Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Ampel regelt Verkehr auf Güterfelder Damm

Gefährliche Kreuzung in Stahnsdorf entschärft Ampel regelt Verkehr auf Güterfelder Damm

Es hat lange gedauert, doch jetzt ist die Ampel auf dem Güterfelder Damm in Stahnsdorf endlich in Betrieb gegangen. Damit ist die Einfahrt aus den Seitenstraßen auf die viel befahrene Trasse sicherer möglich. Die Kommune hatte seit Jahren auf diese Lösung gedrängt, allein Landkreis und Landesbetrieb zierten sich lange.

Stahnsdorf 52.3846084 13.2171193
Google Map of 52.3846084,13.2171193
Stahnsdorf Mehr Infos
Nächster Artikel
Gesperrt: Kommunen drängen auf eine Lösung

Eine sichere Sache: Die Ampel macht den Güterfelder Damm weniger gefährlich.

Quelle: Gemeinde Stahnsdorf

Stahnsdorf. Nach monatelanger Vorbereitung nahm der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg am Donnerstag die Lichtsignalanlage an der Kreuzung Güterfelder Damm (L 77)/Bergstraße/Hildegardstraße in Betrieb. Gemeinsam mit der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Potsdam-Mittelmark und Vertretern des technischen Dienstleisters Swarco Traffic Systems GmbH gab der Stahnsdorfer Bürgermeister Bernd Albers (BfB) grünes Licht für die wichtige Ampelanlage. Sie soll an der viel befahrenen und – insbesondere aus der Bergstraße kommend – schlecht einsehbaren Kreuzung dauerhaft für eine sicherere Verkehrsführung sorgen.

Die erforderlichen Bauarbeiten begannen bereits Ende des vergangenen Jahres. Zunächst mussten dafür unter anderem Altglascontainer in der Hildegardstraße versetzt werden. Sie erhielten bis auf Weiteres ihren neuen Standplatz in der Annastraße, nahe der Einmündung der Augustastraße. Zuvor hatte die Gemeindeverwaltung Stahnsdorf nach eigenen Angaben über mehrere Jahre auf den Landesstraßenbetrieb Brandenburg eingewirkt, bei der Unteren Verkehrsbehörde in Potsdam-Mittelmark einen Antrag für die Errichtung der dringend notwendigen Lichtsignalanlage zu stellen. Diesem Begehren wurde schließlich im Jahr 2016 stattgegeben und der Antrag vom Landkreis befürwortet.

„In den zurückliegenden Jahren gab es temporäre Lösungen, zum Beispiel Drängelgitter für die Radfahrer. Nun ist endlich die Ampel als wichtiger Beitrag zur Verkehrssicherheit realisiert“, sagte Bürgermeister Bernd Albers. Die Lampen der Ampelanlage wurden mit 40-Volt-LED-Technik ausgerüstet. Fahrbahnmarkierungen sind vor Aufstellung der Anlage angepasst worden. Fußgänger können per Knopfdruck die Ampel bedienen.

Von Jürgen Stich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg