wollen in den ehemaligen Edeka-Markt einziehen, um die Versorgung unserer Kunden sicherzustellen", sagte Kölling.

Platz für Rollator und kleine Leute

Dank niedrigerer Regale werden es auch kleinere Leute einfacher haben. Außerdem soll eine behindertengerechte Toilette für Kunden entstehen. Auch das ist neu. In Märkten und Discountern im Potsdamer Umland werden Kunden bisher mit ihren menschlichsten Bedürfnissen meist allein gelassen.

Aldi reagiert mit dem neuen Konzept auf den demografischen Wandel, der sich in Nuthetal besonders auswirken wird. Laut Prognosen soll sich die Zahl der über 65-Jährigen in der Gemeinde bis 2030 verdoppeln.

Von Jens Steglich

Potsdam-Mittelmark Sanierung der Dorfkirche zu Cammer soll dieses Jahr beendet werden - Falsches Datum auf der neuen Wetterfahne

Ein Zahlendreher sorgt schnell für Gesprächsstoff in Cammer. Wo auf der alten Wetterfahne noch „1779 – 1975“ stand, war auf der  frisch restaurierten „1797 – 2014“ zu lesen. Pikant an der Geschichte: Schon zur Beginn der Planung für die Kirchensanierung sind die falschen Ziffern in die Bauzeichnungen gelangt. Und niemand hat es gemerkt.

12.08.2014
Polizei Technischer Defekt am Fahrzeug - Pkw-Brand am Rasthof Michendorf

Plötzlich schlugen Flammen aus der Motorhaube: Auf dem Rasthof Michendorf (Potsdam-Mittelmark) geriet am Dienstagabend ein Auto in Brand. Die Polizei geht von einem technischen Defekt am Fahrzeug aus.

13.08.2014
Potsdam-Mittelmark Wohn- und Kulturquartier in Wiesenburger Schule - Bald neues Leben in Alter Schule

Der Innenausbau der alten Wiesenburger Schule ist bereits abgeschlossen, jetzt wird bald wieder neues Leben dort einziehen. Von September an soll der Verein „Freundeskreis Alte Schule“ das Domizil künftig als kulturelle Begegnungsstätte mit Atelier/Galerie, Konferenzraum, Teeküche, WC und Büro im Erdgeschoss sowie Wohnung unter dem Dach betreiben.

13.08.2014
Anzeige