Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Auto fängt nach Crash mit Wildschwein Feuer
Lokales Potsdam-Mittelmark Auto fängt nach Crash mit Wildschwein Feuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:08 29.11.2017
Nach dem Zusammenstoß mit einem Wildschwein brach an dem Auto ein Feuer aus. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Michendorf

Mittwochabend sind auf der B2 bei Michendorf ein Auto und ein Wildschwein zusammengestoßen. Eine Person wurde bei dem Unfall schwer verletzt und kam ins Krankenhaus.

Quelle: Julian Stähle

Das Wildschwein ist verendet. Der Aufprall war so heftig, dass das Tier gegen die Windschutzscheibe geschleudert worden war und dort ein Loch hinterließ.

Quelle: Julian Stähle

Nach dem Zusammenstoß hat das Auto Feuer gefangen und brannte im Motorraum aus. Die Feuerwehren aus Michendorf und Potsdam kamen zum Einsatz und löschten die Flammen.

Die Bundesstraße war in Richtung Michendorf für zwei Stunden gesperrt.

Lesen Sie mehr

» Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von Julian Stähle

Für den geplanten Spiel- und Bolzplatz an der Stückener Straße in Seddin stellten die Gemeindevertreter von Seddiner See jetzt die finanziellen Weichen. Die Mehrheit der anwesenden Abgeordneten stimmten dem 360 000 Euro teuren Projekt zu. Der Finanzausschuss der Gemeindevertretung hatte gefordert, die Kosten auf weniger als 100 000 Euro zu senken.

29.11.2017

Das Team der „Glamour Friseure“ von Grit Müller in Beelitz steht ab sofort im Guinnessbuch der Rekorde. Die Frauen nahmen an einem Wettbewerb in Köln teil, bei dem es um „die meisten simultanen Haarfärbungen“ ging. Für die Teilnahme gab es auch eine Medaille. Die „Glamour Friseure“ hatten als einziges Team aus Brandenburg teilgenommen.

29.11.2017
Potsdam-Mittelmark Campus für Ernährungsforschung entsteht in Bergholz-Rehbrücke - Uni Potsdam baut in Rehbrücke

Das Deutsche Institut für Ernährungsforschung und die Universität Potsdam wollen einen gemeinsamen Campus entwickeln. Auf dem Gelände des Institutes in Bergholz-Rehbrücke planen die beiden Partner zwei neue Forschungsgebäude. Insgesamt sollen 40 Millionen Euro investiert werden.

29.11.2017
Anzeige