Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Auf den Hund gekommen: Pastor gibt Namen

Vorgeschichte mit Happy End Auf den Hund gekommen: Pastor gibt Namen

Dubiose rote Punkte im Brücker Kirchenwald hatten im Februar für Verwirrung gesorgt. Schnell jedoch wurde klar: Anlass war die Prüfungsvorbereitung eines Jagdterriers. Die Hündin hat inzwischen ihr Prädikat und auch Nachwuchs. In Erinnerung an die verwirrende Vorgeschichte ist der Welpe „Kautz vom Planetal“ nun nach Pfarrer Helmut Kautz benannt worden.

Voriger Artikel
Golzower Strick-Jule versorgt die Kleinsten
Nächster Artikel
Auch Albert Einstein war ein Flüchtling

Pfarrer Helmut Kautz (rechts) mit Frank Müller und seinen Deutschen Jagdterriern.

Quelle: Privat

Brück. Der Pfarrer als Namensgeber – diese Ehre ist dem Brücker Geistlichen Helmut Kautz noch nie zuteil geworden. Nun jedoch bildet eine Taufe des süßen Hundewelpen als „Kautz vom Planetal“ das Ende einer zunächst geheimnisvollen Geschichte.

Das Rätselraten um die roten Punkte im Kirchenwald zu Brück-Rottstock hatte das Muttertier „Fanny von der Zolleiche“ über das Plane-Städtchen hinaus bekannt gemacht. Wie berichtet, waren für die Vorbereitung des Deutschen Jagdterriers zu seiner Eignungsprüfung an Bäumen Markierungen angebracht worden. Pfarrer Helmut Kautz und der Gemeindekirchenrat witterten zunächst fremde Machenschaften in ihrem Revier. Nach einem Bericht in der MAZ klärte Hundebesitzer Frank Müller die Verwirrungen auf. Er hatte im Februar die Punkte angebracht, um eine für den Hund ausgelegte Geruchsspur über 600 Meter verfolgen zu können.

Inzwischen hat die Hündin ihre Prüfung bestanden. Zudem hat sie in diesem Jahr ihren K-Wurf gehabt. „Bei Hunden muss der Vorname des Nachwuchses immer mit dem Buchstaben des Alphabetes der Reihe nach beginnen“, erfuhr Pfarrer Helmut Kautz vom Besitzer Frank Müller. Er ist oberster Prüfungswart des Deutschen Jagdterrierclubs im Land Brandenburg. In Erinnerung an das anfängliche Rätselraten um die roten Punkte nannte der Halter von „Fanny von der Zolleiche“ deren dritten Welpen nun „Kautz vom Planetal“.

Pfarrer Helmut Kautz traf den Besitzer und den süßen Hund inzwischen – natürlich vor Ort bei den roten Punkten im Brück-Rottstocker Kirchenwald. „Die Wege des Herrn sind eben doch unergründlich – gerade bei mysteriösen Fällen im Dasein eines Landpfarrers“, sagte der Geistliche zum netten Ausgang einer verwirrenden Vorgeschichte.

Von Thomas Wachs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg