Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Auf der Insel gibt es jetzt einen WLAN-Hotspot
Lokales Potsdam-Mittelmark Auf der Insel gibt es jetzt einen WLAN-Hotspot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 04.12.2017
Im Anmeldefenster ist das Wappen Werders zu sehen.
Anzeige
Werder

Kostenlos surfen auf der Insel: Mitten in der Altstadt von Werder hat der 1. Beigeordnete Christian Große (CDU) am Wochenende zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes als kleine Adventsüberraschung einen Gratis-Hotspot in Betrieb genommen. Der Netzbereich erstreckt sich über den kompletten, touristisch oft stark frequentierten Marktplatz. „Gerade für Touristen und Gäste, die in Werder unterwegs sind, ist ein solches Angebot wichtig“, sagte Christian Große. Mit dem freien WLAN könnten sie kostenlos surfen, von der schnelleren Verbindung profitieren und dabei ihr Datenvolumen schonen.

Auch der Ruf der Bevölkerung und der Wirtschaft nach kostenlosen WLAN-Angeboten sei in jüngster Zeit lauter geworden. Bislang gibt es in Werder nur wenige Gratis-Hotspots von Gewerbetreibenden. „Die Nutzung mobiler Geräte gehört inzwischen für viele Menschen zum Alltag, ob dienstlich oder privat“, so der Vize-Bürgermeister weiter. „Das ist eine Herausforderung an die digitale Infrastruktur, der sich auch eine attraktive Stadt wie Werder stellen muss.“ Wenn das Angebot auf dem Marktplatz angenommen wird, werde man über weitere Gratis-Hotspots nachdenken. Werders 1. Beigeordneter hofft aber auch auf Initiativen aus der Werderaner Wirtschaft.

Partner des städtischen Hotspots ist die Mobilfunkgesellschaft Vodafone. Um sich einzuloggen, müssen Nutzer einfach ihr WLAN am Smartphone, Tablet oder Notebook einschalten und auf dem Marktplatz nach dem Netzwerk mit dem Namen „Vodafone Free WiFi“ suchen. Im Anmeldefenster ist das Werderaner Stadtwappen integriert. Die Surfzeit ist auf zwei Stunden begrenzt.

Von MAZonline

Die Vorbereitungen für den Brücker Weihnachtsmarkt am dritten Advent laufen auf Hochtouren. Der örtliche Gewerbeverein sucht jedoch noch einen Backwaren-Verkaufsstand. Denn der heimische Meister muss kürzer treten. Dafür scheint ein anderes Problem so gut wie gelöst.

04.12.2017
Potsdam-Mittelmark „Wohnen an der alten Gärtnerei“ - Widerstand gegen Wohnprojekt in Wilhelmshorst

Gegen das Wilhelmshorster Neubau-Projekt „Wohnen an der alten Gärtnerei“ gibt es Widerstand. Anwohner im Umfeld des Geländes sehen in den Plänen eine Erweiterung der Siedlung in den Wald hinein und befürchten zunehmenden Verkehr. Der Investor schlägt den Kritikern vor, sich im Frühjahr 2018 an einen Tisch zu setzen.

03.12.2017

227 Zwerg-, Großhühner und Tauben waren bei der 35. Vereinsschau des Rassegeflügelzuchtverein Geflügelzüchter Zitz 1980 am Wochenende im Dorfgemeinschaftshaus von Zitz zu sehen. 28 Aussteller, davon 13 Vereinsmitglieder, stellten ihre Nachzuchten aus dem Zuchtjahr 2017 den Preisrichtern zur Bewertung und der Öffentlichkeit zur Schau.

03.12.2017
Anzeige