Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Feuerwehrverein mit neuem Vorstand
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Feuerwehrverein mit neuem Vorstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:17 16.09.2018
Christin Marohn engagiert sich ehrenamtlich im Feuerwehrverein Schwanebeck 2002. Quelle: Christiane Sommer
Schwanebeck

Der Feuerwehrverein Schwanebeck 2002 hat seit einem halben Jahr einen neuen Vorstand. An der Spitze desselben steht eine junge Frau. Es ist Christin Marohn, die seit 2013 im Dorf zu Hause ist. Auf die Frage, warum sie sich der Wahl gestellt hat, sagt sie: „Weil ich nicht wollte, dass der Verein stirbt.“

Engagiert ins Ehrenamt

Inzwischen hat sich die 29-Jährige in das umfangreiche Aufgabenfeld ihres neuen Ehrenamtes eingefunden. „Wie viel Arbeit damit verbunden ist, wurde mir jedoch erst während dieser Zeit klar“, bemerkt die zweifache Mutter. Mittlerweile hat der Verein, an dessen Spitze ein fünfköpfiger Vorstand agiert, auch seine ersten Bewährungsproben bestanden. Christin Marohn sagt: „Unser Familienfest zur Spielplatzeinweihung Ende Juni war ein guter Anfang.“

Einsatz für die Dorfgemeinschaft

Künftig will man sich nicht nur für die Belange der Feuerwehr engagieren, sondern auch für die Interessen der gesamten Dorfgemeinschaft. So soll der neue Spielplatz auf dem Dorfanger in gemeinschaftlicher Arbeit fertig gestellt und altes Brauchtum neu belebt werden. „Das Aufstellen des Maibaums ist in Schwanebeck vor einiger Zeit eingeschlafen. Der Baum soll aber wieder regelmäßig aufgestellt werden“, so die 29-Jährige. Ferner will man das in die Jahre gekommene Reitplatzareal am Ortsausgang in Richtung Lütte aufhübschen. „Dort soll es wieder schöner werden“, sagt Christin Marohn und betont, die Einwohner des 270 Seelendorfes aktiver einzubeziehen.

Lob für Helfer

„Mit diesem Ziel haben wir uns auch zur Wahl gestellt“, erklärt die junge Frau stellvertretend für den Vorstand. Dann lobt sie das Engagement aller Helfer, die in den zurückliegenden sechs Monaten zur Stelle waren, wenn Hilfe gebraucht wurde. Auch bislang vereinsinterne Veranstaltungen möchte sie für Nichtmitglieder öffnen. Inwieweit sich dieses Vorhaben verwirklichen lässt, muss im Vorstand noch beraten werden.

Begeisterung für die Feuerwehr

Ihre Begeisterung für die Feuerwehr entdeckte Christin Marohn vor sieben Jahren. Damals noch in Bad Belzig lebend, befand sie sich gerade in der Ausbildung zur Krankenschwester. „Vorher hatte ich nie etwas mit der Feuerwehr zu tun. Ich habe einmal in Schwanebeck zugesehen und mich in das Ganze verliebt“, offenbart sie. Schon kurze Zeit darauf war sie Teil des Frauenteams, dass erfolgreich an den Landesmeisterschaften im Feuerwehrsport teilnahm.

Mitgliederzahlen steigen an

Mit der Geburt von Tochter Mia und Sohn Phil schränkte die zweifache Mutter ihre feuerwehrsportlichen Aktivitäten vorübergehend ein. Jetzt gilt ihr Augenmerk zusätzlich dem 89 Mitglieder zählenden Verein. Seitdem dieser einen neuen Vorstand hat, ist die Mitgliederzahl in die Höhe geschnellt. So konnte die Mitgliederstatistik 2018 bereits um 14 Namen ergänzt werden. Die verbleibende Freizeit neben dem Beruf und dem ehrenamtlichem Engagement genießt die 29-Jährige Krankenschwester am liebsten mit der Familie. Haus und Hof fordern zudem weitere Energie.

Von Christiane Sommer

Dank Hinweisen hat das Veterinäramt 17 verwahrloste Möpse und Chihuahuas aus einem Einfamilienhaus in Neuendorf bei Niemegk befreien können. Die Hundehalterin war bereits mehrfach wegen tierschutzrechtlicher Vergehen aufgefallen.

14.09.2018

Die Bad Belziger Förderschule „Am Grünen Grund“ gewinnt beim Bundeswettbewerb einen Sonderpreis. Einzige Auszeichnung, die in das Land Brandenburg vergeben worden ist.

14.09.2018

Eine mehrmonatige Sperrung der Ortsdurchfahrt von Groß Briesen sowie unklare Umleitungsempfehlungen lassen Reiterhofchefin Sabine Opitz-Wieben um ihre Existenz fürchten. 30 Jobs stehen auf dem Spiel.

13.09.2018