Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Bergmann-Klinik ist stolz auf wachsende Geriatrie
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Bergmann-Klinik ist stolz auf wachsende Geriatrie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 12.10.2018
Waldtraut Lahn trainiert an der Videospielkonsole ihr Gleichgewicht. Physiotherapeutin Bettina Maroldt gibt ihr Tipps. Quelle: André Großmann
Bad Belzig

Ein virtueller Skiläufer startet beim Slalom auf der Videospielkonsole Wii U und die Brückerin Waldtraut Lahn ist live dabei. Die Patientin trainiert so mit Physiotherapeutin Bettina Maroldt auf der Geriatrie-Station ihr Gleichgewicht. Am Tag der offenen Tür der Ernst von Bergmann Klinik Bad Belzig wagt auch Arzthelferin Katja Muschert etwas Neues, nimmt an einem Lungenfunktionstest teil und prüft die Beatmung mit einer Maske.

Lungenfunktionstests, Geriatrie und Physiotherapie konnten unter anderem im Krankenhaus besichtigt werden.

Fachkräftegewinnung als Herausforderung

Die kaufmännische Geschäftsführerin Katrin Eberhardt spricht in ihrer Eröffnungsrede auch den Fachkräftemangel an. So sei es wichtig, bei der Gewinnung junger Ärzte etwas zu bieten. „Die meisten Ärzte fragen, wo liegt denn überhaupt Bad Belzig, ist das noch Brandenburg?

150 Betten und Tausende Patienten

Jährlich werden fast 10.000 Menschen ambulant an der „Ernst von Bergmann Klinik Bad Belzig“ und 7000 Patienten stationär behandelt.

Bis zu 285 Menschen arbeiten in Voll-und Teilzeit an dem Klinikum, darunter um die 50 Ärzte.

Das Haus bietet momentan eine Kapazität von 150 Betten.

Zu den Fachabteilungen gehören unter anderem das Zentrum für Geriatrie, innere Medizin, Chirurgie und ein Lungen-und Beatmungszentrum.

Und sie stellen sich vor, dass ein großes Krankenhaus mit mehr Betten auch mehr bietet“, erzählt die 55-Jährige. Nach näherer Betrachtung würden die angehenden Ärzte aber die kurzen Wege und den interdisziplinären Ansatz umso mehr schätzen. Die Bedeutung der Fortbildung der Mitarbeiter am Standort wächst.

Neue Schule für Physiotherapie und Ergotherapie

Auch deshalb will die Akademie der Ernst von Bergmann Klinik im Herbst 2019 eine Schule für Physiotherapie und Ergotherapie eröffnen. Schüler könnten dann ab dem 1. Oktober eine Ausbildung beginnen. „Wir hoffen, dass wir pro Fachrichtung 20 Plätze anbieten können und ein Bad Belziger, der hier seinen Schulabschluss macht, auch die nächste Schulbildung bei uns im Ort absolvieren kann“, sagte Eberhardt weiter.

Momentan wurden ein Schulleiter und zwei Lehrer gefunden, im Laufe der Ausbildungszeit könnte noch ein weiterer Lehrer dazukommen. Zusätzlich sei die Kooperation mit einer chinesischen Pflegeschule geplant. „Wir müssen einfach auch auf andere Länder zugehen. Der Nachwuchs fehlt und insbesondere die jungen Leute ins Ländliche zu bringen, ist schwierig“, sagt die Chefärztin der Geriatrie Cornelia Brenneis.

Bekenntnis zur Notfallversorgung

Auch Gerüchte um eine mögliche Schließung der Notaufnahme wurden angesprochen. Der medizinische Geschäftsführer Dietmar Donner weiß nicht, woher diese Debatte kommt. „Dem ist nicht so, überhaupt nicht“, beteuert Donner. Er erläutert, dass jeder Patient in der Notaufnahme versorgt werde. Auch Kinder können kommen, wenn es nicht möglich sei, diese medizinisch zu versorgen, würden sie verlegt.

Mit der Erweiterung der Geriatrie auf 55 Betten und der Intensivbetten seien Voraussetzungen geschaffen worden, um die notwendige Auslastung zu gewährleisten. „Wir werden in den nächsten Wochen Betten auf der Intensivstation einweihen, um auch weiterhin dieses hohe Niveau der Notfallversorgung aufrecht zu erhalten“, ergänzte Katrin Eberhardt. Sie lobt die Spezialisierung des Hauses, unter anderem in der Endokrinologie, der Neurologie, der Kardiologie und der Geriatrie.

Finanzielles Plus erwartet

Laut Chefärztin Cornelia Brenneis liegt die Auslastung der Betten in der Altenmedizin bei 95 bis 97 Prozent. Die Abteilung startete am 1. Januar 2014 mit zehn Betten für Patienten ab 70 Jahre, gegenwärtig steigt die Nachfrage kontinuierlich an. Für die Chefärztin der Geriatrie Cornelia Brenneis ist dies ein deutliches Zeichen für den demografischen Wandel.

Im Jahr 2017 wurde in der Ernst von Bergmann Klinik ein Plus von 360.000 Euro erwirtschaftet, vier Jahre zuvor betrug das Defizit noch 1,6 Millionen Euro. Für dieses Jahr ist der medizinische Geschäftsführer Dietmar Donner vorsichtig optimistisch.

Von André Großmann

Der nächste Bauabschnitt beginnt am kommenden Montag in Bad Belzig. Die Karl-Liebknecht-Straße wird wieder freigegeben.

12.10.2018

Die Stein-Therme Bad Belzig verzichtet in der Küche auf die Verwendung von Palmöl und nutzt Reinigungsmittel aus nachwachsenden Rohstoffen – ein Beitrag zum Umweltschutz.

12.10.2018

Bis zu 58.000 Euro Schulden häufte eine Bad Belzigerin an, 30 Gläubiger forderten von der Frau Geld. Mit Unterstützung der Schuldnerberatung kämpft sie für eine Verbesserung ihrer finanziellen Situation. Die MAZ begleitet die Frau dabei.

11.10.2018