Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Alles Wichtige zum Baumblütenfest in Werder

29. April bis 7. Mai 2017 Alles Wichtige zum Baumblütenfest in Werder

Am Wochenende beginnt in Werder Ostdeutschlands größtes Volksfest – das Baumblütenfest. Hunderttausende Besucher werden in der Havelstadt erwartet. In diesem Jahr gibt es mehr Straßensperren und massive Einschränkungen für Anlieger. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Infos.

Voriger Artikel
Futtermittelbetrieb öffnet sich Besuchern
Nächster Artikel
Dorfkirchen im Fläming stehen im Rampenlicht

Pünktlich zum Baumblütenfest soll auch das Wetter wieder mitspielen.

Quelle: Julian Stähle

Werder. Ab Samstag herrscht in der 25.000 Einwohner-Stadt Werder wieder der Ausnahmezustand. Wir gaben einen Überblick über die wichtigsten Infos rund um das Baumblütenfest.

Die Eckdaten

Das 138. Baumblütenfest findet vom 29. April bis zum 7. Mai 2017 in Werder (Havel) statt. 500 Händler, 250 Obstweinstände und rund 40 Bands locken auch in diesem Jahr wieder hunderttausende Besucher an. Das größte Volksfest Ostdeutschlands stellt in diesem Jahr neue Rekorde auf: Neben einem neuen Fahrgeschäft auf dem Rummel gibt es den bislang längsten Baumblüten-Umzug.

Eines der Highlights

Eines der Highlights: Der traditionelle Festumzug mit Vereinen, Schulen und Kitas der Stadt.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Die wichtigsten Termine

  • 29. April, 13 Uhr: Große Eröffnung mit traditionellem Festumzug. Die rund 1600 Teilnehmer aus der Stadt und den Ortsteilen starten an der Ecke Moosfennstraße/Kugelweg, ziehen durch die Brandenburger Straße und Unter den Linden auf die Insel bis zur Torstraße am Markt.
  • 29. April, 14 Uhr: Feierliche Eröffnung auf dem Marktplatz im Beisein der diesjährigen Baumblütenkönigin Christin Schiffner.
  • 30. April 10 Uhr: Traditioneller Baumblütenlauf durch den Stadtwald Werder, Ansegeln auf der Regattastrecke.
  • 2. Mai: Werders Vereine, Schulen, Kitas, Clubs und die Ortsteile präsentieren sich beim großen Werder-Tag.
  • 3. Mai: Familientag. Alle Schausteller bieten am Mittwoch ermäßigte Preise für ihre Fahrgeschäfte an.
  • 7. Mai, 22 Uhr: Das Höhenfeuerwerk an der Regattastrecke bildet den Abschluss des Baumblütenfests.


Tausende Besucher strömen jeden Tag zu den Konzertbühnen

Tausende Besucher strömen jeden Tag zu den Konzertbühnen.

Quelle: Julian Stähle

Die musikalischen Highlights

  • 29. April, 17 Uhr: Zum Auftakt spielen „Rockpirat“ Coverversionen von bekannten und aktuellen Songs auf der Bühne am Markt.
  • 1. Mai, 17 Uhr: Die Berliner Party- und Coverband „Right Now“ tritt wieder auf der Bühne am Markt auf.
  • 2. Mai, 19 Uhr: Die Jüterboger Rockband „Six“ gehört zum Baumblütenfest wie der Obstwein. Der Publikumsmagnet tritt am Dienstag zum letzten Mal beim Fest auf.
  • 4. Mai, 20 Uhr: Stargast des Baumblütenfests ist Peter Schilling, der mit internationalen Hits wie „Major Tom“, „Terra Titanic“ oder „Die Wüste lebt“ bekannt geworden ist. Er beginnt an der Regattastrecke seine Deutschlandtour.

» Das komplette Programm des Blütenfestes finden Sie hier (PDF)

Anreise mit Bus- und Bahn

Die Deutsche Bahn und die Regiobus-Gesellschaft haben sich auf einen Besucheransturm zum Baumblütenfest in Werder eingestellt. An den Hauptbesuchstagen – den Wochenenden und dem 1. Mai – sorgen zusätzliche Busse und Sonderzüge für einen dichteren Takt. Ganz ohne Stau bringen die Schiffe der Weißen Flotte Potsdam Baumblütenfest-Besucher vom Potsdamer Hauptbahnhof nach Werder.

» Alle Verkehrs-Informationen gibt es hier.

Anreise mit dem Auto

Die Stadt rät dringend von einer Anreise mit dem Auto ab. Wer nicht darum herum kommt, den erwarten massive Straßensperrungen. An den Festwochenenden und dem 1. Mai sind alle Hauptverkehrsstraßen, die in die Innenstadt führen, gesperrt. Neben dem Sicherheitspersonal des Veranstalters wird die Polizei auch mobil an verschiedenen Stellen kontrollieren. Es werde daher keine Chance mehr für wildes Parken am Stadtwaldrand oder in den Wohngebieten geben.

Eine Übersicht über die Verkehrsführung finden Sie hier (zum Vergrößern bitte auf die Karte klicken):

Strengere Kontrollen und Glasflaschenverbot

Zum 138. Baumblütenfest hat Werder zusammen mit ihren Partnern ein neues Sicherheitskonzept erarbeitet. Beim größten Volksfest Ostdeutschlands wolle man angesichts der aktuellen Sicherheitslage präventive Maßnahmen schaffen. Die Folge: mehr Straßensperren, kein wildes Parken mehr und massive Einschränkungen für Anlieger. Die Blütenstadt wird an den Hauptbesuchstagen ab 10 Uhr in einen Außen- und Innenring eingeteilt. Bei den Straßensperren kommen nicht nur Betonpoller zum Einsatz, die von bewaffneten Polizisten bewacht werden, sondern auch schwere Fahrzeuge.

Die Polizei wird in diesem Jahr präsenter sein denn je

Die Polizei wird in diesem Jahr präsenter sein denn je.

Quelle: Julian Stähle

Präsenz lautet die Taktik der Polizei auf dem großen Festgelände. Auch die Bundespolizei wird am Bahnhof wieder für sichere An- und Abreise sorgen und setzt auf aktive Gefahrenabwehr und Glasflaschenverbot. Dennoch will die Polizei nach eigenen Aussagen das Fest nicht dominieren.

Die Wetteraussichten

Pünktlich zum Start des Baumblütenfests soll auch das Wetter wieder mitspielen. Wie der Deutsche Wetterdienst mitteilt, klettern die Temperaturen in der Region ab dem Wochenende nach oben, ab dem 1. Mai liegen die Höchstwerte durchgängig zwischen 14 und 20 Grad. Dabei bleibt es vorwiegend sonnig und trocken.

» Alle weiteren Infos auf unserer Sonderseite zum Baumblütenfest und auf www.baumbluetenfest.com

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg