Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Neues Dach legt Schlauchturm trocken
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Neues Dach legt Schlauchturm trocken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:41 18.05.2018
Der Turm am ehemaligen Feuerwehrgerätehaus bekommt ein neues Dach. Quelle: Andreas Koska
Alt Bork

Der bei den Herbststürmen teilweise abgedeckte Turm am ehemaligen Feuerwehrgerätehaus in Alt Bork soll ein neues Dach bekommen. Das empfiehlt der Ortsbeirat mit Marlies Schulze an der Spitze in einer Ortsbeiratssitzung einstimmig.

Hitzige Diskussion um Sanierung

Zuvor entflammte aber eine hitzige Diskussion über den Verbleib des beschädigten Turmes, da das Gebäude nur noch als Lager genutzt und für den Brandschutz nicht mehr gebraucht wird.

Die Amtsverwaltung Brück hatte dem Gremium vier Varianten vorgeschlagen. Zwei davon beinhalteten den Abriss des Turms, zwei sahen eine Sanierung vor.

Abriss aus finanziellen Gründen

„Das Amt rät zum Abriss“, erläuterte Ortsvorsteherin Marlies Schulze zunächst. Sie selbst sprach sich anfangs für einen Abriss aus finanziellen Gründen aus.

„Was sollen wir mit dem Turm? Eine Sanierung würde rund 15 000 Euro kosten“, argumentierte sie in der Ortsbeiratssitzung, an der auch 15 Bürger teilnahmen. Allein eine notwendige Neubeplankung soll laut Kostenschätzung 7 000 Euro betragen.

Ortsbildprägendes Gebäude soll erhalten bleiben

Die beiden anderen Mitglieder des Ortsbeirats – Manfred Kaplick und Guido Hohnschild – argumentierten hingegen für die Sanierung. „Es ist ein ortsbildprägendes Gebäude, der Turm sollte bleiben“, sagte Kaplick und fand bei den meisten Bürgern Zustimmung.

Das finanzielle Argument ließ er nicht gelten. „Die anderen Ortsteile geben auch Geld aus, dann sollten wir es uns auch leisten dürfen“, setzte der Landwirt und Gemeindevertreter fort.

Einwohner rief Abrisskosten in Erinnerung

Auch Einwohner Thomas Bartetzko sah es so und warnte: „Wenn er erst einmal weg ist, kommt er nicht wieder“. Andere erinnerte er daran, dass ein Abriss ebenfalls Geld kostet.

Kaplick wiederum erinnerte auch daran, dass im Spritzenhaus noch der alte Karzer erhalten ist und schlug vor, das sanierte Haus für Ausstellungen zu nutzen, in denen etwa an die Dorfgeschichte erinnert werden könne.

„Ähnlich wie das gut besuchte „Fünf-Minuten-Museum“ in Schäpe“, verwies er auf das Nachbardorf. Das hiesige alte Feuerwehrgerätehaus befindet sich unmittelbar neben dem Kulturhaus und der Festwiese im Dorf.

Letztendlich bekommt der Turm ein Trapezblechdach

Offenbar überzeugten die Argumente nicht nur die anwesenden Bürger, sondern auch die Ortsvorsteherin, die allerdings vorschlug statt einer Dachsteineindeckung eine aus Trapezblech zu nehmen. „Allerdings nur, wenn das Blech eine Dachsteinoptik hat“, betonte Marlies Schulze.

Das letzte Wort hat jetzt die Gemeindevertretung Linthe am 27. Juni.

Von Andreas Koska

Ein Ausflug nach Borne lohnt immer, am Pfingstmontag ganz besonders. Zur Eröffnung des neuen Festes an der Mühle sollen Tauben aufsteigen. Vorausgesetzt, das Wetter passt.

16.05.2018

Die Glocke der Bricciuskirche in Bad Belzig wird nun elektrisch geläutet. Rechtzeitig vor dem Jubiläum für das 400 Jahre alte Geläut sind damit vielseitige Sanierungsarbeiten beendet.

15.05.2018

Unbekannte haben am Montag versucht, in Bad Belzig einen Zigarettenautomaten in die Luft zu sprengen. Noch weiß man nicht, welches Sprengmittel zum Einsatz kam.

15.05.2018