Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig „48 Stunden Fläming“ startet an diesem Wochenende
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig „48 Stunden Fläming“ startet an diesem Wochenende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:16 08.09.2018
Im Rahmen der Aktion „48 Stunden Fläming“ fand der 13. Fläming-Markt 2016 in Treuenbrietzen statt. Quelle: Thomas Wachs
Mittelmark

Die Aktion „48 Stunden Fläming“ wird am Sonnabend und Sonntag wieder Hunderte Besucher vor allem aus Berlin und Potsdam auf Entdeckungstour durch die Region führen. Das Besondere: Die Busse fahren kostenlos. Wer einsteigt, braucht kein Ticket. Die Rundtour der Burgenlinie Hoher Fläming wird dabei angefahren. Erstes Dorf ist Kranepuhl mit seinen 135 Einwohnern. Höhepunkt der Rundfahrt ist an Samstag und am Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr der zentrale Flämingmarkt in Raben.

Bereits zum zwölften Mal läuft die Aktion im Hohen Fläming. Aussteigen können die Fahrgäste überall dort, wo auf Höfen Veranstaltungen und Kulinarisches locken. Auf jedem Bus sind ortskundige Gästeführer dabei. Anlässlich des Tages des offenen Denkmals können zudem viele Kirchen und Mühlen auf der Tour besichtigt werden.

Der Fläming im Kulturrausch

Die evangelische Kirche in Niemegk lädt am 8. und 9. September bei der Aktion „48 Stunden Fläming“ zur ganztägigen Fotoausstellung ein. Zu sehen sind Bilder über die Geschichte der örtlichen Chöre und der Orgel.

Am Samstag um 14.30 Uhr spielt der frühere Chorleiter Johannes Stolte das Konzert „Von Bach bis Mendelsohn“ in Niemegk.

Die „Lebendige Burgführung“ lockt am Sonntag, 9. September auf die Burg Rabenstein. Die Touren beginnen um 11, 13 und 16 Uhr. Treffpunkt ist der Rittersaal. Eine Kartenbestellung ist möglich unter 0162/7767341 und kontakt@ralf-der-rabe.de

Kranepuhl lädt für Sonntag von 10 bis 18 Uhr zum Dorffest als ein Programmpunkt der Fläming-Tour ein. Veranstalter sind Ortsbeirat und Feuerwehrförderverein. Es locken Kaffee, Kuchen, musikalischer Frühschoppen und Suppe aus der Gulaschkanone.

Veranstalter ist das Lokale Aktionsbündnis Fläming-Havel und der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg. Wegen ihres Erfolges ist die 48-Stunden-Aktion andernorts längst kopiert. Sie richtet sich an Einheimische, die ihre Region besser kennenlernen möchten. Ebenso Zielgruppe sind Touristen aus Berlin-Brandenburg und die Berliner und Potsdamer.

Die kostenlosen Busse starten um 9.23 Uhr bis 17.23 Uhr am Fläming-Bahnhof in Bad Belzig im Halbstunden-Takt. Der Regionalexpress 7 aus Berlin hält dort stündlich. Die etwa einstündige Fahrt führt entlang der Burgenlinie von Bad Belzig über Kranepuhl, Niemegk, Raben, Wiesenburg und Borne zurück nach Bad Belzig. Auf die Teilnehmer warten entlang der Strecke eigens organisierte Veranstaltungen.

Das schöne Bad Belzig entdecken

So können die Besucher Spannendes über die mehr als 1000-jährige Geschichte der Kur- und Kreisstadt Bad Belzig erfahren. Auch das Museum auf Burg Eisenhardt steht auf dem Programm. Auch die Steintherme bietet eine Pause zur Entspannung und Muße an. Zudem präsentiert sich das Flämingstädtchen Niemegk bei der Aktion. Viele Landgasthöfe erwarten die Gäste mit heimischer Küche.

48 Stunden Fläming, hier Flämingmarkt Fredersdorf im vorigen Jahr. Quelle: Michaela Weiss

In Raben können mit der Naturwacht zusammen Wanderungen unternommen werden, so zur Burg Rabenstein und ihrer Falknerei. Alte Handwerkstechniken bestaunen können die Fläming-Entdecker in Wiesenburg. Am Sonntag präsentieren sich auch Ateliers und Werkstätten mit „Allerhand Kunst rundum“. Der Wiesenburger Schlosspark lockt zur Erkundung als Gartendenkmal. Das Team des Gutshofes Klein Glien bietet frischen Apfelsaft der mobilen Mosterei an. Die Mühle in Borne ist geöffnet.

RVBRB Burg Babenstein im Hohen Fläming (PM). Foto: Thomas Wachs

Der Flämingmarkt rund um das Naturschutzzentrum Raben bietet traditionelles Kunsthandwerk und regionale Spezialitäten wie Ziegenprodukte, Räucherfisch und Wild. Auch Bastelstände und Musik und Tanz dürfen nicht fehlen. „Stürzen Sie sich ins Markttreiben und lassen sich kulinarisch verwöhnen. Seien Sie dabei, wenn alte Handwerkstechniken wie Töpfern, Spinnen und Mehlmahlen vorgeführt werden“, wirbt Kathrin Rospek von der Lokalen Aktionsgruppe Fläming-Havel mit Sitz in Wiesenburg.

Jeder Teilnehmer kann seine individuelle Tour gestalten. Wer irgendwo auf der Strecke länger Halt machen möchte, steigt aus dem Bus und nimmt einen Bus später für die Fortsetzung der Erkundung.

Das komplette Programm der Aktion steht im Internet unter www.flaeming-havel.de

Von Marion von Imhoff

Der Masterplan zu der von Landrat Blasig erwogenen Zentralisierung des Verwaltungssitzes stößt auf Kritik in Bad Belzig. Bürgermeister Leisegang und SVV-Chef Kampf halten das Papier für einseitig.

07.09.2018

Das Besondere im Alltäglichen. Fotokünstler Thomas Block-Deponte zeigt faszinierende Aufnahmen in Kuhlowitz. Auf der Suche nach Motiven folgt er seinen Stimmungen und Gedanken und lässt sich überraschen.

07.09.2018

Ein ganz besonderes Tandem aus den Niederlanden belebt die Fahrrad-Leidenschaft von Manfred und Hildegard Herger. Das außergewöhnliche Gefährt hält die Rentner fit.

07.09.2018