Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Festakt zu 100 Jahren Frauenwahlrecht
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Festakt zu 100 Jahren Frauenwahlrecht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 17.01.2019
Kuhlowitz

Am 19. Januar 1919 durften Frauen in Deutschland erstmals wählen und selbst gewählt werden. Für Akteure im Hohen Fläming ist dieses Jubiläum am Sonnabend Anlass für eine Diskussionsrunde und einen öffentlichen Festakt. Theresa Pauli, die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Potsdam-Mittelmark, sowie Florian Görner, der lokale Koordinator des Lokalen Aktionsplans Hoher Fläming, laden dazu ein in das Seminarhotel „Paulinen Hof“ im Bad Belziger Ortsteil Kuhlowitz.

Blick zurück und nach vorn

Auf der Veranstaltung wird Claudia von Gélieu, Politikwissenschaftlerin, Autorin und Frauenrechtlerin aus Berlin, beleuchten, welche Kämpfe zu dem Frauenwahlrecht führten und was daraus in den letzten 100 Jahren wurde.

Im Anschluss wird Theresa Pauli mit Barbara Klembt, ehemalige Bürgermeisterin der Gemeinde Wiesenburg/Mark, ins Gespräch kommen. Auch Melanie Balzer, Kreistagsabgeordnete aus Linthe sowie Historikerin Claudia Sprengel, werden in der öffentlichen Diskussionsrunde Rede und Antwort stehen: Wofür streiten sie? Warum braucht es Frauen in der Politik? Und was können wir uns vom Kampfgeist der Frauenrechtlerinnen vor 100 Jahren abgucken? Diese und andere Fragen sollen beleuchtet werden, kündigt Theresa Pauli an.

Jahrzehntelangen Kampf gewürdigt

„Wir würdigen mit dem Festakt den jahrzehntelangen Kampf für etwas, das Selbstverständlichkeit sein müsste und 1918 mit Ende des Ersten Weltkrieges endlich Recht wurde“, meint Florian Görner. Und Theresa Pauli findet: „Mit dem Wahlrecht ist es noch nicht getan. Es braucht endlich Parlamente, die die Vielfalt der Gesellschaft abbilden. Mehr Frauen, mehr junge Leute sind nötig“, sagt die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises.

Zwei Damen aus gutem Hause

Die Frauenband „Klaster Royall“ aus Berlin wird den Abend musikalisch abrunden. Das Berliner Duo – zwei Damen aus gutem Hause – sind Ishlar Smolny und Franziska Weiß. An den Tasten diverser Manuale sowie mit Stimme und Bratsche an den Mikrofonen präsentieren sie „ein moralisch einwandfreies Sammelsurium unnötigen melodramatischen Liedgutes nach Texten vergangener wie auch seiender Jahrhunderte“, heißt es von den Künstlerinnen.

Für die Anreise zum Seminarhotel in Kuhlowitz ist einen Shuttlebus vom Bahnhof Bad Belzig eingerichtet. Die Veranstaltung ist für mobilitätseingeschränkte barrierefrei, teilt Florian Görner mit. Der Festakt beginnt am Sonnabend mit der Diskussionsrunde um 16.30 Uhr.

Nähere Informationen bei Florian Görner unter 01522/4509242 oder Theresa Pauli unter 033841/ 91321.

Von Thomas Wachs

Unbekannte haben in einem Betrieb in der Brücker Landstraße einen Schaden von etwa 100 Euro angerichtet. Dazu zählt, dass acht Flaschen Bier zur Beute gehören.

17.01.2019

Aufatmen beim Bad Belziger Karnevalsverein (BKV): Die Zeit der Raumnot ist vorbei. Zwei feste Adressen stehen nun für Prunk- und andere Sitzungen zur Verfügung.

17.01.2019

Der Burgenwanderweg bleibt eine ausgezeichnete Route für passionierte Wanderer. Bereits zum vierten Mal hat er ein Siegel erhalten, das ihn als Top-Route ausweist. Die Region verspricht sich davon vor allem weitere Touristenströme.

17.01.2019