Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Lebensmittelmarkt jetzt im Großstadtformat
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Lebensmittelmarkt jetzt im Großstadtformat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:02 10.07.2018
Letzte Handgriffe vor Wiedereröffnung: Nach dem Umbau des Edeka-Marktes füllen Sascha Hamann vom Einrichtungsservice und Lehrling Jennifer Wilhelm die neuen Kühlschränke. Quelle: René Gaffron
Bad Belzig

Am Mittwoch wird der Edeka-Markt am Busbahnhof der Kur- und Kreisstadt nach zuletzt dreieinhalbwöchiger Schließzeit wieder seine Türen öffnen. Noch sind dort Regale einzuräumen, Strahler auszurichten und Dekorationen anzubringen. Hin und wieder steht freilich schon die Kundschaft in der Tür.

„Der späte Frost im Frühjahr hat einen Monat Verzug mit sich gebracht“, bilanziert Michael Wipfli als Bauherr auf Zeit. Dennoch wirkt der Kaufmann entspannt. Denn weit schwieriger war seiner Aussage nach der zweijährigen Vorbereitung des Vorhabens. Solange dauerte es, bis die Genehmigung für die Erweiterung seines Geschäftes vorgelegen hat. Mit dem Rückzug von Penny als Nachbarn wurde es seinerzeit möglich, die Expansion der Verkaufsfläche von 900 auf jetzt 1650 Quadratmeter auf den Weg zu bringen.

Regionale Produkte im Blick

Beelitzer Eier, Schmerwitzer Wurst- und Eierteigwaren sowie Sanddorn-Produkte aus Petzow sowie Rapsöl aus Rädigke werden jetzt mehr ins Rampenlicht gerückt. „Für die Listung der regionalen Produkte lässt das Unternehmen den Marktbetreibern vor Ort den Freiraum“, berichtet Wipfli, Erheblich aufgestockt ist das Sortiment an Bio-Ware, wofür die Nachfrage der Verbraucher laut Michael Wipfli im Hohen Fläming stetig steigt.

Die Einrichtung war ebenfalls nicht mehr zeitgemäß. Vom Fußboden über die Kühltruhen und -schränke bis hin zur Beleuchtung wurde in die Ausstattung investiert. Nicht nur für die Präsentation des insgesamt 18 000 Produkte umfassenden Sortiments, sondern um effektive Einhaltung von Energie- und Umweltstandards zu gewähren.

[..Bauherr auf Zeit: Michael Wipfli lässt seinen Supermmarkt am Busbahnhof modernisieren.] Quelle: Michaela Weiss

Rund 2,7 Millionen Euro werden nach eigenem Bekunden von der Handelskette ins Gebäude und vom Betreiber in Ausrüstung und Inventar des Marktes investiert. Dazu zählen mithin fünf statt bisher drei Kassen, aber auch eine barrierefrei zugängliche Toilette. Der Eingang selbst erfolgt künftig durch den Giebel an der Ostseite – bequem zu erreichen von den nunmehr 100 Parkplätzen vor und hinter dem nun umfahrbaren Gebäude. Die Leergutannahme hat nun einen separaten Zugang.

Café nicht mehr im Windfang

Vom Raumgewinn profitiert das Café am Backwarenstand, das nicht länger im Windfang gelegen ist und knapp 20 Plätze – dreimal so viele wie bisher – bietet. Mit im Angebot: Kuchen von ortsansässigen Bäckermeister Christian Gericke

Handel ist Wandel in Bad Belzig

Die Edeka-Filiale im Wohngebiet Klinkengrund soll bestehen blieben. Michael Wipfli hat sie zum Nachbarschaftsmarkt umprofiliert. 18 Mitarbeiter sind dort beschäftigt.

Gleichwohl bleibt der Einzelhandel in Bad Belzig in Bewegung. Aktuell läuft der Um- und Ausbau im Domizil von Norma und Dänischem Bettenlager an der Erich-Weinert-Straße.

Im Gespräch sind die Neuansiedlung eines Rewe-Marktes und ein Neubau für Lidl.

Die Beschlüsse darüber sind jedoch in der jüngsten Stadtverordnetenversammlung vertagt worden.

Vor allem zum Lidl-Vorhaben gibt es noch Informations- und Gesprächsbedarf. Beide Entscheidungen seien jedoch nur im Zusammenhang zu treffen.

Durch die Modernisierung sollen auch die Arbeitsbedingungen für das Personal verbessert werden. „Es muss nicht mehr eng gestapelt oder gar zwischengelagert werden“, erklärt Michael Wipfli mit Verweis auf breitere Schränke und Regale.

Alle nunmehr 34 statt bisher 28 Mitarbeiter sind – unterstützt vom Edeka-Einrichtungsservice – beim Einräumen dabei und gewöhnen sich gerade an teils neue Waren, teils veränderte Standorte. „Die Filiale hat nunmehr Großstadtformat“, ist sich der Betreiber gewiss. Und dazu gehört auch eine kostenlose W-Lan-Nutzung.

Von René Gaffron

Bei Grabungen in der Bad Belziger Mauerstraße sind Relikte aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges gefunden worden. Ein Fund war für das Team von Archäologe Thomas Langer dabei besonders spektakulär.

09.07.2018

Das zweite Fest der Nationen in Bad Belzig war ein voller Erfolg. 250 Einladungen waren verteilt. Und alle Angeschriebenen kamen. Sehr zur Freude der Organisatoren um Hausmeister Detlef Schwarz.

08.07.2018

Ein außergewöhnliches Theaterprojekt für Vielfalt und Toleranz begeistert im Bad Belziger Kleinkunstwerk. Akteure verschiedener Nationen führen ein Shakespeare-Stück im Sprachgewirr auf.

08.07.2018