Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Erst Widerstand fordert Haltung
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Erst Widerstand fordert Haltung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:08 13.03.2019
Die ehemalige DDR-Bürgerrechtlerin Freya Klier hat ihr Leben dem Widerstand in der DDR-Diktatur gewidmet. Quelle: Jan Russezki
Bad Belzig

Erst Widerstand gibt politischen Idealen eine Bedeutung. Sich zu engagieren bedeutet nicht den einfachsten Weg, sondern den Richtigen zu gehen – trotz Verboten. Blickt man auf Freya Kliers Leben, schüttelt man nur ungläubig den Kopf. Jeans, Platten, Frisuren führten zu Strafarbeit? Kritik und Konzerte ließen „Störenfriede“ in Lebensgefahr schweben? Nach der Wende Geborene, wie ich, sind an die Demokratie mit all ihren Freiheiten gewöhnt. Der aufopfernde, friedliche Widerstand einer Kliers ist heute selten.

Dabei braucht es nicht immer eine Revolution. Es reicht schon der ein oder andere unentschuldigte Fehltag auf dem Zeugnis, um Haltung zu beweisen. Wegen der Schulpflicht stellen viele Schulleiter die jungen Idealisten dafür nicht frei. Aber, wer könnte nach einem Tag mit Freya Klier, das entflammte Engagement Übel nehmen und einen „Friday for Future“ bestrafen? Ist es doch die Mündigkeit, auf den Politikunterricht zielt. Und ein bisschen Praxis schadet doch niemanden.

Der Artikel zum Kommentar: Freya Klier hilft der kollektiven Erinnerung auf die Sprünge

Von Jan Russezki

Die Wiesenburger Brücke im Zentrum von Bad Belzig ist zur Zeit nicht passierbar. Die Stadtwerke lassen eine Leitung reparieren. Die Kraftfahrer in der Kur- und Kreisstadt sind überrascht.

11.03.2019

Der aktuelle Bericht des mittelmärkischen Gutachterausschusses zu den Bodenrichtwerten für 2018 liegt vor. Er zeigt, wo die Grundstückspreise im Hohen Fläming besonders hoch sind – und wo besonders niedrig.

14.03.2019

Beim Tag der offenen Töpfereien konnten am Wochenende sechs Görzker Werkstätten besichtigt werden. Die Kinder waren sogar kreativ tätig. Doch auf ihre Andenken müssen sie noch geduldig warten

10.03.2019