Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Auf dem Seeberg darf gebaut werden
Lokales Potsdam-Mittelmark Auf dem Seeberg darf gebaut werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 21.11.2017
BBIS-Geschäftsführer Burkhardt Dolata vor dem bisherigen Empfangs-Container. Quelle: Kobel-Höller
Anzeige
Kleinmachnow

Die internationale Schule auf dem Kleinmachnower Seeberg (Berlin Brandenburg International School BBIS), kann weiterplanen: In der jüngsten Gemeindevertretersitzung wurde mehrheitlich mit zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung beschlossen, dass ein neuer Bebauungsplan aufgestellt werden soll, in dem ein Pförtner- und Empfangshaus neben dem sogenannten Heizhaus des ehemaligen Telekom-Areals berücksichtigt wird. Bereits vor mehr als einem Jahr hatte die Schule einen ersten Anlauf genommen, war jedoch mit ihren Entwürfen bereits im Bauausschuss gescheitert.

Nach Gesprächen zwischen den beteiligten Parteien und Änderung der kritisierten Punkte lief es diesmal erfolgreicher: Ein zweigeschossiges Gebäude, in dem neben mehreren Mitarbeitern für Empfang, Telefon und Sicherheit unter anderem auch die Brandmeldetechnik sowie die arbeitsrechtlich vorgeschriebenen Aufenthaltsräume Platz finden können, soll etwas oberhalb des Kreisverkehrs in der Schopfheimer Allee gebaut werden dürfen.

Von Konstanze Kobel-Höller

Die Kleinmachnower waren aufgerufen, Vorschläge für einen „Bürgerhaushalt“ einzureichen. Nach einem langwierigen Verfahren wurden zehn Vorschläge jetzt in der Gemeindevertretung diskutiert. Ergebnis: Abenteuerspielplatz ja – Kompostieranlage nein! Für die beliebten Vierbeiner könnte die Zeit unbegrenzter Freiheit indes bald vorbei sein.

21.11.2017
Brandenburg/Havel Groß Kreutz (Havel) sagt Danke - Feuerwehren fahren 85 Einsätze

Beförderungen und Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr gehören zu den jährlichen Veranstaltungen in der Gemeinde Groß Kreutz (Havel). Gelegenheit für Bürgermeister Reth Kalsow und Gemeindewehrführer Kristian Titsch den Kameraden ein Dankeschön zu sagen. In diesem Jahr gab es schon 85 Einsätze.

21.11.2017

Akteure von Amateurtheatern tauschen in Bad Belzig Erfahrungen aus. Fünf Tage lang zu Gast bei Frank Grünert vom Stadt- und Burgtheater sind Schauspieler des russischen Theaters „Byt“ aus Sibirien. Die jungen Akteure laden am Donnerstag zum Gastspiel in ihrer Landessprache ein in die Studiobühne.

21.11.2017
Anzeige