Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Sieg beim Quizduell mit Brüssel
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Sieg beim Quizduell mit Brüssel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 18.03.2019
Die Unbelehrbaren aus dem Hohen Fläming waren die Besten beim doppelten Kneipenquiz in Bad Belzig und Brüssel. Quelle: Tobias Potratz
Bad Belzig

Zahlenfreunde aufgepasst! Es gibt 72 Fragen , 24 Stunden, zwei Städte und nur einen Quizmaster. Kann das alles zusammen funktionieren? Die Antwort nach dem vergangenen Samstagabend ist klar. Es kann! Und das sogar sehr gut. Aber der Reihe nach.

In der Albert-Baur-Halle zu Bad Belzig läuft am Samstagabend eine besondere Kneipenquiz-Ausgabe. Das ist die Veranstaltung, die das Burgbräuhaus Bad Belzig seit Jahren veranstaltet und in der Rateteams entweder Runde um Runde mit Wissen glänzen oder sich auch blamieren können. Doch die 14. Ausgabe ist ein internationaler Vergleich, den es so noch nie gegeben hat.

Impressionen von den Raterunden in Bad Belzig und Brüssel

Moderator und Fragenausdenker Tobias Paul schuf die Idee dazu. Es geht um das Duell Brüssel gegen Bad Belzig. Europäische Hauptstadt gegen die Kur- und Kreisstadtt. Der 28-Jährige der abseits der Quizbühne als Lehrer im Fläming-Gymnasium tätig ist, studierte einst an der Internationalen Deutschen Schule in Brüssel. Das Studium ist längst erfolgreich absolviert, doch die Verbindung nach Brüssel bleibt. „Ich durfte dort meine ersten tollen Erfahrungen als Lehrer sammeln und bin daher immer wieder gern in Brüssel", sagt Tobias Paul. So kam es, dass der Quizmaster am Freitag in Brüssel und am Samstag in Bad Belzig innerhalb von 24 Stunden die gleichen Fragen gestellt hat.s

Metropolenstatus zählt nicht

Ein spektakuläres Fernduell zwischen zwei Städten, die wohl unterschiedlicher kaum sein könnten. Doch bei den Quizfragen hilft kein Metropolenstatus. Da geht es nur noch um richtig oder falsch.

Ein Gewinner steht schon vor dem Städteduell fest: Es ist das Spektakel selbst. Sowohl in Brüssel als auch in Bad Belzig finden sich jeweils knapp 200 Ratefüchse zusammen. Das sind länderübergreifend rund 400 Teilnehmer. Und die überzeugen mit kreativen Teamnamen. So haben es zum Beispiel die „Quizzlybärenbande“ und die „Borussia Brains“ aus Bad Belzig mit der „Einhornbande“ und dem „Praktikantenstadl“ aus Belgien zu tun.

Manchmal scheint auch der Teamname auf den Wissensschwerpunkt hinzudeuten. So ist es das Team "Bieripedia.org", das die Kategorie rund um den Gerstensaft in Bad Belzig für sich entscheiden kann. Weitere Wissensfelder führten die Quizgemeinden durch kulinarische Genüsse, den europäischen Straßenverkehr oder auch durch die Faszination Film und Serien. Während in Bad Belzig nur wenige Töne der Titelmelodie von „Ein Herz und eine Seele“ angespielt werden müssen und für viele sofort klar ist, dass der Familienname "Tetzlaff" für den Ekel Alfred gesucht ist, tat man ich in Brüssel bei dieser Aufgabe schwer. Die TV-Serie ist dort weitestgehend unbekannt. Auf der anderen Seite war es in Brüssel klar, dass das Tempolimit auf den belgischen Straßen 120 Kilometer pro Stunde beträgt. Eine Frage, die wiederum in Deutschland, dem Land der Richtgeschwindigkeit, für rauchende Köpfe sorgt.

Lehrer mit 58 Punkten

Das Siegerteam heißt in Bad Belzig „Die Unbelehrbaren". Es ist bereits der zweite Sieg in Folge für das Team, das hauptsächlich aus Lehrern besteht. Mit starken 58 Punkten gewinnen sie nicht nur die Veranstaltung in Bad Belzig, sondern liegen auch im Vergleich mit allen Teams aus Brüssel auf Rang 1.

Bleibt noch die Frage nach dem Duell der Städte, das bei der Erstauflage im vorigen Jahr unentschieden ausging. Wer hat die schlaueren Köpfe: Brüssel oder Bad Belzig? Im Gesamtvergleich behält die Kurstadt im Hohen Fläming die Oberhand. Im Durchschnitt holen die Teams in Bad Belzig einen Punkt mehr als die Ratefreunde etwa 700 Kilometer entfernt

Quizmaster hat neue Ideen

Doch die Brüsseler werden sicher Gelegenheit für eine Revanche bekommen, wie Tobias Paul bereits ankündigt: "Ich möchte immer wieder neue Ideen umsetzen und unser Kneipenquiz weiterentwickeln".Dem Vernehmen nach gibt es bereits Gespräche über eine mögliche Quiz-Europameisterschaft. In diesem Fall würden mehrere Schulen aus internationalen Städten gegeneinander antreten. Die Konkurrenz für „Die Unbelehrbaren“ schläft nicht.

Von Tobias Potratz

Astrit Rabinowitsch bleibt Vorsitzende der Linken in Potsdam-Mittelmark. Sie erhielt uneingeschränkten Zuspruch. Im Wahlprogramm hat die Partei wieder soziale Wohltaten festgeschrieben.

18.03.2019

Für ihren Mann hat Jastina Henschel der Großstadt Berlin einst den Rücken gekehrt. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Grubo und hat sich kürzlich einen lange gehegten Wunsch erfüllt.

16.03.2019

Handgemacht, regional und authentisch: In Bad Belzig versammeln sich Werke von 29 Künstlern unter einem neuen Aushängeschild. Der Galerieladen Händewerke lädt zur Frühlingsvernissage.

15.03.2019