Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Asylbewerber ziehen in Landgasthof

Götz nimmt 30 Personen auf Asylbewerber ziehen in Landgasthof

Auf der Suche nach neuen Quartieren für Kriegsflüchtlinge und Asylbewerber ist der Landkreis Potsdam-Mittelmark in Götz fündig geworden. Der Besitzer des Landgasthofes in der Dorfstraße stellt zum 1. September den Gaststätten- und Pensionsbetrieb. Dafür werden in dem 200 Jahre alten und 1992 sanierten Anwesen etwa 30 Asylbewerber untergebracht.

Voriger Artikel
Boule-Spieler zieht es nach Brück
Nächster Artikel
Bilder aus Brandenburg

Der alte Landgasthaus in Götz nimmt 30 Flüchtlinge auf.

Quelle: JACQUELINE STEINER

Götz. Auf der Suche nach neuen Quartieren für Kriegsflüchtlinge und Asylbewerber ist der Landkreis in Götz fündig geworden. Der Besitzer des Landgasthofes in der Dorfstraße stellt zum 1. September den Gaststätten- und Pensionsbetrieb ein. Dafür werden in dem 200 Jahre alten und 1992 sanierten Anwesen etwa 30 Asylbewerber untergebracht. Die Ankömmlinge werden auf insgesamt zehn Zimmer verteilt.

Die endgültige Entscheidung für die Umnutzung des für seine Fachwerkfassade bekannten Landgasthofes fiel vor wenigen Tagen bei einem Lokaltermin mit Landkreis, Gemeindeverwaltung, Ortsvorsteher und Feuerwehr. Die Gemeinde Groß Kreutz (Havel) informiert die Götzer per Hauswurfsendung über die im September anstehende Ankunft der Asylbewerber. Details sind für Gemeindebürgermeister Reth Kalsow noch offen: „Aus welchen Staaten die Personen stammen und wie lange sie in Götz bleiben, ist noch unklar. Es soll sich größtenteils um Familien handeln.“

Der Landkreis hat die Immobilie zunächst bis Ende 2019 angemietet. Die Betreuung übernimmt der Arbeits- und Ausbildungsförderverein Kuhlowitz. Am Tage ist ein Sozialarbeiter vor Ort. In den Nachtstunden sowie an den Wochenenden wird der Landgasthof durch den Wachschutz gesichert. Wie Bürgermeister Kalsow und Ortsvorsteher Detlef Lemke mitteilen, verpflegen sich die Asylbewerber selbst.

Weil mit Kindern gerechnet wird, richtet sich die Kommune für die Zeit nach den Herbstferien auf eine Beschulung ein. „Hierfür wird in den nächsten Wochen eine gezielte Vorbereitung stattfinden“, heißt es in der Hauswurfsendung. Kita-Plätze werden je nach freier Kapazität angeboten.

Von Frank Bürstenbinder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg