Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Aquaplaning auf den Autobahnen

Mittelmark Aquaplaning auf den Autobahnen

Aquaplaning durch zu hohes Tempo bei Starkregen ist gefürchtet. Einem Leipziger ist genau das am Donnerstag um 22.30 Uhr auf der Autobahn 2 bei Netzen passiert. Die Leitplanke verhinderte Schlimmeres.

Voriger Artikel
Kinderhaus ist „Kita mit Biss“
Nächster Artikel
Großer Druck durch engen Zeitplan

Rettungskräfte (hier ein Symbolbild) rückten am Donnerstagabend zu einem Unfall auf der Autobahn 2 bei Netzen aus.

Quelle: dpa-Zentralbild

Mittelmark. Der Starkregen der vergangenen 24 Stunden hat zu einem Aquaplaning-Unfall auf der Autobahn 2 geführt. Zwischen den Anschlussstellen Netzen und Brandenburg ist am Donnerstagabend ein Mercedes-Fahrer aus Leipzig mit seinem Wagen ins Schleudern gekommen.

Der Mercedes schlitterte auf regennasser Fahrbahn frontal in die Seitenleitplanke. Die Insassen erlitten leichte Verletzungen. Der Sachschaden liegt bei 8000 Euro.

Wenige Stunden zuvor, gegen 18.40 Uhr, war aus gleichem Grund ein Mercedes-Fahrer auf der Autobahn 9 zwischen Beelitz-Heilstätten und Beelitz in die linke Leitplanke geschleudert. Der 61-Jährige war in Richtung Leipzig unterwegs und konnte nach dem Unfall seine Fahrt mit dem Wagen fortsetzen. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 5000 Euro geschätzt.

Von Marion von Imhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg