Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Neue Wanderleiter dringend gesucht
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Neue Wanderleiter dringend gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 29.01.2019
Wandern im Fläming wird immer beliebter. So auch auf dem Panoramaweg mit Blick auf Bad Belzig. Quelle: MAZ
Mittelmark

Wandern liegt immer mehr im Trend. Um diesen auch in der dafür beliebten Region zwischen Fläming und Havel weiter zu beflügeln, plant der Märkische Wanderbund Fläming-Havelland (MWB) jetzt eine eigene Ausbildung für Wanderleiter.

„Ziel ist es, unseren Stamm von 15 Wanderführern auszubauen, um auch neue Touren anbieten zu können“, sagt Chris Rappaport, der Vorsitzende des 2012 gegründeten Wanderbundes, gegenüber der MAZ.

Theorie und Praxis im Naturpark

Bis zu 16 Teilnehmer können sich jetzt für den zehntägigen Kurs anmelden. Er wird voraussichtlich Ende August im Hohen Fläming stattfinden. Im Naturparkzentrum in Raben oder in Rädigke könnte die Theorie vermittelt „und vor allem auch gut mit der Praxis kombiniert werden“, sagt Rappaport.

In der Schulung gehe es unter anderem um Kommunikation und Didaktik, um die Planung von Touren sowie den Umgang mit Karten, Kompass oder ganz modern mit GPS-Geräten. Zudem erfahren Teilnehmer viel über die Natur und die Kultur des Flämings und des Havellandes.

Gemeinsame Übungswanderungen

Dazu gibt es gemeinsame Übungswanderungen. Für Teilnehmer, die keinen gültigen Erste-Hilfe-Nachweis besitzen, wird im Rahmen der Ausbildung auch ein kostenloser Erste-Hilfe-Kurs organisiert.

Wer die Ausbildung erfolgreich abschließt, erhält ein Wanderleiter-Zertifikat des Deutschen Wanderverbandes, dem der MWB angehört. „Mit dieser Qualifikation dürfen Wanderleiter dann auch Touren in anderen Regionen Deutschlands anbieten bis hin zu den Alpen“, erklärt Chris Rappaport.

Chris Rappaport leitet den Märkischen Wanderbund. Dessen Wanderbroschüre kommt gut an. Quelle: Frank Bürstenbinder

Er erlebe bei seinen bundesweiten Aktivitäten im Wanderbund immer wieder, dass sich der Fläming mit dem Deutschen Wandertag 2012 einen guten Namen gemacht habe. „Viele erinnern sich noch gut daran und kommen gerne wieder hier her“, sagt der Chef des MWB mit aktuell rund 40 Vereinsmitgliedern.

„Die Nachfrage wächst auch, seitdem wir mit einer Broschüre unsere regelmäßigen Wanderungen auch in Berlin oder anderen Ballungszentren bewerben“, erklärt Rappaport. Daher wachse nun auch der Bedarf an Wanderleitern.

Mindestens zehn Teilnehmer

15 Aktive gibt es in der MWB-Region im Havelland, in Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming aktuell. Sie bieten derzeit vor allem an Wochenenden geführt Touren an. „Gebucht werden sie stets von mindestens zehn Teilnehmern“, erzählt Rappaport.

Darunter sind auch besondere Aktionen wie Langstreckenwanderungen über 50 Kilometer oder Touren in der Nacht, mit denen auch jüngeres Publikum angesprochen werde. „Wir sind längst nicht nur ein Klub für alte Leute mit viel Zeit, was manche immer noch denken“, sagt der MWB-Vorsitzende.

Er lobt die Unterstützung und Initiativen des Landkreises Potsdam-Mittelmark beim Thema Wandern: „Da wird viel gemacht, so auch zur Ausschilderung und Zertifizierung von Wanderwegen“.

Zehn neue Leiter wären prima

„Angesichts der steigenden Nachfrage wären zehn neue Wanderleiter prima“, erklärt der Chef des regionalen Wanderbundes. Für den Kurs, der pro Teilnehmer 100 Euro Eigenanteil kosten werde, erwartet er eine Leader-Förderung über die Lokale Aktionsgruppe Fläming-Havel (LAG) mit Sitz in Wiesenburg.

Eine Empfehlung der LAG gebe es bereits. Nun müsse noch das zuständige Landesamt entscheiden, um den im Bundesvergleich günstigen Preis durch die Förderung zu ermöglichen. „Erfolgreich ausgebildete Wanderleiter werden für ihre Touren dann auch an den Teilnehmergebühren beteiligt als kleine Anerkennung und Aufwandsentschädigung“, erklärt Chris Rappaport.

Von Thomas Wachs

Das Klinikum hat sein Ausgabesystem für die Wäsche überholt und seine Mitarbeiter neu eingekleidet. Ärzte tragen nun nicht mehr komplett weiß.

28.01.2019

Für das überaus große Engagement während der zahlreichen und intensiven Feuerwehreinsätze im vergangenen Jahr möchte sich die Stadt Bad Belzig bei ihren Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr bedanken. Die Festveranstaltung trägt den Titel „Wir sagen Danke“.

28.01.2019

Niemegks Sozialdemokraten schicken den parteilosen Tino Bastian ins Kreistags-Rennen. Auch Helmut Köppke ist bei der Wahl am 26. Mai dabei. Drei Bewerber schickt die Bad Belziger SPD.

28.01.2019