Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Bad Belzig Quartiersmanager wird gesucht
Lokales Potsdam-Mittelmark Bad Belzig Quartiersmanager wird gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 31.07.2016
Schönes Wohnen im Klinkengrund Bad Belzig Quelle: René Gaffron
Anzeige
Bad Belzig

Für das Wohngebiet Klinkengrund wird ein Quartiersmanager gesucht. Er soll sich künftig vor Ort für die Verwirklichung der Ziele des Förderprogramms „Soziale Stadt“ einsetzen, in das Bad Belzig neuerdings aufgenommen ist. Neben der Realisierung einiger baulicher Vorhaben in dem Plattenbauviertel sind maßgeblich Erhalt und Verbesserung der Lebensqualität für die etwa 2500 Bewohner angestrebt. Dazu sind nicht zuletzt Aktivitäten für das soziale Miteinander von Jung und Alt gefragt.

Noch reichlich ein Monat ist Zeit, um sich am Interessenbekundungsverfahren zu beteiligen. Es ist nunmehr offen formuliert und unter anderem auf der Internetpräsenz der Kommune veröffentlicht. Zuvor hatte es einige kontroverse Diskussionen gegeben, nachdem die Verwaltung zunächst sieben ihrer Überzeugung nach geeignete Träger der Sozialarbeit wie Arbeits- und Ausbildungsförderungsverein Potsdam-Mittelmark oder Diakonisches Werk direkt ansprechen wollte. Uta Hohlfeld (die Linke) hatte diese willkürliche Eingrenzung beklagt. Zum einen wären beispielsweise Arbeitslosenverband oder Frauenbund offenbar ebenso wenig in Betracht gezogen worden wie zum anderen die Freiberufler.

Immerhin handelt es sich um eine Entscheidung über ein Budget von 25 000 Euro pro Jahr bis 2026, so die Fraktionschefin. Wobei der tatsächliche Zeit- und Kostenaufwand noch nicht absehbar ist und spätestens in drei Jahren nochmals auf den Prüfstand kommen sollen. Neben dem finanziellen Aspekt ist es den Stadtvätern jedoch wichtig, dass die Bewerber nicht nur allgemeine Erfahrungen in dem Metier vorweisen können, sondern vor allem die speziellen Gegebenheiten, Probleme und Akteure in der Siedlung kennen.

Vor dem Hintergrund waren es ausgerechnet Bauamtsleiter Christoph Grund und Hauptamtsleiter Heinz Friese, die an die Mitglieder in den parlamentarischen Gremien appellierten, dass nicht mit Formalien der eigentlich längst fällige Beginn der Arbeit aufgehalten werden sollte. Voraussichtlich im September soll nun die Stadtverordnetenversammlung nun eine Auswahl treffen.

Von René Gaffron

Potsdam-Mittelmark Wolga-Kosaken in Trebitz - Dombra und Kalinka

Vier betagte Herren bringen die Trebitzer Dorfkirche zum Kochen - ein Flirt mit dem Publikum inklusive! Die Wolga-Kosaken singen, tanzen und wollen den Brücker Ortsteil am liebsten gar nicht verlassen. Das Publikum dankt es ihnen mit viel Jubel.

25.07.2016
Potsdam-Mittelmark Zehn Jahre Handarbeitsgruppe - Mit Wollschals gegen die Armut

Mit Strickmützen und warmen Socken kämpfen fünf betagte Bad Belzigerinnen seit zehn Jahren gegen Armut und Kälte an – nun feiert die Handarbeitsgruppe der Volkssolidarität großes Jubiläum. Bei Sekt und Torte erinnern sich die Damen, wie alles anfing. Und daran, dass eine von ihnen sogar „zu dusselig“ zum Stricken gewesen sein soll.

25.07.2016

Rund 250.000 Euro ist er teuer, 290 PS warten unter der Motorhaube des Dahnsdorfer Feuerwehrwagens auf ihren Einsatz. Die Übergabe des neuen Fahrzeugs wurde zwar durch einen Alarm unterbrochen, doch die Stimmung im Planetaler Ortsteil konnte das nicht trüben.

25.07.2016
Anzeige