Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Auf der B 1 wird’s ab nächster Woche eng

Baumarbeiten in Werder Auf der B 1 wird’s ab nächster Woche eng

Ab kommenden Mittwoch, 29. November, werden entlang der B 1 in Werder einige Bäume gefällt und neu gepflanzt. Dies geschieht im Auftrag des Landesbetriebs Straßenwesen. Aufgrund dieser Maßnahme wird die Straße abschnittsweise halbseitig gesperrt. Die Arbeiten sollen etwa drei Wochen dauern.

Voriger Artikel
Sportverein behält Regie für Flämingbad
Nächster Artikel
Blaue Welten treffen fremdartige Figuren

Autofahrer müssen mit Stau rechnen.

Quelle: dpa

Werder. Vom 29. November bis 23. Dezember werden auf der Bundesstraße 1 in Werder zwischen Potsdamer Straße und Lietzes Weg wie bereits angekündigt im Auftrag des Landesbetriebs Straßenwesen Bäume gefällt und neu gepflanzt. Für die Arbeiten muss die Straße jeweils abschnittsweise halbseitig gesperrt werden, teilte die Stadtverwaltung Werder mit. Der Verkehr wird über eine Ampel geregelt. Die Streckenabschnitte betragen meist bis zu 50 Meter, einzelne Abschnitte werden auf 85 Meter halbseitig gesperrt. Autofahrer müssen mit Einschränkungen und Stau rechnen.

„Im Zuge der Arbeiten werden 103 Bäume gepflanzt und 57 Bäume mit massiv eingeschränkter Vitalität gefällt“, so Stadtsprecher Henry Klix. Abhängig vom Platz für die Kronen- und Wurzelentwicklung sollen Baumarten wie Spitzahorn, Hainbuche, Platane und Ulme gepflanzt werden. Die Ausschreibung für die Arbeiten hat die Firma Baumschulen Angendohr GmbH aus Märkisch Linden gewonnen. Sie wird die Pflanzung anschließend vier Jahre lang betreuen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg