Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Der Klinkengrund wird zum Kreativ-Treff
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Der Klinkengrund wird zum Kreativ-Treff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 07.08.2018
Das Sommerprojekt "Kreativ mobil im Klinkengrund" des Awo-Familienzentrums Bad Belzig stößt auf reges Interesse. Quelle: Privat
Bad Belzig

 Egal, ob Perlenschmuck basteln, Bewegungsspiele oder eine Foto- und Film-Safari – das Awo-Familienzentrum Bad Belzig hat sich für sein Sommerprojekt „Kreativ mobil im Klinkengrund“ ein buntes Programm einfallen lassen.

Und so ist das Team seit Beginn der Ferien an immer anderen Plätzen im Wohngebiet präsent, um die Eltern und ihre Kinder zum Mitmachen einzuladen.

„Das Projekt ist zum einen eine Antwort auf unsere Erfahrungen der vergangenen Jahre, wo wir auch schon Sommerspiele mit einem Spielmann angeboten haben“, erläutert die Koordinatorin des Familienzentrums, Ina Welpmann.

„Zum anderen sind wir mit unserem Standort noch immer zu versteckt, viele Eltern wissen gar nicht, dass es uns gibt. Wir wollen die Eltern also da abholen, wo sie ohnehin sind: auf dem Spielplatz mit ihren Kindern.“

Zugezogene Familien integrieren

Mit den verschiedenen Anlaufstellen für die Angebote solle zudem die Vielfalt im Quartier bekannter gemacht sowie eine Anregung geschaffen werden, sich draußen zu bewegen, sagt Ina Welpmann weiter. Auch die Integration neu zugezogener Familien sei wichtig.

„Zwischen den Kindern klappt die Kommunikation untereinander, wir wollen auch bei den Eltern zu Nachbarschaft anregen und dabei eine Brücke bilden zwischen den Familien.“

Eine gute Möglichkeit zum Austausch biete der „Nasch-Garten“, der zu Beginn des Projekts in Zusammenarbeit mit der Bad Belziger Wohnungsgesellschaft (Bewog) angelegt worden ist.

Dort wachsen Erdbeeren, Johannisbeeren und Kräuter. „Der Garten ist offen, wir wollen dort beispielsweise zu Ernährungsthemen ins Gespräch kommen“, sagt Ina Welpmann. „Das Angebot bleibt über den Sommer hinaus bestehen und wird von unseren Familien auch im Herbst weiter gepflegt.“

An einem Nachmittag konnte zum Beispiel Perlenschmuck gebastelt werden. Quelle: Josefine Kühnel

Weitere Angebote, die die Eltern ansprechen, müssten noch ausfindig gemacht werden, sagt Ina Welpmann. „Besonders erfolgreich war zum Beispiel die Film- und Fotosafari durch den Klinkengrund mit unserer Kamerafrau, die den Stadtteil mit Eltern und Kindern filmisch erkundet hat – auch über Interviews untereinander oder mit dem Hausmeister des Quartiers.“

Auch das diene zur Ermittlung des Bedarfs. Das Projekt wird in den kommenden zwei Wochen fortgeführt und ist offen für alle Familien – über den Klinkengrund hinaus.

Die Eltern wurden angeregt, mit dem Handy zu filmen oder Fotos zu machen – auch von Plätzen, bei denen sie eine Veränderung wünschen. So könne die Kommunikation mit den Kindern gefördert werden – indem diese sagen, was ihnen auf dem Spielplatz fehlt. Wichtig sei zudem, die Väter zu integrieren.

Filmnachmittag für Herbst geplant

Finanziell gefördert wird das Projekt „Kreativ mobil im Klinkengrund“ des Awo-Familienzentrums von der „Aktion Mensch“. Außerdem kooperiert das Zentrum mit der Bewog, dem Senioren-Wohnpark sowie der Kita „Tausendfüßler“.

Einzelne Themen sollen auch nach dem Sommer noch mal aufgegriffen werden. Beispielsweise sei ein Filmnachmittag geplant, bei dem die Ergebnisse der Foto- und Filmsafari ausgewertet werden sollen. Außerdem wird der „Nasch-Garten“ vom Familienzentrum regelmäßig genutzt. Darüber hinaus ist er jederzeit für alle Bad Belziger zugänglich.

Ein Bastelnachmittag mit frischem Sommerpicknick findet am Mittwoch um 15 Uhr im Senioren-Wohnpark, Hans-Marchwitza-Straße 23, statt. Die Foto- und Filmsafari wird von Mittwoch bis Freitag fortgesetzt. Treffpunkt ist um 14 Uhr vor dem Eingang der Kita „Tausendfüßler“. Wer später dazu stoßen möchte, findet die Gruppe auf dem Spielplatz in der Hans-Marchwitza-Straße.

Von Josephine Mühln

Bei ihrem Gedenken an die Opfer der Atombombenabwürfe von vor 73 Jahren in Japan haben die Teilnehmer eines Zeremoniells in Bad Belzig weitere Schritte zur Ächtung von Atomwaffen gefordert.

07.08.2018

Unbekannte haben in der Nacht zu Dienstag einen Zigarettenautomaten in Bad Belzig in die Luft gejagt. Trotz des Anrufs eines Zeugen konnten die Täter unerkannt entkommen.

07.08.2018

Das Ermittlungsverfahren gegen einen dänischen Jäger wegen einer erschossenen Wölfin ist gegen eine Geldbuße eingestellt worden. Der Mann, der das Tier im November 2017 in Groß Briesen erschoss, hat einen hohen vierstelligen Betrag bezahlt.

07.08.2018