Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Beim Obstblütenfest dreht sich das ganze Dorf
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Beim Obstblütenfest dreht sich das ganze Dorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 30.04.2018
Herbert Grünebergs Gallowayrind Resi ist Namensgeberin für die neue Bowle, die zum diesjährigen Obstblütenfest in Lütte serviert wird. Quelle: Christiane Sommer
Anzeige
Lütte

Seit einigen Wochen kündigen Aufsteller an den Straßen das alljährliche Lütter Obstblütenfest an. Dabei braucht das traditionell am 1. Mai stattfindende und sich großer Beliebtheit erfreuende gesellige Treiben unter blühenden Obstbäumen überhaupt keine Werbung mehr. Vielmehr geht es den Organisatoren des 400 Einwohner zählenden Dorfes mit den Aufstellern um die Vermittlung des jeweiligen Mottos. Es lautet in diesem Jahr: „Lütte dreht“.

Rund um das Drehen sind daher allerlei Aktionen angekündigt. Anne Baaske vom Verein „Altes Haus“ verrät, dass die Festbesucher gleich am Eingang mit einem Dreh am Glücksrad erfahren können, ob sie Glück im Spiel oder vielmehr Glück in der Liebe haben. Für die Jüngsten wird sich unter anderem ein Kinderkarussell drehen. Außerdem können Kreisel bemalt und Filme gedreht werden. Das weibliche Geschlecht wiederum ist aufgerufen, im Rock zu kommen – damit die schönsten Drehungen prämiert werden können. „Und für die Erwachsenen gibt es etwas, das im Kopf dreht“, ergänzt Baaske mit einem verschmitzten Lachen.

Mit neuem Getränk am Start

Nach fünf Jahren mit der weltbesten Maibowle, jeweils angesetzt durch den pensionierten Lütter Pfarrer Edgar Meißner, weiteren fünf Jahren in denen die Maibowle in Konkurrenz zu einer Rosen-Himbeer-Bowle treten musste, war den Organisatoren die Zeit wieder einmal reif für Neues. Inspiriert durch einige Urlaubstage in Irland testete das Lütter Bowle-Kreativteam in der vergangenen Woche bereits die neue Schöpfung: Eine Gin-Tonic-Bowle mit Gurken, Orangen, Wacholderbeeren und einem Schuss Gurkensirup. „Sie ist echt lecker“, lautet das Urteil von Anne Baaske. Mehr will sie nicht verraten. „Alles weitere am Bowlestand.“

Auf die Verkostung folgte zwischenzeitlich eine neue Wortschöpfung für den flüssigen Kopfverdreher: „Resis Rache“. Auch bei der Namensgebung standen die Iren ungewollt Pate. Der irische Gin „Berthas Revenge“ (zu Deutsch: Berthas Rache) mundete den Urlaubern auf der grünen Insel derart, dass sie – daheim angekommen – Herbert Grünebergs mutterlos aufgewachsene Kuh Resi zum Werbeträger für die neue Gin-Tonic-Bowle auserkoren haben.

200 Liter werden angerührt

Zwischenzeitlich ist das Gallowayrind, ein Findelkind, welches Grüneberg vor fünf Jahren mitten im Wald fand, auch schon abgelichtet. Damit sein Konterfei pünktlich zum Obstblütenfest am den Bowletopf zieren kann – und für ein eigens dafür erdachtes Logo. Wie „Resis Rache“ schmeckt? Noch hat Grüneberg keine Ahnung. Er zuckt mit den Schultern, will sich überraschen lassen und ist sich sicher, von den in Aussicht stehenden 200 Litern ein Gläschen abzubekommen.

Abgerundet wird das gesellige Treiben unter blühenden Bäumen traditionsgemäß mit hausgebackenem Kuchen und diversen Gaumenfreuden vom Grill.

Info: Obstblütenfest in Lütte am Dienstag, 1. Mai, von 12 bis 18 Uhr in der Straße Am Lütter Bach. Der Eintritt ist frei.

Von Christiane Sommer

Die Konjunktur im Hohen Fläming ist stabil. Das spiegelt der Arbeitsmarkt wieder, wo es immer mehr offene Stellen gibt. Erzieher sind überall verzweifelt gesucht

28.04.2018

Zu Pfingsten findet die zehnte Auflage der Regine-Hildebrand-Tour statt. Zu dem Anlass verschenkt Veranstalter Günter Baaske (SPD) Trikots in türkis. Sie sind ab sofort erhältlich.

29.04.2018

Zwei Spargelhöfe betreiben Sladjana Mitic und ihr Mann. Auf dem in Ragösen hat dieser Tage die Ernte begonnen. Der Hof in Bardenitz soll verkauft werden. Ein Investor ist bereits gefunden.

28.04.2018
Anzeige