Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Der besondere Blick auf die Ortsteile

Bad Belziger Luftbilder Der besondere Blick auf die Ortsteile

Der Gleitschirmflieger und Hobbyfotograf Klaus Prinz-Rum legt den nächsten Band voller Luftbilder aus Bad Belzig vor. Chronistin Helga Kästner steuert die Texte bei, erklärt manche Zusammenhänge. Eine gelungene Zusammenarbeit.

Voriger Artikel
Lehrlinge glätten die Klepziger Ortsdurchfahrt
Nächster Artikel
Nachwuchs im Fläming setzt sich den Hut auf

Wie dürre Finger durchziehen die Straßen das Dörfchen Preußnitz im Süden der Stadt Bad Belzig.

Quelle: Klaus Prinz-Rum

Bad Belzig. Luftbilder haben ihre eigene Faszination. Sie bieten dem Betrachter einen herrlichen Überblick. Man sieht die Dinge aus einer sprichwörtlich anderen Perspektive. Klaus Prinz-Rum hat Wort gehalten und das zweite Buch mit seinen Luftaufnahmen nachgelegt. „Bad Belzig von oben“ hieß das im Frühjahr erschienene Werk, das neue trägt den Titel „Bad Belzig und seine Flämingdörfer von oben“. Bis auf wenige Ausnahmen widmet sich dieses Buch den Ortsteilen der mittelmärkischen Kreisstadt, und davon gibt es einige.

Abgedecktes Silo bei Bergholz

Abgedecktes Silo bei Bergholz.

Quelle: Klaus Prinz-Rum

Mit dem Gleitschirm zieht Klaus Prinz-Rum mehrmals im Jahr seine Runden über den Hohen Fläming. An Bord hat er seine Kamera. „Da war es eine Herausforderung, Eindrücke auch aus der Vogelperspektive festzuhalten“, sagt Prinz-Rum.

Im Buchhandel

„Bad Belzig und seine Flämingdörfer von oben“ heißt das Buch mit Luftbildern von Klaus Prinz-Rum und Texten von Helga Kästner. Es ist das zweite seiner Art.

Das reich illustrierte Buch hat 87 Seiten und ist im Berliner Treibgut-Verlag erschienen. Es kostet 16,90 Euro und ist im Buchhandel erhältlich.

Da taucht der Gutshof Klein Glien auf, eines jener ambitionierten Projekte, die der Arbeitsförderverein AAfV auf den Weg gebracht hat. Ein mit Autoreifen abgedecktes Silo gleicht einem Kunstwerk. Die Stein-Therme, die er ablichtete, als er direkt über ihr war, bekommt eine ganz andere Gestalt. Dank der Verzerrungen des Weitwinkelobjektives wölben sich manche Bilder und gewinnen besondere Dynamik. Das Bild von Preußnitz mit den Straßen wirkt beinahe surreal.

Der Gutshof in Klein Glien

Der Gutshof in Klein Glien.

Quelle: Klaus Prinz-Rum

Wie schon beim ersten Band hatte Prinz-Rum mit der Bad Belziger Chronistin Helga Kästner eine gute Partnerin. Sie sorgte für die Texte unter den Fotografien. Nicht selten ergänzt sie die schlichte Erläuterung mit historischen Fakten. Das hilft dem Leser, die gezeigten Landschaften, Orte und Bauten einzuordnen. So erfährt man vom Bau der Kirche in Lütte, die, um Kosten zu sparen, nach Schinkels Entwürfen entstanden ist.

Von Heiko Hesse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Bad Belzig

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg