Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Auf der Insel gibt es jetzt einen WLAN-Hotspot

Werder Auf der Insel gibt es jetzt einen WLAN-Hotspot

Im Herzen Werders kann jetzt kostenlos gesurft werden: Der 1. Beigeordnete, Christian Große (CDU), hat den neuen WLAN-Hotspot bei der Weihnachtsmarkteröffnung am Samstag offiziell freigeschalten. Bevölkerung und Wirtschaft hatten sich lange einen gewünscht. Diesem Ruf kam die Stadt nach und schloss weitere nicht aus.

Voriger Artikel
Bäckermeister für Adventsmarkt gesucht
Nächster Artikel
Junge Forscher und Tüftler ausgezeichnet

Im Anmeldefenster ist das Wappen Werders zu sehen.

Werder. Kostenlos surfen auf der Insel: Mitten in der Altstadt von Werder hat der 1. Beigeordnete Christian Große (CDU) am Wochenende zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes als kleine Adventsüberraschung einen Gratis-Hotspot in Betrieb genommen. Der Netzbereich erstreckt sich über den kompletten, touristisch oft stark frequentierten Marktplatz. „Gerade für Touristen und Gäste, die in Werder unterwegs sind, ist ein solches Angebot wichtig“, sagte Christian Große. Mit dem freien WLAN könnten sie kostenlos surfen, von der schnelleren Verbindung profitieren und dabei ihr Datenvolumen schonen.

Auch der Ruf der Bevölkerung und der Wirtschaft nach kostenlosen WLAN-Angeboten sei in jüngster Zeit lauter geworden. Bislang gibt es in Werder nur wenige Gratis-Hotspots von Gewerbetreibenden. „Die Nutzung mobiler Geräte gehört inzwischen für viele Menschen zum Alltag, ob dienstlich oder privat“, so der Vize-Bürgermeister weiter. „Das ist eine Herausforderung an die digitale Infrastruktur, der sich auch eine attraktive Stadt wie Werder stellen muss.“ Wenn das Angebot auf dem Marktplatz angenommen wird, werde man über weitere Gratis-Hotspots nachdenken. Werders 1. Beigeordneter hofft aber auch auf Initiativen aus der Werderaner Wirtschaft.

Partner des städtischen Hotspots ist die Mobilfunkgesellschaft Vodafone. Um sich einzuloggen, müssen Nutzer einfach ihr WLAN am Smartphone, Tablet oder Notebook einschalten und auf dem Marktplatz nach dem Netzwerk mit dem Namen „Vodafone Free WiFi“ suchen. Im Anmeldefenster ist das Werderaner Stadtwappen integriert. Die Surfzeit ist auf zwei Stunden begrenzt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg