Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Noch sind 155 Ausbildungsstellen unbesetzt
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Noch sind 155 Ausbildungsstellen unbesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 31.07.2018
Marko Wilke ist Leiter der Arbeitsagentur-Geschäftsstelle in Bad Belzig. Quelle: Josephine Mühln
Bad Belzig

Die anhaltend hohen Temperaturen wirken sich auch auf den Arbeitsmarkt im Hohen Fläming aus. „Es ist das erste Mal seit anderthalb Jahren, dass ich keine neuen Rekordwerte verkünden kann“, sagt Marko Wilke, Leiter der Arbeitsagentur-Geschäftsstelle in Bad Belzig. So liegt die Arbeitslosenquote für Juli bei 6,8 Prozent – und damit um 0,1 Prozentpunkte höher als zuletzt im Juni.

„Diese Sommerarbeitslosigkeit, wie wir es nennen, ist aber eine normale saisonale Entwicklung“, sagt Marko Wilke weiter. „Zum einen müssen sich Schulabgänger und Azubis, die ihre Ausbildung erfolgreich absolviert haben, aber nicht übernommen wurden, vorübergehend arbeitslos melden. Zum anderen stellen die Unternehmen um diese Zeit teilweise nur zögerlich ein.“

Auch Gastronomie sucht keine Leute

Selbst im Gastronomiegewerbe würden derzeit keine Leute mehr gesucht – stattdessen kämen auch aus diesem Bereich Arbeitslosmeldungen rein. „Es ist zu heiß, da wollen viele Leute nicht mal mehr draußen sitzen“, erläutert Marko Wilke diese Entwicklung. Unter den Arbeitslosmeldungen der vergangenen vier Wochen seien zudem eine Umweltanalytikerin, ein Fahrlehrer, Erzieherinnen sowie Küchenkräfte gewesen.

Letztere werden zwar vielerorts gesucht, dennoch kommen Angebot und Nachfrage nicht überein. „Bei den Arbeitslosmeldungen handelt es sich um Leute aus Horten, Schulen oder Kitas, die nur während der Sommer- und Schließzeit entlassen werden – im September aber wieder anfangen“, sagt Wilke. „Deshalb tauchen sie zwar in der Statistik auf, aber wir vermitteln sie nicht.“

Insgesamt waren im Juli 14 Personen mehr arbeitslos gemeldet als noch im Juni. Ihre Zahl steigt damit auf 1411 – also um lediglich ein Prozent. Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Vergleich zum Juni um 45 Stellen gesunken, auf jetzt noch 302 offene Stellen.

Jetzt um Ausbildungsplatz kümmern

Unverändert sei dagegen die Situation bei den offenen Ausbildungsstellen. Die Geschäftsstelle Bad Belzig vermeldet noch 155 unbesetzte Stellen im Juli. Dem entgegen stehen 58 unversorgte Bewerber. „Aber natürlich entspricht das Angebot nicht unbedingt dem, was sich die jungen Leute vorstellen – oder was ihre Schulnoten zulassen würden“, gibt Marko Wilke zu bedenken. Und auch die Erreichbarkeit des Arbeitsortes spiele eine Rolle.

Marko Wilke empfiehlt allen Jugendlichen, die noch ohne Ausbildungsplatz sind, bei der freien Sprechstunde der Berufsberaterin am Rollberg vorbeizuschauen. Diese findet immer dienstags ab 14 Uhr statt.

Von Josephine Mühln

Über eine kühle Dusche freuen sich dieser Tage auch die Alpakas von Susanne und Lars Kallenbach in Bad Belzigs Ortsteil Lütte. Auch wenn den Tieren die Hitze nicht zu sehr zu schaffen macht.

31.07.2018

Frank Winkler ist seit 25 Jahren leidenschaftlich als ehrenamtlicher Helfer im Katastrophenschutz aktiv. Er und sein Team helfen den Helfern – so wie jüngst beim Großbrand um Fichtenwalde. Doch der Ablauf funktioniert häufig nicht so reibungslos, wie er könnte.

30.07.2018

Ein Großeinsatz von Feuerwehren und Rettungsdienst lief in der Nacht zu Montag im Asylquartier Bad Belzig. Dort brannten Duschkabinen. Eine Person erlitt Vergiftungen. Bewohner wurden ausquartiert.

30.07.2018