Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Arbeitslosenquote auf Talfahrt
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Arbeitslosenquote auf Talfahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 28.04.2018
Der Arbeitsmarkt brummt: Erzieher werden im Hohen Fläming besonders verzweifelt gesucht. Quelle: dpa
Anzeige
Bad Belzig

Der Frost um Ostern hat die Konjunktur auf dem lokalen Arbeitsmarkt nicht gebremst. Im Gegenteil. Zum Ende dieses Monats sind hierzulande lediglich 1517 Erwerbsfähige ohne feste Beschäftigung – 89 weniger als noch im März. Die Quote ist damit von 7,7 auf 7,3 Prozent gesunken. Vor Jahresfrist lag sie bei 7,9 Prozent.

Das geht aus der am Freitagmittag veröffentlichten Statistik hervor. Demnach liegt die Entwicklung in Bad Belzig und Umgebung im Trend des Landes Brandenburg, wo ebenfalls eine um 0,6 Punkte gefallene Arbeitslosenquote von 6,5 Prozent zu verzeichnen ist.

Kaum noch jemand in der Warteschleife

„Dass die Wetterunbilden stabil überbrückt werden, ist nur ein Hinweis auf die ungebrochene Nachfrage“, schätzt Marko Wilke ein. Wie der Leiter der Arbeitsagentur-Geschäftsstelle in Bad Belzig berichtet, sind fast alle Personen wieder eingestellt, die genau auf diese saisonalen Jobs gewartet haben. „Deren Zahl war anfangs dreistellig, jetzt sind keine 20 mehr in der Warteschleife“, sagt er. Vermittelt wurde demnach in alle Baugewerke, die alle volle Auftragsbücher haben, sowie in die Landwirtschaft und Gastronomie. Wobei gerade letztgenannte Branche noch mehr Bedarf angemeldet hat. Noch dramatischer entwickelt sich allerdings die Nachfrage nach Erziehern. „Fast jede Kommune, jeder Träger hat freie Stellen zu bieten“, so der Behördenchef.

Vermittlungserfolge von Ort zu Ort verschieden

Kein Wunder also , dass die Zahl der unbesetzten Stellen seiner Aussage nach in allen Bereichen zunimmt. „Wir verzeichnen einen Zuwachs von neun Prozent und können aktuell 305 Offerten unterbreiten“, sagt Marko Wilke. „So viele wie noch nie“. Wobei er beobachtet hat, dass vor allem im Raum Bad Belzig, Brück/Borkheide und Treuenbrietzen die Vermittlung vergleichsweise kurzfristig erfolgt. Derweil ist die Personalsuche an der Peripherie – zwischen Niemegk und Wiesenburg – durchaus eine gewisse Geduldsprobe.

Der Anteil der jugendlichen unter den Arbeitslosen beträgt 8,1 Prozent. Sie – und insbesondere die Ausländer darunter – haben den Zahlen nach nicht so sehr von der positiven Entwicklung profitiert. Derweil es de facto gute Chancen für den Berufseinstieg hierzulande gibt. Demnach sind aktuell 2500 Schulabgänger in Brandenburg/Havel und Potsdam, Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming registriert, die einen Ausbildungsplatz suchen. Sie können aus 3500 Lehrstellen wählen. „Unternehmen und Nachwuchs zusammen zu bringen – darauf wird das Augenmerk in den nächsten Wochen gelegt“, erklärte Marko Wilke.

Von René Gaffron

Zu Pfingsten findet die zehnte Auflage der Regine-Hildebrand-Tour statt. Zu dem Anlass verschenkt Veranstalter Günter Baaske (SPD) Trikots in türkis. Sie sind ab sofort erhältlich.

29.04.2018

Zwei Spargelhöfe betreiben Sladjana Mitic und ihr Mann. Auf dem in Ragösen hat dieser Tage die Ernte begonnen. Der Hof in Bardenitz soll verkauft werden. Ein Investor ist bereits gefunden.

28.04.2018

Am 2. Mai wird ein Mitschnitt der Premiere des Stücks „Das rote Tuch“ im Bad Belziger Hofgarten-Kino gezeigt. Regisseurin Julia Strehler erhofft sich davon auch neue Impulse für die alljährliche Gedenkfeier im Grünen Grund.

27.04.2018
Anzeige