Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Die Polizei fragt: Wer ist der Handtaschenräuber?
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Die Polizei fragt: Wer ist der Handtaschenräuber?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 14.03.2019
Der verhinderte Handtaschenräuber – mal mit mal ohne Bart. Quelle: Polizei
Bad Belzig

Die 65 Jahre alte Dame wäre am 22. September 2018 beinahe Opfer eines Handtaschenraubes geworden. Aus ihren Schilderungen zum Täter haben Beamte des Landeskriminalamtes jetzt Phantombilder erstellt und hofft, dass MAZ-Leser den Mann erkennen.

Die Frau hatte an diesem Tag ihre Handtasche während der Grabpflegearbeiten abgestellt, als sich plötzlich ein unbekannter Mann näherte. Der Mann mit südländischem Äußeren versuchte die Handtasche zu entwenden.

Die Frau griff sofort nach Ihrer Tasche und hielt sie fest. Obwohl der Mann heftig an der Tasche riss, gelang es ihm nicht, der Frau die Tasche abzunehmen. Sie rief lautstark nach Hilfe und schlug mit Gartenwerkzeug auf den Oberarm des Räubers.

Flucht in Richtung Brunnenstraße

Zwei Frauen kamen der Seniorin zu Hilfe. Der Räuber nahm die Beine in die Hand – ohne die Tasche. Er flüchtete vom Friedhof in Richtung Brunnenstraße.

Die Dame beschrieb den Mann dem Aussehen nach als südländischen Typ, der etwa 1,65 bis 1.70 Meter groß war. Er war schlank und hatte dunkles, halblanges und welliges Haar und dunkle Augen, die der Frau wegen des starren Blicks im Gedächtnis blieben.

Der Räuber wird von ihr auf 30 bis 35 Jahre geschätzt. Bekleidet war der Mann dunkel. Er trug eine schwarze Lederjacke, eine schwarze Hose und trug einen schwarzen Rucksack.

Zwei Versionen angefertigt

Ob er einen Bart hatte oder nicht, wusste die Dame nicht mehr genau. Deshalb hat das LKA zwei Versionen des Phantombildes angefertigt.

Die Kriminalpolizei fragt: Wer hat die Tat oder den Täter am 22. September 2018 im Bereich des Gertraudenfriedhofs in Bad Belzig beobachtet oder kann Hinweise zu der Identität des auf dem Phantombild abgebildeten Mannes geben?

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Brandenburg unter 033841/550 entgegen. Man kann auch das Hinweisformular im Bürgerportal der Polizei unter www.polizei.brandenburg.de nutzen.

Von MAZ

Fast eine halbe Million Euro Kulturförderung wird 2019 zwischen Havel und Fläming verteilt. In Bad Belzig gibt es Geld für das Olsenbanden-Spektakel im Sommer. Doch andere Quellen sprudeln nicht.

13.03.2019

Das Aus für die Kunsteisbahn in Bad Belzig ist endgültig. Nun sind Ideen für die Nachnutzung des Geländes gefragt. Sechs Skizzen liegen schon vor.

13.03.2019

Robert-Walter Wildgrube aus Treuenbrietzen wird neuer Chef der Bauverwaltung in Bad Belzig. Er folgt auf Christoph Grund, der im Sommer in Rente geht. Eine Hand voll Bewerber gab es für die Stelle.

13.03.2019