Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Bad Belzig: CDU ohne eigenen Kandidaten

Bürgermeisterwahl Bad Belzig: CDU ohne eigenen Kandidaten

Für die Bürgermeisterwahl in Bad Belzig wird der CDU-Ortsverband keinen eigenen Bewerber nominieren. Statt dessen soll SPD-Kandidat Hendrik Hänig unterstützt werden. Tobias Paul, Chef der Union in der Kur- und Kreisstadt, bedauert es, dass der Urnengang an einem für ihn ungünstigen Zeitpunkt stattfindet.

Voriger Artikel
Jeserig: Ausbildung mit Spiel und Spaß
Nächster Artikel
Neuer Verein will Treff in Alter Schule fördern

Tobias Paul hätte sich gern um das Bürgermeisteramt in Bad Belzig beworben.

Quelle: Tobias Potratz

Bad Belzig. Der CDU-Ortsverband Bad Belzig/Wiesenburg wird keinen eigenen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl im September stellen. Stattdessen haben die Mitglieder bei ihrer Versammlung am Donnerstagabend einstimmig beschlossen, den Bewerber von der SPD, Hendrik Hänig, zu unterstützen.

Er hätte sich „sehr, sehr gerne“ zur Wahl gestellt, sagte Tobias Paul zu Beginn der Diskussionsrunde. Aber er habe schließlich noch nicht den notwendigen Masterabschluss seines Lehramtsstudiums in der Tasche. „Und ich möchte nicht in die Politik gehen, solange ich nichts in der Hand habe für den Fall, dass ich irgendwann wieder aus der Politik ausscheide“, sagte der Ortsparteichef der Union. Die Wahl des nächsten Rathauschefs komme zu einem für ihn ungünstigen Zeitpunkt und er könne die Verantwortung in diesem Jahr nicht leisten, so der 25-Jährige.

Paul hätte sich gern zur Wahl gestellt

Es seien auch andere Mitglieder des Ortsverbands gefragt worden, die aber alle „aus persönlichen Gründen“ nicht zur Wahl antreten wollten, wie Tobias Paul berichtete. Schließlich sei die Entscheidung gefallen, nicht einfach jemanden „chancenlos in die Arena zu schicken“.

Hendrik Hänig bringe seiner Meinung nach ausreichend Erfahrung für den Posten des Bürgermeisters mit, erklärte Tobias Paul. Außerdem komme er mit ihm persönlich gut aus. Mit dem 31-Jährigen lasse sich gut argumentieren, während die aktuelle Bürgermeisterin Hannelore Klabunde-Quast (parteilos) stets daran interessiert sei, „nur das umzusetzen, was sie selber will“.

Wolfgang Terp sagte, er könne die Worte von Tobias Paul nur unterstützen. „Hendrik Hänig ist ein kompetenter Kandidat und ich weiß, dass er auf politischer Ebene eine Wende für Bad Belzig bringen wird.“ Ihn zu unterstützen, sei zu 100 Prozent die beste Alternative zu einem eigenen Kandidaten.

„Wende für Bad Belzig“ soll eingeläutet werden

Tobias Paul kündigte an, dass er das Gespräch mit Hendrik Hänig suchen wolle. „Denn wenn wir ihn unterstützen, wollen wir natürlich auch unsere inhaltlichen Standpunkte unterbringen.“ Grundsätzlich stehe Hänig in seiner Ausrichtung aber den Vorstellungen der CDU nahe - auf kommunaler Ebene und was das Weltgeschehen angehe.

Auch auf den Kandidaten der Linken, Jan Eckhoff, kam Paul am Donnerstag noch kurz zu sprechen. Er wehrte sich gegen dessen jüngste Aussage, die CDU habe auf die Einladung der Linken zur Antirassistischen Mahnwache auf dem Marktplatz der Kur- und Kreisstadt nicht reagiert. „Es hat keine Einladung für die Mahnwache gegeben, der Termin war uns komplett unbekannt“, sagte Paul. Auch die SPD habe entgegen Eckhoffs Aussage keine Einladung erhalten. „Ich kann nur hoffen, dass der Wahlkampf nicht so abläuft“, schloss Paul.

Von Josephine Mühln

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Potsdam-Mittelmark

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg