Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Potsdam-Mittelmark Bad Belzig: Steinewerfer attackiert Polizisten
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig: Steinewerfer attackiert Polizisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 24.11.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Bad Belzig

In der Nacht zu Dienstag griff ein Mann das Bad Belziger Polizeirevier an. Der Vermummte warf mehrere Feldsteine gegen die Fensterscheiben der Wache. Dabei beschädigte er insgesamt zwei Fensterscheiben, obwohl diese mit Sicherheitsglas ausgestattet waren.

Ein Beamter, der den mutwilligen Angriff bemerkte, rannte auf die Straße, um den Täter zu stellen. Der Unbekannte dachte aber nicht daran, sich aufhalten zu lassen. Vielmehr nahm er nun den Polizisten ins Visier und schleuderte einen rund zwei Kilogramm schweren Feldstein in Richtung des Kopfes des Beamten. Dieser konnte gerade noch ausweichen und blieb unverletzt. Indes suchte der Steinewerfer das Weite und verschwand im nahegelegenen Waldgebiet.

Der Mann, mutmaßlich zwischen 20 und 30 Jahre alt, wird nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung in Verbindung mit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung gesucht.

Von Philip Rißling

Das Land Brandenburg will die Landkreise bei der Unterbringung von Flüchtlingen mehr unterstützen. Linken-Abgeordnete Andrea Johlige informierte am Montag beim 12. kommunalpolitischen Forum der Fraktion Die Linke im Landkreis Potsdam Mittelmark am Montag im Brücker Schützenhaus über die aktuellen Entwicklungen in der Asylpolitik.

27.11.2015
Potsdam-Mittelmark Neuer Betreiber für historisches Kleinmachnower Gebäude - Bäkemühle wird Steuerberaterbüro

Seit zwei Jahren steht die historische Bäkemühle am Zehlendorfer Damm leer. Restaurantbetriebe hatten es dort immer schwer. Zuletzt war sieben Jahre lang Ronny Pietzner Koch und Pächter in dem Restaurant. Jetzt ziehen Steuerberater ein.

24.11.2015
Potsdam-Mittelmark Ausstellung in der Kreismusikschule Kleinmachnow - Harald Kretzschmar porträtiert Humperdinck

Die Kreismusikschule „Engelbert Humperdinck“ ist 60 Jahre alt. Bei verschiedenen Veranstaltungen wurde dieses Jubiläum in diesem Jahr gefeiert. Jetzt kommt ein neuer Höhepunkt hinzu. Eine Ausstellung mit gezeichneten Porträts berühmter Musiker.

27.11.2015
Anzeige