Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Amtsinhaber muss in die Stichwahl
Lokales Potsdam-Mittelmark Amtsinhaber muss in die Stichwahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:29 24.09.2017
Thomas Schmidt (SPD) und Eric Gallasch (CDU) im Gespräch. Quelle: Linus Hoeller
Teltow

Nach Auszählung von allen 20 Stimmbezirken liegt Thomas Schmidt (SPD) mit 47,1 Prozent der Stimmen vorn. Ihm folgt an zweiter Stelle mit 23,2 Prozent Andreas Wolf (Bfb/Freie Wähler).

Mit diesem Ergebnis wird es zur Stichwahl zwischen beiden Kandidaten am 15. Oktober kommen.

Der Wahlkampf wurde thematisch überlagert von dem Streit um den Bau des Teltower Hafens. Das Infrastrukturprojekt war von Bürgermeister Schmidt vorangetrieben worden, zuletzt waren die Kosten aber von anfänglich geschätzten fünf Millionen Euro auf rund 15 Millionen Euro gestiegen. Schmidt machte nie einen Hehl daraus, dass der Hafen für eine Herzensangelegenheit ist. Er sieht große Chancen für den Tourismus und die Entwicklung der Altstadt, nie näher ans Wasser rücken würde. Während die Kandidaten Eric Gallasch (CDU) und Hans-Peter Goetz (FDP) sich im Wahlkampf im Grunde ebenfalls als Hafen-Befürworter präsentierten, trat Andreas Wolf als eindeutiger Gegner auf. Er warf Bürgermeister Schmidt sogar indirekt Rechtsbruch vor und wandte sich – allerdings ohne Erfolg – sogar an das Innenministerium.

Bei der letzten Teltower Bürgermeisterwahl im September 2009 hatte SPD-Kandidat Thomas Schmidt ebenfalls drei Mitbewerber. Damals konnte er sich dennoch gleich im ersten Wahlgang mit 53,15 Prozent durchsetzen und seine zweite Amtszeit sichern. Mit 15 Prozent erzielte die CDU-Kandidatin Serena Meier-Zeh einen Achtungserfolg. Die Kandidaten der Linken und der FDP waren abgeschlagen.

Von Jürgen Stich, Konstanze Kobel-Höller und Linus Höller

Mit 53,2 Prozent der Wählerstimmen hat es der Bürgermeister von Seddiner See, Axel Zinke (parteilos) noch mal knapp geschafft, für weitere acht Jahre im Amt zu bleiben. Seine Herausforderinnen Carina Simmes (Freie Wähler) und Nicole Witte (parteilos) kamen auf 29,7 Prozent beziehungsweise 17,2 Prozent. Die Wahlbeteiligung in Seddiner See betrug 75,6 Prozent.

24.09.2017

Die Bürgermeisterwahl in Treuenbrietzen hat einen klaren Sieger. Im ersten Durchgang hängte Amtsinhaber Michael Knape (parteilos) deutlich die zwei Herausforderer aus den Reihen der SPD sowie der CDU ab. Mit 58,73 Prozent der Stimmen und hoher Wahlbeteiligung erhielt der 47-jährige Knape ein klares Votum für eine dritte Amtszeit an der Rathausspitze.

25.09.2017
Potsdam-Mittelmark Bundestagswahl in der Region Teltow - FDP und AfD sind die Gewinner

Die Bundestagswahlergebnisse in Kleinmachnow, Teltow und Stahnsdorf spiegeln das bundesweite Ergebnis wieder. Die großen Parteien CDU und SPD hatten herbe Verluste zu verschmerzen. Davon profitierten die Kleinen. In den drei Kommunen file dies aber sehr unterschiedlich aus.

24.09.2017