Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Am Stauende kracht es gleich zweimal

A 10 bei Glindow Am Stauende kracht es gleich zweimal

Auf der A 10 kurz hinter der Anschlussstelle Glindow vor der Baustelle am Dreieck Werder (Richtung Magdeburg) hat es am Montagnachmittag mächtig gekracht. Insgesamt fünf Autos waren in die Unfälle verwickelt.

Voriger Artikel
Schlägerei überschattet Stadtfest Teltow
Nächster Artikel
Beste Weinernte seit 20 Jahren


Quelle: dpa (Genrefoto)

Glindow. Auf der A 10 kurz hinter der Anschlussstelle Glindow vor der Baustelle am Dreieck Werder (Richtung Magdeburg) hat es am Montagnachmittag mächtig gekracht.

Am Stauende war zunächst ein polnisches Auto auf einen VW aufgefahren. Dann fuhr noch ein Nissan auf das erste Auto auf. Zwei Menschen erlitten ein Schleudertrauma, und es entstand ein Gesamtsachschaden von 4000 Euro.

Hinter der Unfallstelle gelang es einem Skodafahrer, gerade noch rechtzeitig abzubremsen und anzuhalten. Allerdings erkannte dies ein Opelfahrer aus Großbritannien zu spät und prallte auf den Skoda. Verletzt wurde niemand, aber es sind Schäden in Höhe von 3000 Euro zu verzeichnen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg