Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Adventszeit kann kommen: Der Baum steht!
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Adventszeit kann kommen: Der Baum steht!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 30.11.2018
Marco Grambow vom städtischen Bauamt freut sich über die Weihnachtstanne, die in diesem Jahr auf dem Marktplatz am Rathaus steht. Quelle: André Großmann
Bad Belzig

Er ist 15 Meter hoch, wiegt 1500 Kilo und geht auf eine 550 Meter lange Reise. Noch steht der Weihnachtsbaum der Stadt Bad Belzig in der Wittenberger Straße 9. Hier wird die Küstentanne von Nick Gollmer, Mitarbeiter beim städtischen Bauhof, genau betrachtet. Denn der 31-Jährige muss den Koloss fällen.

Eindrücke vom Weg aus der Wittenberger Straße zum Marktplatz am Rathaus

Mit einer vier PS starken Motorsäge rückt der Dahnsdorfer an, sein Arbeitswerkzeug bahnt sich den Weg durch das Holz. Nach knapp anderthalb Minuten kommt das Weihnachtssymbol langsam ins Wanken.

„Dabei muss die Fallrichtung beachtet werden und dass der Kran die Zugrichtung vom Fallkerb mitnimmt“, sagt Nick Gollmer weiter.

Tannenschau im Stau

Mehrere Mitarbeiter des städtischen Bauhofs und der Firma „Elektro Belitz“ spannen Sicherheitsgurte, Seile und verladen die Tanne behutsam auf einem Mercedes-Truck. Schon vorab sperrten Polizisten die Wittenberger Straße. Kein Fahrzeug kommt für 10 bis 15 Minuten voran.

Im Stau begutachten die Verkehrsteilnehmer den Baum. Die Tanne auf dem Truck ruft unterschiedliche Emotionen hervor. Kopfschütteln, ungläubige Blicke, aber auch Vorfreude und Lächeln gehören dazu.

Fahrt mit maximal 10 km/h

Jürgen Skoruppa fährt die Weihnachtstanne seit über zehn Jahren zum Marktplatz am Rathaus. Mit fünf bis zehn Kilometern pro Stunde bewegt er seinen Mercedes-Truck durch die Kreisstadt. Äste, die über die Ladefläche hinausragen berühren dabei fast die Fensterscheiben eines Hauses in der Wittenberger Straße.

„Vorsicht“ ruft der Mitarbeiter von „Elektro Belitz“ und fordert zwei Kollegen zur Verstärkung an, die den Transport der Tanne kontrollieren und neben dem Truck mitlaufen. „Wichtig ist, dass nichts passiert und beschädigt wird“, sagt der Wiesenburger aus dem Ortsteil Medewitzerhütten.

Nicht jeder Weihnachtsbaum gelangte ans Ziel

Denn im Rückspiegel sieht der LKW-Fahrer nur Äste. „Ich sehe auch das Ende des Baumes nicht und kann beim Abbiegen kaum erkennen, wo sich die Spitze der Tanne befindet. Doch man kann ja nur die Mitte der Straße nehmen“, äußert der LKW-Fahrer.

Andreas Nippold ist zum fünften Mal beim Transport des Weihnachtsbaumes dabei und kümmert sich auch um die Absicherung. Er erinnert sich an den Tag, als ein Baum nicht ans Ziel gelangte. „Es ist auch schon mal einer abgebrochen, er hatte mehrere Spitzen und war schon vertrocknet, das haben wir vorher nicht gesehen“, kommentiert der Mitarbeiter der Firma „Elektro Belitz.“

Transport durch Falschparker aufgehalten

Währenddessen betrachten die Fußgänger das Frachtgut. „Das ist ja toll, der ist ja schmuck“, ruft Daniela Bey, die vom Rathausplatz zur Burg Eisenhardt läuft. Sie zückt ihr Handy, macht Videos und Bilder.

Plötzlich, kurz vor der Sandberger Straße gerät der Transport ins Stocken. Denn hier steht ein VW Caddy. „Das ist schade, dass das nicht klappt. In der Stadt haben wir Halteverbotszonen, die oft missachtet werden und gerade heute ist es schlecht“, sagt Marco Grambow vom städtischen Bauamt, der auch für Grünanlagen zuständig ist.

Dann beginnt die Suche nach dem Fahrzeughalter. Mitarbeiter des Ordnungsamtes fahnden in den nahe gelegenen Geschäften und haben Erfolg. Ein Mann wollte „nur kurz einkaufen“ und fährt mit einem Knöllchen wieder davon. Dann geht es schnell, innerhalb weniger Minuten verläuft die Platzierung der Tanne sowie die Verankerung im Boden problemlos. Auch Lichterketten werden bereits angebracht.

Die Tanne bleibt bis zum 6. Januar stehen

„Ich bin sehr zufrieden, das ist die schönste Tanne, die wir bislang hatten. Ich freue mich auf Weihnachten. Das ist die Zeit der Ruhe“, sagt Bauamtsmitarbeiter Marco Grambow. Auch Jürgen Skoruppa ist zufrieden.

„Das ist schon ein Hübscher“, lautet sein Fazit. Der Baum wurde in diesem Jahr von den Brüdern Karsten und Ralf Haitsch aus Bad Belzig gespendet. Die Küstentanne soll bis zum 6. Januar auf dem Rathausplatz stehen.

Von André Großmann

Zwei Personen sind am Freitag bei einem schweren Unfall verletzt worden. Bei Bergholz stießen zwei Autos im Kreuzungsbereich zusammen. Nicht zum ersten Mal gab es dort schwere Unfälle.

30.11.2018

Südtiroler Gefühle im Hohen Fläming? Wer diese auf den ersten Blick seltsame Kombination live erleben will, hat dazu am Wochenende Gelegenheit. Außerdem auf den Bühnen der Region: ein Weihnachtsoratorium, ein A-cappella-Konzert und ein Märchenklassiker. Die MAZ hat die besten Veranstaltungstipps zum Wochenende.

30.11.2018

Die „Smart Village App“ soll ein Baustein zur Digitalisierung ländlicher Lebensräume werden. Das Modellprojekt wurde jetzt mit einer Kooperationsvereinbarung der Landesregierung und der Stadt Bad Belzig gestartet.

29.11.2018