Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Seltenes Cabriolet gestohlen
Lokales Potsdam-Mittelmark Seltenes Cabriolet gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 29.06.2015
Der gesuchte Mercedes. Quelle: Privat
Kleinmachnow

Diese Diebe waren womöglich Kenner, denn das Auto, das sie in Kleinmachnow gestohlen haben, ist ein besonders seltenes Cabriolet. Am Montag, 22. Juni, wurde der blaue Mercedes E36 AMG zwischen 0.37 und 8.35 Uhr gestohlen. Das Cabrio – Baujahr 1993 – hat das amtliche Kennzeichen PM-AF172. In der fraglichen Zeit stand der Youngtimer in einer kleinen Wohnstraße in Kleinmachnow. Der Eigentümer hatte ihn kurze Zeit zuvor auf einer Internetplattform zum Verkauf angeboten. Der Wert des Fahrzeugs liegt bei 40000 Euro.

Die Polizei bittet um Mithilfe und fragt: Wer konnte im Tatzeitraum oder auch schon vorher Beobachtungen machen, die im Zusammenhang mit dieser Straftat stehen könnten? Wer kann Angaben über den Verbleib des Fahrzeugs machen? Hinweise hierzu können Sie unter der Telefonnummer 0700 3333 0331, über die Internetwache www.internetwache.brandenburg.de oder in jeder anderen Polizeidienststelle geben.

Von Nadine Fabian

Polizei Toxische Chemikalie Phenol ausgetreten - Gift-Einsatz am Güterbahnhof Seddin

Zu einem Großeinsatz sind Polizei und Feuerwehr am Sonntag nach Seddin (Potsdam-Mittelmark) ausgerückt. Auf dem Güterbahnhof hatte es einen Unfall mit der giftigen Chemikalie Phenol gegeben. Doch zum Glück ist alles halbwegs glimpflich abgelaufen, niemand wurde verletzt. Es war jedoch nicht der erste Großeinsatz am Seddiner Bahnhof.

28.06.2015
Polizei Leichenfund am Glindower See - Glindow: Spaziergänger findet toten Angler

Erschreckender Fund am Glindower See: Ein Spaziergänger hat am Samstagvormittag am Jahnufer in Glindow (Potsdam-Mittelmark) einen Toten entdeckt. Bei dem Mann soll es sich nach Angaben der Polizei um einen Angler handeln, der vermutlich aus dem Ort stammt.

28.06.2015
Potsdam-Mittelmark Viel Zuspruch für „Titanen der Rennbahn“ - Brück: Große Solidarität nach Bombendrohung

Nach der Bombendrohung in Brück (Potsdam-Mittelmark) erlebt die beliebte Pferdeshow „Titanen der Rennbahn“ viel Zuspruch. Die Zuschauer lassen sich nicht einschüchtern und kommen am Wochenende in Scharen nach Brück. Der Veranstalter ist beeindruckt von der Solidarität – und von der professionellen Arbeit der Polizei.

27.06.2015