Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Arbeitslosenzahl sinkt schon im Februar
Lokales Potsdam-Mittelmark Arbeitslosenzahl sinkt schon im Februar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 28.02.2018
Wenn es Stapler- oder Schweißerpass braucht – die Arbeitsagentur hilft bei der Fortbildung. Die Nachfrage steigt jedenfalls. Quelle: dpa
Anzeige
Bad Belzig

Während Väterchen Frost den Hohen Fläming für ein paar Tage fest im Griff hat, lässt sich der Frühling schon erahnen. Jedenfalls auf dem lokalen Arbeitsmarkt.

Demnach gibt es aktuell 1641 Erwerbsfähige ohne feste Beschäftigung. Das sind 33 wenige als Ende Januar. Gegenüber dem Februar in den vergangenen beiden Jahren hat sich die Zahl jeweils um 180 verringert.

Die hiesige Quote ist iim Vergleich zum Vormonat um 0,1 Punkt auf 7,9 Prozent gesunken, was so früh im Jahr einen Bestwert darstellt. Das geht aus der Statistik hervor, die von der Arbeitsagentur am Mittwoch Vormittag vorgestellt worden.

Die hiesige Entwicklung liegt im allgemeinen Trend. Im Land Brandenburg ist die Arbeitslosenquote nämlich sogar von 8,1 auf 7,1 Prozent zurückgegangen. Hier wie da wird freilich eine saisonale Konjunktur in den nächsten Wochen prognostiziert.

Weniger Kündigungen über den Winter

„Es melden sich weniger Menschen arbeitslos als in der Vergangenheit“, berichtet Marko Wilke. „In diesem Februar waren 294 Zugänge zu verzeichnen – 80 weniger als vor Jahresfrist“, so der Leiter der Arbeitsagentur-Geschäftsstelle Bad Belzig.

Seine Einschätzung nach ist das darauf zurückzuführen, dass viele Geschäftsführer ihre Beschäftigten buchstäblich bei der Stange halten. Denn gutes Personal ist gefragt.

Selbst von der Möglichkeit, den Winter mit Kurzarbeitergeld zu überbrücken, machen nur wenige Unternehmer wirklich Gebrauch. Vor allem größere Unternehmen hätten selbst jetzt eine gute Auftragslage zu verzeichnen. Die kleineren Betriebe scheuen jedoch offenbar die Bürokratie, die laut Marko Wilke jedoch überschaubar ist.

Mit dem Risiko, dass die Beschäftigten sich anders orientieren. Das Spektrum der Offerten ist gerade groß: Köche, Erzieher, Pflegekräfte, Lageristen und Kraftfahrer haben demnach gute Perspektiven.

Weiterbildung wird von Behörde unterstützt

Wenn nötig werden Qualifizierungen unterstützt. „Die individuelle Nachfrage nach Stapler- und Schweißerpass-Aktualisierungen, Probearbeiten in Pflegeeinrichtungen hat in diesem Winter zugenommen“, resümiert Marko Wilke.

Außerdem wird schon vor allem in den Raum Beelitz vermittelt, wo auf den Erlebnishöfen zu Ostern diesmal schon am 1. April – mit oder ohne Spargel – die Saison startet. „Die Agrarbetriebe sollen trotzdem ihre offenen Stellen melden“, sagt Marko Wilke wissend um die Konkurrenz.

Hier und da hätte sich Resignation gerade bei den Tierhalten breit gemacht, wie ihm unlängst bei einem Erfahrungsaustausch bestätigt worden sei. Doch müsse die Behörde mindestens den Bedarf kenn, um ihre Dienstleistung zu erfüllen.

Von René Gaffron

Potsdam-Mittelmark Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) - Ein Schelmenstreich für Treuenbrietzen

Burgfräulein Katharina von Brietzen und Till Eulenspiegel laden zu viel Spiel und Spaß in das Heimatmuseum Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) ein. Am Samstag, 3. März, wird sich zeigen, ob es gelingt, eine holde Maid vor großem Unheil zu bewahren.

28.02.2018

Eine gemeinsame Probetour der Werderaner Brandschützer und der Stadt in dieser Woche hat gezeigt, dass es im Ernstfall für das große Drehleiterauto eng werden kann. Schwierig sei es besonders auf der Insel oder in Wohngebieten, wo Straßen teilweise völlig zugeparkt sind. Die Stadt hat nun verstärkt Falschparker im Visier.

28.02.2018

Erst kürzlich hat im Landkreis Potsdam-Mittelmark eine Elchsichtung für Aufregung gesorgt. Nun ist ein sensationelles Foto aufgetaucht. Der Schnappschuss zeigt, dass schon vor 46 Jahren ein Elch durch die Region gezogen ist. Einige Einwohner erinnern sich an die seltene Erscheinung.

28.02.2018
Anzeige