Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark B 1-Baustelle bleibt bis Oktober
Lokales Potsdam-Mittelmark B 1-Baustelle bleibt bis Oktober
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 07.09.2017
Seit 21. August ist die B 1 in Geltow halbseitig gesperrt. Quelle: dpa
Anzeige
Geltow

Schlechte Nachrichten für Pendler und Anwohner: Die Baustelle auf der B 1 in Geltow bleibt voraussichtlich noch bis zum 23. Oktober und mit ihr auch die halbseitige Sperrung. Das teilte die Bürgermeisterin der Gemeinde Schwielowsee, Kerstin Hoppe (CDU), am Donnerstag mit. „In Abstimmung mit der Bauverwaltung wird sich die Baufirma bemühen, diese Frist zu verkürzen“, sagte sie. Wie berichtet, sind während des Baus der Linksabbiegerspur für den künftigen Rewe-Markt Kabel und Schächte gefunden worden, die nicht in den Bestandsunterlagen aufgeführt waren. Um die Spur in südliche Richtung verbreitern zu können, müsse eine Gasleitung umverlegt werden, so Kerstin Hoppe. Seit Donnerstag ist die Ampelschaltung verändert. Am Wimmerplatz wurde eine Bedarfsampel für Fußgänger aufgestellt. Der Bus fährt ab sofort aus Werder kommend durch die Baustelle. Für Autofahrer, die in Richtung Werder unterwegs sind, zeigt die Ampel an der Caputher Chaussee in diesem Fall Rot. Bislang mussten die Busse in Richtung Potsdam, wie die Autofahrer auch, die Umleitung über die Straße Baumgartenbrück nehmen.

Wenn die neue Abbiegerspur fertig ist, geht es nach Informationen der Gemeinde gleich mit einer mehrtägigen Vollsperrung weiter. Voraussichtlich vom 24. Oktober bis zum 27. Oktober soll dann die gesamte Deckschicht zwischen Am Pappeltor und Caputher Chaussee erneuert werden. Die Gemeinde bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Seit 21. August ist die Geltower Ortsdurchfahrt auf eine Spur begrenzt. Ursprünglich hatte der Landesstraßenbetrieb zwei Wochen für die Bauarbeiten angesetzt.

Von Luise Fröhlich

Sein Blick von außen qualifiziere ihn gut dafür, in seiner Heimatstadt Bürgermeister zu werden. Das glaubt Alexander Waschetzko (42). Er steht jetzt dort für die CDU im Wahlkampf um den Chefposten im Rathaus, obwohl sein Lebensmittelpunkt seit Jahren nicht mehr in der Sabinchenstadt liegt. Verbunden sei er der Heimat und ihrer Natur dennoch immer geblieben.

10.09.2017
Potsdam-Mittelmark Vernissage in der Galerie Töplitz - Künstler-Trio gastiert in Töplitz

Zum Saisonabschluss der Galerie Töplitz hat Kuratorin Marianne Kreutzberger drei Künstler unterschiedlicher Couleur eingeladen, die den Besucher mit auf eine Reise ins ferne Japan, in die Welt von Museumswärtern und die der figürlichen Skulpturen nehmen. Die Vernissage findet mit gewohntem musikalischen Rahmen am Sonnabend statt.

20.04.2018

In einem Wald bei Görzke (Potsdam-Mittelmark) haben Unbekannte drei Hochstände teilweise komplett zerstört. Die Polizei nahm Anzeige wegen Sachbeschädigung auf. Bei der Fahndung nach den Tätern bittet die Polizei um Zeugenhinweise.

07.09.2017
Anzeige