Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Bad Belzig: Drei Prozent mehr Geld für alle
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig: Drei Prozent mehr Geld für alle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 05.02.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Bad Belzig

Die Beschäftigten des Ernst-von-Bergmann-Klinikums in der Kur- und Kreisstadt werden in Zukunft besser bezahlt. Die Entgelte des Haustarifvertrages von 2007 werden demnach zum 1. Juli dieses Jahres um drei Prozent erhöht. Eine weitere Steigerung um 2,5 Prozent ist für den 1. Juli 2017 fixiert. Das hat die Leitung der Klinikgesellschaft mitgeteilt.

Im Austausch zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat sei die Notwendigkeit einer schrittweisen Annäherung an das Tarifniveau in Potsdam besprochen worden, erklärte Damaris Hunsmann. „Alle Mitarbeiter _ nicht nur die Ärzte _ sollen von den Anpassungen profitieren“, so die Unternehmenssprecherin.

Derweil sind die Forderungen des Marburger Bundes, offenbar nicht erfüllt worden. Mit dem Angebot habe die Arbeitgeberseite jedoch die Schmerzgrenze für den Standort erreicht, hieß es. „Höhere finanzielle Belastungen durch Tarifforderungen könnten wegen des nach wie vor negativen Jahresergebnisses nicht geschultert werden.“ Bei ihren Protestaktionen hatte die Gewerkschaft der Mediziner, die nicht für eine Stellungnahme erreichbar war, ein Gehaltsgefälle von durchschnittlich 20 Prozent beklagt. Dies sei maßgeblicher Grund dafür, dass kaum Kollegen bereit seien, unter den Bedingungen den hiesigen Standort Grundversorgung zu sichern.

Von René Gaffron

Anders als noch vor fünf Jahren von Christian Großmann prognostiziert, braucht das Amt Brück nun wieder mehr Plätze in Kindergärten. Der Amtsdirektor war davon ausgegangen, dass sich bis 2020 die Anzahl der benötigten Kitaplätze halbieren würde und empfahl, die Platzkapazitäten vorsorglich zu verkleinern. Jetzt muss er zurückrudern.

11.03.2018
Potsdam-Mittelmark Familie aus Werder kündigt Betreuungsvertrag - Zu früh in der Kita – Rechnung folgt

Familie Scheerer in Werder hat Konsequenzen gezogen und will ihr Kind nicht mehr wie bisher in der Stepke-Kita in Werders Havelauen betreuen lassen. Sie fühlt sich zu unrecht behandelt, weil ihr die Einrichtung ohne klärendes Gespräch eine Rechnung für zusätzliche Betreuungszeiten schickte.

08.02.2016
Potsdam-Mittelmark Schicksals-Jahr für Michendorfer Kulturstätte - Theaterbegründer will sich zurückziehen

Siegfried Patzer, Gründer und Sponsor des Michendorfer Theaterhauses, will sich 2016 zurückziehen. Bei der Suche nach einem Nachfolger für die künstlerische Leitung der Volksbühne steht die ganze Kulturstätte in Michendorf auf dem Spiel, die Patzer vor sechs Jahren mit Geld aus seinem Privatvermögen geschaffen hat.

05.02.2016
Anzeige