Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Angebote für alle Sinne

Exkursionen durch die Region Angebote für alle Sinne

Am Wochenende startet das Exkursionsprogramm der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg. Sie lockt wieder mit vielfältigen Veranstaltungsangeboten in die neu wachsende märkische Wildnis. Neben der Möglichkeit, die Wolfsspur zu jeder Jahreszeit zu verfolgen, gibt es Wanderungen auf den Keilberg oder zur Binnendüne.

Voriger Artikel
Fortan mit Apfelbaum im Logo
Nächster Artikel
Pfingsten kam der Platzwart ins Schwitzen

Wanderungen durch die Natur stehen natürlich auf dem Programm.

Quelle: Daniel Lwowski

Bardenitz. Am Wochenende startet das Exkursionsprogramm der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg. Sie lockt wieder mit vielfältigen Veranstaltungsangeboten in die neu wachsende märkische Wildnis. Neben der Möglichkeit, die Wolfsspur zu jeder Jahreszeit zu verfolgen, gibt es Wanderungen auf den Keilberg oder zur Binnendüne. Für die Angebote konnten einmal mehr engagierten Partner wie von der Naturwacht Nuthe-Nieplitz, den Oberförstereien, den örtlichen Vereinen, und ehrenamtliche Naturschutzexperten gewonnen werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zum Auftakt soll es am Sonntag mit Andreas Hauffe tatsächlich darum gehen, Isegrim in seiner neuen Heimat zwischen Nuthe und Nieplitz aufzuspüren. Sonntag, 10 Uhr, ist Treff am Bahnhof Jüterbog. Die Knospen der ersten Frühlingsboten können im April in Augenschein genommen werden, seltene Vogelstimmen sind das ganze Jahr zu hören, das Blütenmeer der Heide verbreitet seine Düfte im August – so werden alle Sinne angesprochen. „Fachkundige Exkursionsleiter informieren über Besonderheiten der Gebiete, die Wildnisentwicklung und das Leben der Tier- und Pflanzenarten“, ist in der Ankündigung zu lesen.

Und ein praktischer Hinweis wird gegeben: Einige Veranstaltungen mit begrenzter Teilnehmerzahl sind nämlich rasch ausgebucht. Für Interessierte lohnt daher nach einem Blick in die Broschüre schon eine frühzeitige Anmeldung.

Darüber hinaus hat die Stiftung das neue Faltblatt „Wildnis stiften“ mit Informationen über ihre Vision und Meilensteine ihrer Entwicklung herausgegeben sowie das Faltblatt „Wir stellen uns vor“ sowie die Imagebroschüre „Wildnis stiften“ neu aufgelegt. Darin werden die Vorhaben auf den ehemaligen Miilitärflächen rund um Jüterbog und Lieberose vorgestellt.

info: Stiftung Naturlandschaften, Jüterbog, Mönchstraße 47. Telefon: 03372/4407350.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg