Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Als die Olsenbande noch klein war
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Als die Olsenbande noch klein war
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 02.05.2018
Verwegen: DasJugendtheater „Strumpfhose“ spielt bald „Olsenbande Junior“. Stadtwerke-Chef Dirk Gabriel schaute bei der Probe vorbei. Quelle: Michaela Weiss
Anzeige
Bad Belzig

Gelegentlich ist er das dumme Schwein für seine Mitmenschen. Glücklicherweise jedoch nur in seiner gleichnamigen Rolle. Denn Samuel Klassen nimmt zweimal pro Woche an den Proben des Bad Belziger Jugendtheaters „Strumpfhose“ teil, wo derzeit fleißig an dem Stück „Olsenbande Junior“ gearbeitet wird.

Der im Jahre 2001 in Dänemark gedrehte Film des Regisseurs Peter Flinth könnte in seiner Handlung in etwa das Leben der bekannten Gaunerbande in deren Kindertagen erzählen. Die Version des Jugendtheaters folgt jedoch kaum dem Film, sondern erzählt eine eigene Geschichte.

Jugendliche musste an ihre Grenzen gehen

Samuel Klassen ist bereits seit sechs Jahren im Jugendtheater aktiv. Inzwischen ist auch sein Bruder Josua dabei, der im aktuellen Stück in die Rolle des jungen Benny schlüpft. Viele der Jugendlichen sind bis an ihre Grenzen gegangen – und teilweise noch ein Stück weiter. „Nur so konnten wir immer wieder das Publikum überraschen und überzeugen“, sagt Frank Grünert, der stolz über die vergangenen Jahre mit den Jugendlichen berichtet. Der Leiter des Jugendtheaters spielt im Hauptstück zur „Olsenbande“ den legendären Egon. Die Rolle des jungen Egon übernimmt Daniel Schmidt. Gemeinsam mit Valentin Kroll als „Gehilfe des Bösen“ komplettieren sie die Hauptcharaktere im Stück.

Derzeit laufen die Proben für die Premiere, bei denen dieser Tage auch Dirk Gabriel, Chef der Stadtwerke, vorbeigeschaut hat. Er wollte die junge Olsenbande kennenlernen. Die Stadtwerke sind einer der Hauptsponsoren und damit wichtiger Partner des Jugendtheaters. Ohne sie und viele andere Unterstützer – wie Vereine, lokale Unternehmen und die Stadt selbst – wäre die Arbeit von Frank Grünert nicht möglich.

Premiere am Freitag

Die Premiere des Stücks „Olsenbande Junior“ wird am Freitag, 4. Mai, in der Studiobühne Bad Belzig, Weitzgrunder Straße 4, gefeiert. Die Aufführung beginnt um 19 Uhr.

Weitere Aufführungen am 5., 24., 25., 26. und 31. Mai, sowie am 1. und 2. Juni jeweils um 19 Uhr in der Studiobühne.

Am Sonnabend, 12. Mai, ist das Jugendtheater außerdem für ein Gastspiel im Blauen Saal im Kulturzentrum Rathenow.

Weitere Termine und Infos unter www.theater-bad-belzig.de

Die Premiere kann noch auf der angestammten Theaterbühne in der ehemaligen Geschwister-Scholl-Schule stattfinden, bevor Ende Juni die Sanierungsarbeiten am Gebäude beginnen.

Zur Geschichte des Stücks: Egon verbrachte einen Teil seiner Kindheit in einem Kinderheim. Zu jener Zeit kennt er bereits Benny und Kjeld. Während der Abwesenheit der Heimleitung sind die älteren Jugendlichen um Hallandsen, dem späteren Oberstaatssekretär (gespielt von Fynn Lengner), mit der Leitung der Einrichtung betraut. Ihnen wurden einige tausend Kronen überlassen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. Die Jugendlichen jedoch setzen die anderen Heimkinder auf Diät – essen aber selbst jeden Tag Torte. Vor allem der immer hungrige Kjeld hält es so nicht mehr aus. Gut, dass Egon wie immer einen Plan hat.

Stadtwerkechef Dirk Gabriel (r.) zu Besuch beim Jugendtheater „Strumpfhose“. Quelle: Michaela Weiss

Ob die Schauspieler des Jugendtheaters auch nach der Sanierung mit ihren Kulissen und der Theatertechnik wieder in der Weitzgrunder Straße einziehen können, steht indes noch nicht fest. Zunächst weicht das Ensemble in den Burgkeller aus, wo auch Material zwischengelagert wird. Langfristig scheint das jedoch keine Lösung, denn der Burgkeller wird anderweitig kulturell genutzt.

Bereits Anfang 2000 hat eine theaterbegeisterte Gruppe Jugendlicher ein erstes Stück im Burgkeller aufgeführt. „Als die Premiere von ’Talk About My Generation’ damals über die Bühne gegangen ist, hat noch niemand geahnt, dass diesem Stück noch viele Inszenierungen folgen würden“, erinnert sich Frank Grünert. „Außerdem waren wir erstaunt, dass wir so viel Publikum angezogen haben – und das Interesse ist geblieben. Das war immer wieder große Motivation für unsere Arbeit.“ In den vergangenen Jahren haben insgesamt 50 Jugendliche für die „Strumpfhose“ auf der Bühne gestanden.

Von Michaela Weiss

Zum 10. Mal ist das Simson-Treffen ins Frühlingsfest der Vereine in Bad Belzig eingebettet. Zum Jubiläum werden noch Extra-Gäste im Gewerbepark Seedoche erwartet. Roller aus Ludwigsfelder Produktion.

02.05.2018

Beim traditionellen Treiben in Lütte erwartet die Besucher auch in diesem Jahr wieder allerlei Spiel und Spaß zu einem bestimmten Motto. Eine neue Bowle ist ebenfalls kreiert worden.

30.04.2018

Die Konjunktur im Hohen Fläming ist stabil. Das spiegelt der Arbeitsmarkt wieder, wo es immer mehr offene Stellen gibt. Erzieher sind überall verzweifelt gesucht

28.04.2018
Anzeige