Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig So war die lange Nacht der Kürbisse
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig So war die lange Nacht der Kürbisse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 28.10.2018
Die Bad Belzigerin Claudia Menzel und ihre Freundin Paula Moritz sind fasziniert von der Kürbisnacht. Sie verkleideten sich deshalb als Geisha und Horror-Clown. Quelle: André Großmann
Bad Belzig

Ein finster schauender Kürbis leuchtet im Teeladen mit einer Gabel im Auge und einem Messer im Kopf. Mit Kunstblut, Make-Up, asiatischem Outfit und Pokerface zelebrieren Inhaberin Claudia Menzel und ihre Freundin Paula Moritz die Bad Belziger Kürbisnacht. Ihr Fruchtgemüse im Schaufenster wog ursprünglich 13 Kilo, Menzels Kinder halfen beim Aushöhlen, Verzieren und Gestalten. Die Bad Belzigerin würde sich im nächsten Jahr über noch mehr verkleidete Gäste freuen.

Halloween-Outfits, kreativ geschnitzte Kürbisse und Wettbewerbe faszinierten Besucher in der Kreisstadt

Volle Straßen und gespannte Blicke

Mehr als tausend Besucher laufen am Freitagabend durch die Straßen der Kreisstadt, begutachten Kürbisse, Halloween-Kostüme und shoppen in den Geschäften. Die Reaktionen der Kinder sind vielfältig, Angst, Faszination und Spannung sorgen für Abwechslung. Dem Motto „Hexentanz im Lichterglanz“ schlossen sich Carola Hänsel, Ilona Eggenstein, Annette Muschert und Elvira Baborski an, die als Zauberinnen unterwegs waren. Eggenstein will die Kürbisnacht so unterstützen. „Sie soll immer wieder stattfinden. Das bringt nicht jede Stadt auf die Beine und ohne Engagement läuft nichts“, sagt die Bad Belzigerin.

Die Optikerin Juliane Dschurny ließ sich im Grusel-Look schminken, saß anderthalb Stunden in der Maske und bemerkt ein steigendes Interesse an der Kürbisnacht. Sie lobt, dass erstmals der Marktplatz für die Veranstaltung gesperrt wurde. Für sie wird das Event so deutlich aufgewertet. „Hier ist alles schön zentral, die Kinder können sich beim Büchsen werfen austoben, naschen und die Feuerwehr bestaunen“, sagt Besucherin Daniela Tietz, die aus Potsdam anreiste. Sie sieht Parallelen zu den Horrornächten im Filmpark Babelsberg. Vor dem Eingang des nebenan liegenden Rathauses werden außerdem Auszeichnungen für die gestalteten Kürbisse verliehen.

Michael Jackson auf dem Kürbis

So geht der Kreativpreis in diesem Jahr an Antje Leiste und ihre Töchter Hannah und Isabelle. Ihren Kürbis ziert auch eine Schnitzerei, die den amerikanischen Popstar Michael Jackson und die Filmikone Marylin Monroe zeigt. Leiste will mit ihrem Werk auch die künstlerischen Leistungen der Stars würdigen. Tagelang gestaltete die 40-Jährige ihr Exemplar. „Dabei war eine besonders filigrane Handarbeit und Geduld notwendig. Jedes Jahr wird die Herausforderung größer, einen tollen Kürbis zu gestalten“, sagt die zweifache Mutter.

Sie kaufte vor der Kürbisnacht spezielles Schnitzwerkzeug, überlegte welche Materialien verwendet werden und achtete darauf, dass ihre Kinder beim Gestalten vorsichtig arbeiten. „Dieses Mystische und das Zusammentreffen von vielen Menschen aus der Region hat auch etwas Besonderes“, erzählt Leiste weiter. An der vom Bad Belziger Gewerbeverein organisierten Veranstaltung gefällt ihr auch, dass die Geschäfte in der Innenstadt bis Mitternacht geöffnet haben. Mehr als 40 Gewerbetreibende beteiligten sich an dem Event.

Halloween-Veranstaltungen gewünscht

Auch Stefanie und Ivy Ahnert sind bei der zehnten Kürbisnacht in der Kreisstadt unterwegs. So sieht die sechsjährige Ivy eine Figur des Sensenmanns in der Buchhandlung von Bettina Ritter. Die Inhaberin drückt dann einen Knopf, der Gevatter Tod hebt langsam seinen Kopf und seine Augen leuchten rot auf. Doch das Mädchen bleibt unbeeindruckt. „Der ist doch gar nicht gruselig“, sagt sie, lacht und läuft zum nächsten Ziel ihrer Tour. Mutter und Tochter freuen sich auf Halloween und hoffen auf weitere Veranstaltungen in der Kreisstadt. „Je gruseliger, desto besser“, lautet ihr Motto.

Von André Großmann

Mehr als 80 Fahrgäste haben ab sofort im zehn Meter langen Bus auf der Bad Belziger Stadtlinie 590 einen Platz. Die vorher eingesetzten Midibusse stießen häufig an ihre Kapazitätsgrenze.

28.10.2018

Die Legalisierung von Cannabis fordern einige Bad Belziger und Mitglieder der Piratenpartei. Sie wollen einen Modellversuch. Daran gibt es massive Kritik, Unverständnis und Widerstand – aber auch Zustimmung.

25.10.2018

Der Erhalt der Kreisverwaltung sorgt in Bad Belzig für ein Wechselbad der Gefühle. Mit Weihnachtsliedern und politischen Reden wird am 2. Dezember zum Motto „Der Fläming ist Kreisstadt“ demonstriert.

25.10.2018