Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Kameraden aus dem Fläming erhalten THW-Helferzeichen
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Kameraden aus dem Fläming erhalten THW-Helferzeichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 28.10.2018
Dahnsdorfs Ortswehrführer Jan-Rainer Winkelhaus, Niemegks Amtsbrandmeister Tino Bastian, Bad Belzigs Ortswehrführer Raphael Thon, Kreisbrandmeister Jens Heinze und der Ortsbeauftragte des THW der Bad Belziger Liegenschaft Detlef Schieß (von links nach rechts) nahmen am THW-Helfertag teil. Quelle: Christiane Sommer
Bad Belzig

Mit dem „Helferzeichen in Gold und Kranz“ werden außerordentliche Verdienste um das Technische Hilfswerk (THW) gewürdigt. Mit Niemegks Amtsbrandmeister Tino Bastian, Dahnsdorfs Ortswehrführer Jan-Rainer Winkelhaus und Bad Belzigs Ortswehrführer Raphael Thon tragen jetzt auch drei Feuerwehrmänner aus der Region dieses Ehrenzeichen.

Freude über Zusammenarbeit

„Sie haben dem THW eine Chance gegeben“, begründet Detlef Schieß. Der Ortsbeauftragte des THW der Bad Belziger Liegenschaft zeichnete die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren am Sonnabend im Rahmen des jährlichen Helfertages aus. „Hinter uns liegt ein Jahr mit vielen Einsätzen“, sagte der 53-Jährige im Vorfeld. Einsätze, bei denen das THW Zoll- und Forstbehörden sowie die Kriminalpolizei unterstützte. „Und die Feuerwehr“, betonte der Ortsbeauftragte. Über diese Zusammenarbeit freut man sich bei der Zivil- und Katastrophenschutzorganisation des Bundes besonders. Denn das war nicht immer so.

Helfer in Blau lange ignoriert

Lange Zeit wurden die Helfer in Blau bei Stabsübungen und Einsätzen auf Landkreisebene ignoriert. Zum Unverständnis vieler. Jens Heinze, der seit Jahresbeginn Potsdam-Mittelmarks Kreisbrandmeister ist, kennt die Problematik der Vergangenheit. In diesem Zusammenhang sagte er: „Für mich ist es eine große Freude zu sehen, was die Feuerwehr und das THW jetzt gemeinsam stemmen. Ich wünsche mir, dass wir weiter so erfolgreich zusammenarbeiten. Darauf können wir stolz sein.“ Den Weg dahin ebneten mit Jan-Rainer Winkelhaus und Robert Chlupka wiederum ein Feuerwehrmann und ein THW-Helfer. Beide sind Automobilverkäufer und lernten sich bei der Arbeit kennen.

Graben sollte überwunden werden

Irgendwann kamen sie auch auf ihr gesellschaftliches Engagement zu sprechen, dass der eine beim THW, der andere bei der Feuerwehr leistet. Sie setzten sich das Ziel, den Graben zwischen den beiden Organisationen zu überwinden. „Es musste etwas passieren“, sagte Winkelhaus. Sein erster Ansprechpartner war Niemegks Amtsbrandmeister Tino Bastian. Er öffnete die Türen für die Zusammenarbeit. Letzterer erinnerte in den Führungsebenen der Feuerwehr daran, dass mit dem Bad Belziger Ortsverband des THW eine „hoch motivierte und gut ausgebildete Truppe bereitsteht, die die Feuerwehren zu unterstützen in der Lage ist.“

Erinnerungen an ersten gemeinsamen Einsatz

Am 10. September 2011 kam es zum ersten gemeinsamen Einsatz. Damals wurde die Ortsfeuerwehr Dahnsdorf zu einem Strohballenbrand nach Grabow gerufen worden. „Das war unser 20. Einsatz in jenem Jahr“, erinnert sich Ralf Kühne. Der stellvertretende Ortswehrführer von Dahnsdorf erzählt auch, dass der Einsatzleiter damals entschied, das THW zur Unterstützung anzufordern.

Seitdem ist die Zusammenarbeit kontinuierlich gewachsen. „Wir lernen gegenseitig voneinander und profitieren davon“, sind sich Winkelhaus und Schlupka einig. Wird die Feuerwehr alarmiert, wird mittlerweile auch das THW automatisch über die jeweilige Schadenslage in Kenntnis gesetzt und ist so bei Bedarf einsatzbereit.

Von Christiane Sommer

Münzen, Trachten und eine Bienenschleuder gehören zu den mehr als 20.000 Ausstellungsstücken im Bad Belziger Heimatmuseum. Hier ließen sich Gäste am Aktionstag „Feuer und Flamme für unsere Museen“ begeistern.

28.10.2018

Halloween-Kostüme, Lichterspiele und Wettbewerbe begeisterten Besucher der zehnten Bad Belziger Kürbisnacht. Für die kreativsten Exemplare des Fruchtgemüses wurden vor dem Rathaus Preise verliehen.

28.10.2018

Mehr als 80 Fahrgäste haben ab sofort im zehn Meter langen Bus auf der Bad Belziger Stadtlinie 590 einen Platz. Die vorher eingesetzten Midibusse stießen häufig an ihre Kapazitätsgrenze.

28.10.2018