Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Bad Belzig: Musical-Event ist bühnenreif
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig: Musical-Event ist bühnenreif
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 02.11.2016
Vor dem Musical-Event des Fläming-Gymnasiums Bad Belzig: Die Kostüme sind schon mal ein Blickfang. Quelle: Johanna Uminiski
Anzeige
Bad Belzig

Aufgeregt wuseln die Jugendlichen zwischen selbst gebastelten Kerzenständern aus Pappe, Turnhallenbänken und bunten Feen hin und her, während es sich andere auf dem Boden der Turnhalle bequem gemacht haben. Bei den über 100 Schülern des Fläming-Gymnasiums ist die Aufregung deutlich zu spüren. Die Premiere ihres Musicals „Band in Palace“ seht bevor.

In nur acht Tagen stellen die Gymnasiasten und ihre Lehrer „das Event“ auf die Beine – angefangen bei den Requisiten, Tanzeinlagen, Gesangs-, Chor- und Bandproben. Die jährlichen Aufführungen der 11. Klassen sind seit mehr als zehn Jahren eine Tradition im Schulleben.

Besonders große Begleitband

Bisher laufen die Vorbereitungen sehr gut. Dennoch sind Anke Wagner und Kollegen an dem ersten Probentag in der Karl-Liebknecht-Halle etwas aufgeregt. „Wir warten auf den Lkw, der die Requisiten und Kostüme bringt“, sagt die Deutschlehrerin. Mit etwas Verspätung fährt der Transporter mit den sehnlichst erwarteten Gegenständen endlich vor. Die Proben können beginnen. Alle Musiker, Schauspieler und Sänger stehen bereit. „Dieses Mal haben wir uns an ein Märchen gewagt“, sagt die Pädagogin. Und ergänzt. „Wir haben dieses Jahr auch eine vielfältigere und größere Band mit Tuba, Saxofon und Cello.“

Lehrer erleben Überraschungen

In der sehr kurzen Vorbereitungszeit arbeiten alle konzentriert an ihren Rollen und Aufgaben. „Die Kunstgruppe hat auf einer vier mal sechs Meter großen Leinwand ein Schloss gemalt“, so Wagner. Doch auch die Tanzgruppe ist während der Proben an ihr körperliches Limit gekommen. „Das verlangt Höchstleistung.“ Trotz der harten Arbeit soll vor allem der Spaß an dem Projekt im Vordergrund stehen. „Die Schüler kommen aus unterschiedlichen Klassen und kennen sich nicht so gut – durch die Produktion sollen sie zusammenwachsen.“ So erleben mithin die Lehrer so manche Überraschung während der Proben: „Bei so manchen Schülern entdecken wir ganz neue Seiten – die sind im Unterricht zurückhaltend und hier werden zur Rampensau.“

Hauptdarsteller schon mit Erfahrung

Bühnen- und Gesangserfahrungen hat Ida Marie Hartung bereits im Jugendtheater „Strumpfhosen“ gesammelt. „Ich denke, dass es schon eine Herausforderung ist, vor so vielen Leuten zu singen“, sagt die 16-jährige Schülerin, die Magdalena, eine der Hauptrollen, in Doppelbesetzung mit Laura Tirrel spielt. Ähnlich geht es auch Pascal Kroll, der mit dem Prinzen ebenfalls eine der Hauptrollen spielt. „Ich wollte eigentlich in der Band mitmachen, doch die Lehrer meinten, dass ich besser in diese Rolle passen würde.“

Das Musical wird am Freitag, 17 und 20 Uhr in der Albert-Baur-Mehrzweckhalle aufgeführt. Kartenreservierung: Fläming- Gymnasium Bad Belzig 033841 / 42474.

Von Johanna Uminski

Vor knapp einem Jahr begannen wieder Filme auf der Leinwand des Scala Kulturpalastes in Werder zu flimmern. Filmproduzent Gösta Oelstrom betreibt das traditionsreiche Kino seit Juli 2015 und blickt zufrieden auf das vergangene Jahr zurück. Sein Plan für die Zukunft: Mit Hilfe eines Fördervereins will er sein Traumkino irgendwann kaufen.

02.11.2016
Brandenburg/Havel Grüningen: Baufirma will Arbeit einstellen - Unbekannter sabotiert Bau eines Schulweges

„Jede Nacht passiert etwas anderes“: Wahrscheinlich ein Einzeltäter sabotiert in Grüningen bei Wenzlow (Potsdam-Mittelmark) den Bau eines Gehweges und schadet damit enorm der Baufirma. Die will aus Sorge vor weiteren Angriffen die Arbeiten einstellen. Dabei soll der Gehweg für einen sicheren Schulweg sorgen.

02.11.2016
Potsdam-Mittelmark Beelitz-Heilstätten erhält neue Ortsdurchfahrt - Spatenstich für neue Straße in Beelitz

Beelitz-Heilstätten erhält eine neue Ortsdurchfahrt – am Dienstag wurde der erste Spatenstich durch Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse (SPD) vollzogen. Die neue Straße ist knapp 2,5 Kilometer lang, kostet rund 3,4 Millionen Euro und soll im Sommer 2018 fertig sein.

02.11.2016
Anzeige