Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Feuerwehr: Neue Einwände gegen den Turnplatz
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Feuerwehr: Neue Einwände gegen den Turnplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 28.10.2018
Klaus Pomp aus Lütte bemüht sich seit vielen Jahren um das Erbe von Albert Baur in Bad Belzig. Er freut sich über den Vorstoß, aus dem Turnplatz eine Festwiese zu machen. Quelle: Christiane Sommer
Bad Belzig

Das Ringen um einen neuen Standort für die Bad Belziger Feuerwache geht weiter: Auch gegen das Grundstück an der B 246 in Höhe des Fußgängerüberweges haben sich mittlerweile bereits 167 Bürger ausgesprochen – obwohl die damit verbundenen Pläne noch nicht öffentlich ausgelegt sind und die Widerspruchsfrist nicht begonnen hat.

Nach Aussage von Bauamtsleiter Christoph Grund werden die Einwände mit naturschutzrechtlichen Belangen und der Angst vor Verkehrsunfällen durch ausrückende Einsatzfahrzeuge im Kurvenbereich begründet.

1.000 Unterschriften gegen Turnplatz

Die für das Bauvorhaben vorgesehene, knapp 5000 Quadratmeter große Fläche ist mit hohen Bäumen bewachsen, für die nach der Rodung Ausgleichspflanzungen erfolgen müssen. Darüber und dass die Verkehrsanbindung zum Friedrich-Ebert-Ring inklusive der Schulweganbindung ebenfalls Teil der Planungen sein werden, hat die Kommune im Zusammenhang mit der Beschlussfassung informiert.

Eine monatelange Suche nach einem geeigneten Grundstück für das Bauvorhaben war dem vorausgegangen. Ursprünglich hatte die Kommune die neue Feuerwache auf einem Teil des Turnplatzes errichten wollen. Doch dagegen machte eine Bürgerinitiative mobil, die innerhalb kurzer Zeit mehr als 1000 Unterschriften sammelte.

Jeden zweiten Tag im Einsatz

Die Infostele für Albert Baur wurde 2011, als sich die Anlegung des Platzes zum 150. Mal jährte, installiert.

Baur, ein Belziger Kirchenmann und leidenschaftlicher Turner, hatte 1861 bei der Herrichtung des Platzes ungeachtet seines Standes selbst mit angepackt.

Nach vollbrachtem Werk lud er jeden Dienstag und Freitag junge Männer zu einer Turnstunde auf den Turnplatz ein.

Die Bad Belziger Feuerwehr war 2018 durchschnittlich jeden zweiten Tag im Einsatz – 158 Einsätze sind bereits in die Statistik eingegangen.

Wer Feuerwehrluft schnuppern will: Die Kameraden treffen sich jeden Mittwoch ab 19 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in der Niemöllerstraße 15 in Bad Belzig.

Das Quartier dort wurde in den 1930er Jahren erbaut, in den 1990er Jahren erweitert und wird den Anforderungen nicht mehr gerecht.

Die Einwohner, die auf diesem Papier unterzeichneten, wollten das Areal als Freifläche und Bolzplatz erhalten. Damit der Turnplatz künftig noch mehr an Aufenthaltsqualität gewinnt, wird aktuell nach Fördermöglichkeiten Ausschau gehalten, mit denen die Anschaffung von Bänken und kleinen Sportgeräten finanziert werden kann.

Darauf hatten sich die Mitglieder des städtischen Bauausschusses bereits im September verständigt. Einen entsprechenden Antrag hatte die SPD-Fraktion eingebracht. Die Aufstellung der Geräte ist im Bereich der Albert Baur-Gedenktafel vorgesehen. „In den letzten Monaten wurde in vielen Gesprächen deutlich, welchen Wert der Turnplatz für die Bad Belziger hat“, begründete Ingo Kampf (SPD) den Antrag. Mit Blick auf die Bedeutung des Areals für sportliche, aber auch für kulturelle Veranstaltungen, fand die Idee fraktionsübergreifend ein positives Echo.

Untersuchung des Baugrundes abgeschlossen

Klaus Pomp aus Bad Belzigs Ortsteil Lütte, der sich seit Jahren um das Erbe Albert Baurs in der Stadt bemüht – auf Baur geht die Anlegung des Turnplatzes zurück – freut der Vorstoß und das Vorhaben, aus dem Turnplatz eine Festwiese zu entwickeln. Durch den Aufbau weiterer Sport- und Fitnessgeräte inklusive einiger Bänke steht nach seiner Ansicht eine Verbesserung der Aufenthaltsqualität auf dem Turnplatz in Aussicht.

In der nächsten Haushaltsplanung sollen bereits entsprechende Eigenmittel für die Verwirklichung des Vorhabens eingestellt und im kommenden Frühjahr Förderanträge formuliert werden. Zwischenzeitlich ist zudem die Baugrunduntersuchung für den künftigen Feuerwehrstandort abgeschlossen worden. Aktuell wird die Ausschreibung des Architektenwettbewerbs erarbeitet.

Von Christiane Sommer

Drei Feuerwehrmänner wurden mit dem „Helferzeichen in Gold und Kranz“ für Verdienste um das Technische Hilfswerk (THW) gewürdigt. Seine Mitglieder wurden einst ignoriert, jetzt sind sie beliebte Partner.

28.10.2018

Münzen, Trachten und eine Bienenschleuder gehören zu den mehr als 20.000 Ausstellungsstücken im Bad Belziger Heimatmuseum. Hier ließen sich Gäste am Aktionstag „Feuer und Flamme für unsere Museen“ begeistern.

28.10.2018

Halloween-Kostüme, Lichterspiele und Wettbewerbe begeisterten Besucher der zehnten Bad Belziger Kürbisnacht. Für die kreativsten Exemplare des Fruchtgemüses wurden vor dem Rathaus Preise verliehen.

28.10.2018