Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Fläming-Gymnasium fordert Turnhallenbau
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Fläming-Gymnasium fordert Turnhallenbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:48 05.07.2018
Die Halle in der Puschkinstraße wird für den Schulsport nicht mehr genutzt. Elternsprecher Rene Mertens (links), Kathrin Wiencek als Direktorin des Fläming-Gymnasiums und Sportlehrer Tobias Paul fordern den Bau einer neuen Sporthalle in Bad Belzig. Quelle: Rene Gaffron
Bad Belzig

Die Schulkonferenz des Fläming-Gymnasiums gibt der Kreisverwaltung Potsdam-Mittelmark eine Hausaufgabe über die Sommerferien auf. Denn die Schule kann und will nicht länger auf eine Sporthalle warten. Doch bislang, so hat ihre Recherche ergeben, spielt das Vorhaben bei der Planung des Doppelhaushaltes für 2019/20 keine Rolle. „Jetzt wäre es aber mindestens an der Zeit, das Geld für Planung, Grunderwerb und vorbereitende Untersuchungen einzustellen“, sagt Kathrin Wiencek als Rektorin.

Wandern vor dem Sportunterricht

Am Bedarf für den seit Jahren in Rede stehenden Neubau gibt es hierzulande wohl keinen Zweifel. Denn aktuell kostet es Schüler und Lehrer gerade in den Wintermonaten jeweils wertvolle Zeit, die Albert-Baur-Halle bzw. die Turnhalle in der Karl-Liebknecht-Straße zu Fuß anzusteuern. Elf Minuten braucht es laut Internet-Berechnung für eine Tour. Der Platz wird außerdem knapp, weil 26 Klassen und Kurse mit je drei Stunden Sport unterzubringen sind. Das soll laut Prognose des Schulentwicklungsplanes in den nächsten Jahren so bleiben. Momentan kann etwa die Hälfte des Unterrichts in der modernen Albert-Baur-Halle abgewickelt werden, die der Kreis Potsdam-Mittelmark für diesen Zweck bei der Stadt Bad Belzig mietet.

Die Nutzung der Turnhalle in der Karl-Liebknecht-Straße ist angesichts der sich ausbreitenden Feuchtigkeitsschäden und des Schimmelbefalls nicht mehr auf Dauer zumutbar, heißt es in einem Brief der Schulkonferenz. Die baldige Sperrung scheint nicht ausgeschlossen. Die baulich ebenfalls sanierungsbedürftige Turnhalle in der Puschkinstraße wird schon nicht mehr für den Schulsport genutzt. Gleichwohl dort, wenn alles optimal läuft, der Neubau errichtet werden sollte.

Fachdienstleiter hat keine Eile

Der im Landratsamt Bad Belzig für Schul- und Gebäudemanagement zuständige Fachdienstleiter Martin Rätz sieht jedoch anscheinend keinen Grund zur Eile. In einem Schreiben an die Abgeordneten des Kreises Potsdam-Mittelmark hat er nämlich darauf verwiesen, dass der Mietvertrag für die Albert-Baur-Halle noch bis 2027 Gültigkeit besitzt. Seiner Meinung nach reicht bei drei Jahren als Zeitraum für die Realisierung ein Einstieg 2023.

Weitere Vorhaben schon im Plan

Knapp 680 Schüler hatte das Fläming-Gymnasium Bad Belzig im zu Ende gehenden Schuljahr. Sie wurden von 51 Lehrern unterrichtetet. Es ist damit die Größte Bildungsstätte im Hohen Fläming.

Auf dem Campus stehen bereits Erweiterungen auf dem Plan. Drei Räume sollen noch mit einem zweigeschossigen Anbau an Haus 3 (in der Mitte) geschaffen werden. Das Vorhaben war eigentlich für 2017/18 vorgesehen.

Abschließend ist die Sanierung von Haus 2 geplant. In dem Backsteingebäude befinden sich Lehrerzimmer und Schulleitung, aber auch Klassenzimmer.

Kathrin Wiencek indes ahnt, dass es gewiss im Interesse ihrer Kolleginnen am Weitzgrunder Weg und der Stadt Bad Belzig wäre, wenn sie ihre Mehrzweckhalle bald ganz und gar in eigener Regie nutzen könnten. Denn die Kinderzahlen in der Geschwister-Scholl-Grund- und Krause-Tschteschog-Oberschule steigen ebenfalls.

Sorge wegen steigender Baukosten

Nach Einschätzung von Elternsprecher René Mertens ist Tempo auch noch aus einem anderen Grund geboten. „Die Baupreise explodieren gerade. Die Investitionssumme wird in nächster Zeit gewiss nicht geringer“, mahnt er. Rund fünf Millionen Euro werden derzeit für Dreifeldsporthallen kalkuliert.

Beim Fachausschuss für Bildung und Kultur des Kreistages Potsdam-Mittelmark hat das Anliegen schon einmal Gehör gefunden. Das hat die Vorsitzende Kathrin Menz (die Linke) bestätigt. Das Gremium wird deshalb seine erste Zusammenkunft nach der Sommerpause –noch vor dem Beschluss über den Doppeletat –im Fläming-Gymnasium Bad Belzig abhalten.

Von René Gaffron

Das Helios-Klinikum Zerbst hat die Geburtsstation geschlossen. Schwangere aus dem Fläming waren dorthin ausgewichen, seit 2016 der Kreißsaal Bad Belzig dicht gemacht wurde. Die Entwicklung kommt überraschend.

04.07.2018

Großbrande hielten die Feuerwehrleute an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt am Dienstagabend in Atem. Helfer aus Potsdam-Mittelmark wurden angefordert. Die Rauchsäulen waren weithin zu sehen.

04.07.2018

Was machen, wenn kurz vor der Aufführung gleich drei tragende Rollen wegfallen? Cool bleiben. Das tat auch die Theatergruppe von Fliedners Werkstätten am Montag in Bad Belzig.

03.07.2018